Donnerstag, 21. Juli 2016

Gastrezension - "Aurora Sea"

Allgemeines:

  • Titel:   "Aurora Sea"
  • Autor:   Nadine Stenglein
  • Format:    Taschenbuch   /   Ebook
  • Preis:      12,99 €     /    4,99€
  • Seitenanzahl:    244
  • Verlag:   Feelings

Klapptext:
Das Raunen des Meeres: Romantisch, fantastisch und spannungsgeladen! 
Vor Jahren verschwand das Flugzeug, in dem Emmas Eltern saßen, spurlos über dem Meer. Eine Weile später wiederholt sich ein solches Ereignis. Emma wohnt seit dem Verlust ihrer Eltern bei ihrer Tante Mathilda auf Sylt und erhält plötzlich SMS-Nachrichten von einem gewissen Jamie, der behauptet Passagier der letzten Unglücksmaschine gewesen zu sein. Als sie Jamie später auf einer geheimnisvollen Insel trifft, die wie aus dem Nichts mitten im Meer auftaucht, erfährt sie, dass in den Tiefen des Meeres Gefahren lauern, die nicht nur ihr zum Verhängnis werden sollen. Zudem hat es sich der junge Evenfall, ein Meereswesen, in den Kopf gesetzt, Emma um jeden Preis zu seiner Gefährtin zu machen...

Meine Meinung:
Dieses Debüt ist ein spannendes Buch für zwischendurch.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen: Er ist flüssig und dabei angenehm und leicht zu lesen. Nie mangelt es an Spannung, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt war.
Man kann sich gut in die Protagonistin Emma hinein versetzen und mit ihr mitfiebern und mitbangen. 
Auch die Liebe spielt in diesem Buch eine kleine Rolle, allerdings kam es für mich hier nicht richtig rüber. 
Besonders gut werden Emmas Gedanken und Gefühle, sowie auch die Umgebung und die Meerwesen geschildert.
Die Nebencharaktere hätten meiner Meinung nach noch etwas mehr ausgebaut werden können.
Ansonsten war es aber sehr angenehm zu lesen.

Fazit:
"Aurora Sea" ist ein spannungsgeladenes Fantasy-Debüt mit einem Hauch an Romantik. 

Meine Bewertung:




Hier könnt ihr euch das Buch direkt zu legen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen