Dienstag, 17. Mai 2016

"Kochen für Seelenverwandte"

"Kochen für Seelenverwandte?"

Heute möchte ich euch das Buch "Kochen für Seelenverwandte" von Vivien Kesten und die Autorin selbst vorstellen!

Meine Rezension zum Buch


Klapptext:
Nach einer weiteren gescheiterten Beziehung hat Lou die Nase voll von Männern. Warum nur taucht gerade jetzt dieser unglaublich gut aussehende, neue Nachbar auf? Warum flirtet Morgan so offensichtlich mit ihr und was hat es mit dem Knistern, zwischen ihnen, auf sich? Welches Geheimnis verbirgt er vor ihr und was hat das alles mit einer ominösen Prophezeiung zu tun?
Finde es zusammen mit Lou heraus!


Cover:
Die Gestaltung des Buches ist für mich in diesem Fall durchaus ansehnlich aber nicht beeindruckend. Es verrät nicht viel über das Geschehen, was es aber auf gewisse Weise spannend macht und den Leser wirklich im Dunkeln tappen lässt über das Geheimnis um Malou.

Inhalt:
Die Geschichte ist für jeden etwas, der mit Lou ein kleines Abenteuer erleben will. Vivien Kesten hat eine schöne Geschichte aufgebaut, die es sich zu lesen lohnt. Ist man erstmal drin und die Seitenzahl schon deutlich fortgeschritten, ist zwar zu erahnen, wie die Zukunft aussieht jedoch bleibt es ein schönes kleines Erlebnis für zwischendurch. Die plötzliche Wendung in Lous Leben, verkörpert durch den atemberaubenden Morgan, hält anfangs noch Überraschungen und Witz bereit, die einen nicht gerade selten zum Schmunzeln bringen. Als es jedoch tiefer ins geheimnisvolle Geschehen um die Prophezeiung geht verliert sich das ein bisschen, da das meiste wie für den Leser voraussehbar ist. Jedoch ist die Geschichte mit Liebe geschrieben und der Leser kann sich gut in das Geschehen hineinversetzen und erlebt ein kleines aber nicht neues Abenteuer.

Charaktere:
Am liebsten hat mich die Protagonistin Lou für sich eingenommen, da sie für mich die authentischste Person war. Lou verfällt trotz ihrem Pech mit den Männern erneut der Liebe und zeigt für mich so toll, wie die Liebe uns den Kopf verdrehen kann und die Röte ins Gesicht treibt. Man konnte sich in Lou wunderbar hineinversetzen, da sie eine ganz normale junge Frau ist. Ihr Beruf hat eine Bücherfreak wie mich gleich fasziniert und sie mir noch sympathischer gemacht. Ihre innere Stärke kommt mit dem Geheimnis ihrer Herkunft besonders hervor und reißt den Leser mit.
Morgan war für mich wie ein Traum. Er ist die Nettigkeit und Liebe in Person und hat ihm etwas Wahrhaftigkeit genommen, da er zu perfekt scheint, um wahr zu sein. Die Liebe der beiden wirkt traumhaft und macht einem als Leser geradezu Hoffnung, dass die wahre Liebe existiert. Das ist der Autorin super gelungen. Jedoch ist es durch diese enorme Perfektion Morgans gegen Ende etwas verloren gegangen.
Von den Nebenpersonen hat es mir auch Joran angetan. Die kurzen Einblicke in seine Gedanken wurden zu guten Zeitpunkten gewählt und haben es einem so ermöglicht, auch mal einen Nebencharakter besser zu verstehen.

Schreibstil:
Das Buch liest sich wirklich sehr gut. Es sind ausreichend Details eingebaut worden und man kommt schnell ins Geschehen. Es ist weder hochkompliziert noch zu einfach gehalten und für mäßige Leseratten, die aber dem Fantasy-Genre verfallen sind, perfekt, denn Vivien Kesten hat alles nötige in die Geschichte hineingesteckt ohne einen großen Wälzer daraus machen zu müssen.

Fazit:
Mir hat es wirklich Spaß gemacht, das Buch von Vivien Kesten zu lesen, denn es ließ sich wirklich gut lesen vom Stil her und hatte eine tolle Protagonistin zu bieten, die den Leser mitzieht. Ich finde es perfekt, für Fantasy-Fans, die keine großen Wälzer mögen. Es ist eine für das Genre typische Geschichte, die jedoch wirklich eine sehr angenehme Stimmung nach Beenden des Buches hinterlässt. Man könnte sagen, es ist Balsam für die Seele.



Autorenvorstellung


Mein Name ist Vivien Kesten und ich bin im April 1990 geboren.

Bereits seit frühester Kindheit interessiere ich mich für Bücher. Am Anfang habe ich sie mir noch von meiner Mutter vorlesen lassen, doch das änderte sich sobald ich in die Schule kam.
Von Beginn an war ich fasziniert vom geschriebenen Wort. Am meisten begeisterten mich Fantasyromane. Doch auch der ein oder andere Roman oder Humoristisches findet sich in meinem Bücherregal.


Erste Erfahrungen als Autor sammelte ich 2009. Damals war ich in einem Internetforum für Lyrik unterwegs, dort startete dann das Projekt "Kinder visualisieren für Kinder" bei dem ich mich, als jüngste Autorin, beteiligen durfte. Das Buch dazu heißt "Karussell der Träume" und ist seit 2010 im Handel erhältlich. Dort sammelten die beteiligten Autoren Gedichte und kleine Geschichten für Kinder im Vorschulalter.

Bereits damals, hatte ich den Traum, irgendwann mal ein Buch in den Händen zu halten, dass nur von mir ist. Bis es allerdings soweit war, sollte noch einige Zeit vergehen.

In der Zwischenzeit lernte ich meinen Mann kennen und bekam 2013 einen Sohn. Doch selbst in dieser Zeit schrieb ich immer wieder, hauptsächlich Gedichte.

Im März 2016 war es dann soweit, endlich entschied ich mich, es zu wagen ein Buch zu veröffentlichen. Ich veröffentlichte meinen Gedichtband "Liebe und andere Risiken", dadurch lernte ich, wie es funktionierte im Selbstverlag zu veröffentlichen und entdeckte die vielen Möglichkeiten die man als Autor heutzutage hat. Nachdem ich festgestellt hatte, dass es nicht mehr nötig ist, einen Verlag zu überreden, dein Buch herauszubringen wurde vieles einfacher.

Endlich hatte ich den Mut und entwickelte den Ehrgeiz ein "richtiges" Buch zu schreiben. Doch noch fehlte mir die passende Idee.

Eines Nachts dann hatte ich einen Traum, der mich einfach nicht mehr los ließ. Über zwei Wochen behielt ich diesen Traum in meinem Kopf, bevor ich anfing ihn nieder zu schreiben. So entstand "Kochen für Seelenverwandte: Morgan und Lou". Anfangs hatte ich noch Probleme mit dem Titel, der entstand erst durch lange Überlegungen, kurz vor Beendigung des Manuskriptes.

Ich war wahnsinnig stolz, als ich endlich mein erstes richtiges Buch in den Händen halten konnte. Natürlich ist man, ohne Verlag, für alles selbst verantwortlich: Geschichte, Cover und Rechtschreibfehler ;)

Vor ein paar Tagen habe ich begonnen eine neue Geschichte zu schreiben und bin schon sehr gespannt wie sich alles entwickelt. Ich versuche mich mal an einem ganz neuen Genre und freue mich schon jetzt auf das Endergebnis.



Hoffentlich war meine kleine Geschichte aufschlussreich und interessant für euch. Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr mich natürlich gern auf meiner Facebook-Seite anschreiben.




Alles Liebe und viele gute Bücher wünscht euch

Vivien Kesten


Ich hoffe, meine erste richtige Autorenvorstellung hat euch gefallen!
Vielen Dank an Vivien Kesten für die tolle Zusammenarbeit :) Ich bin gespannt auf dein neues Buch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen