Dienstag, 19. Juli 2016

Gastrezension - "The Club - Flirt"

Allgemeines:

  • Titel: "The Club - Flirt"
  • Autor: Lauren Rowe
  • Format:   Broschiert   / E-Book
  • Preis:     12,99€    /    7,99 €
  • Seitenanzahl:  400
  • Verlag:    Piper
  • Anmerkung: Band 1 der Reihe "The Club"
Inhalt:
Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er 'The Club': Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

Meine Meinung:
"The Club - Flirt" ist eine locker-leichte Lektüre für zwischendurch.
Das Buch besticht durch seinen angenehmen und flüssigen Schreibstil, der sich so gut lesen lässt, dass die Seiten nur so dahin fliegen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Sarah, der Anmeldeassistentin, und Jonas erzählt, sodass man gut die Gedanken und Gefühle der beiden miterleben kann. Dennoch wirken manche Handlungen und Reaktionen von ihnen teilweise unglaubwürdig, da es eher nicht dem Charakter der- bzw. desjenigen entspricht oder die Wandlung  zu schnell vonstatten geht. 
Die Liebesszenen sind teilweise sehr prickelnd und erotisch.
Vom Club selbst bekommt man zum Teil nur wenig mit, aber am Ende wird noch einmal deutlich, dass der Club auch in den nächsten Teilen eine Rolle spielen wird.
Für all diejenigen, die auch etwas zum Nachdenken und Philosophisches haben möchten, lässt sich sagen, dass hier auch Platons Höhlengleichnis und seine Ideenlehre eine Rolle spielen und immer mal wieder zur Sprache kommen.

Fazit:

Dies ist eine locker-leichte prickelnde und erotische Lektüre für zwischendurch, die teilweise auch mit spannenden, philosophischen und humorvollen Elementen geschmückt ist.

Meine Bewertung:




Fortsetzung:


Hier könnt ihr das Buch direkt über Amazon bestellen :) Falls ihr mehr über die Autorin erfahren wollt, schaut auf ihrer Seite auf der  Verlagshomepage vorbei!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen