Montag, 22. August 2016



Heute ist es soweit!!! Der Auftakt des neuen Zweiteilers der Erfolgsautorin der "Nightschool-Reihe" C. J. Daugherty erscheint und hier könnt ihr meine Meinung zu dieser Neuerscheinung lesen!




"Secret Fire - Die Entflammten" ist der Auftakt der neuen Dilogie der Bestseller-Autorin. Jedoch schrieb sie es nicht allein, wie Amazon und auch lovelybooks verlauten lässt. Es ist ein gemeinsamen Projekt der beiden Autorinnen C. J. Daugherty und Carina Rozenfeld!

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sasha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sasha zu opfern?Charmant, actionreich und romantisch: Secret Fire ist der Auftakt eines neuen Zweiteilers von Night-School-Bestseller-Autorin C. J. Daugherty.

 
Cover:
Das Cover erfüllt jeden Fall den Zweck, auf sich aufmerksam zu machen. Die auffälligen Farben verbunden mit diesem metallisch glänzendem Touch ist schön anzusehen und nicht jeden Tag anzutreffen. Die abgebildeten Symbole sind sehr rätselhaft und machen definitiv neugierig. Auch das abgebildete Mädchen fügt sich super in das Cover ein.

Carina Rozenfeld
Inhalt:
Fantasy, Bauchkribbeln, Abenteuer - Die Geschichte der beiden Jugendlichen Taylor und Sacha ist sehr faszinierend und wahnsinnig spannend. 
Ein Fluch, der schon seit Jahrhunderten auf der Familie Winters lastet, verändert das Leben der beiden bis sie sich letzten Endes nur noch helfen können, wenn sie zusammenarbeiten. 
Schon zu Anfang wird man in die merkwürdige Situation von Sacha geworfen und merkt sofort, dass die Geschichte einiges zu bieten hat.
Die Geschichte ist spannend, hält Wendungen bereit und begeistert durch viele Geheimnisse, denen man mit Taylor und Sacha auf die Spur geht.
Alles in allem, eine spannende und definitiv mitreißende Geschichte. 
Aber auch etwas enttäuscht, wurde ich zurück gelassen. Die Geschichte bietet nicht nur Spannung sondern auch diverse Logikfehlern, die dem Leser etwas die Freude nehmen. Manche Aspekte wurden nur oberflächlich erklärt, erschienen unglaubwürdig und waren mir teilweise auch zu unauthentisch wie zum Beispiel das dunkle Milieu, in dem sich Sacha zeitweise bewegt. 
Besonders enttäuschend war für mich das Ende. Die letzten Seiten sind so bedeutend, weil sie den letzten wichtigen Eindruck auf den Leser machen. Bei "Secret Fire" ist der Eindruck leider nicht der beste, da es sich weder um einen Cliffhanger noch ein abgeschlossenes Ende handelt. Es wirkt, als wurde plötzlich entschieden, im nächsten Band einfach weiter zu schreiben. Es handelt sich um keine Schlüsselszene, keine spannende Szene ... eher ein Übergang. Das ist meines Erachtens für das Buch wirklich schade, da ich Sachas und Taylors Geschichte wirklich gut finde.

Charaktere:
Taylor und Sacha sind wahrlich so unterschiedlich wie Tag und Nacht - einzig und allein der Wille, für Sachas Leben zu kämpfen verbindet sie und ihre Vergangenheit.
Sacha gefiel mir mt seiner draufgängerischen Art sehr, da man seine Gefühle wirklich gut nachvollziehen konnte. Auch seine wagemutigen Aktionen konnte man angesichts seiner Situation verstehen und litt wirklich mit ihm.
Taylor war trotz ihres guten Charakters ein schweiriger Charakter für mich. Sie verkörpert das Klischee des braven lieben Mädchens zu gut. Mit 17 Jahren legt sie eine Ausdrucksweise und ein Verhalten an den Tag, was sich mit ihrem Alter widerspricht. Manche Jugendliche sind in diesem Alter bereits sehr reif, doch bei Taylor war es für mich oft übertrieben sodass ich mit ihr nicht komplett warm werden konnte.
Die Nebencharaktere sind mehr als individuell. Es finden sich Personen, die man trotz ihrer rupiggen oder geheimnisvollen Art sofort ins Herz schließt, während andere mit ihrem Verhalten die Wut im Leser schüren. 
Da wird einem auf jeden Fall einiges geboten.

Schreibstil:
C. J. Daugherty
Die Autorinnen schreiben sehr fließend und angenehm. Die Seiten fliegen nur so vorbei, da man sich alles sehr gut vorstellen kann und man in die Geschichte gezogen wird. 
Die Spannung hält einen fest, sodass  man das Buch kaum aus der Hand legen kann.

Fazit:
"Secret Fire - Die Entflammten" ist ein spannender Auftakt einer faszinierenden Geschichte! 
Trotz der teilweise schwerwiegenden Enttäuschen bezüglich der Umsetzung, bin ich trotzdem gespannt auf Band 2, da mich die Handlung wirklich mitgerissen hat und ich in jeder Sekunde mehr über den Fluch und den Kampf gegen das Böse wissen wollte. 
Die Idee ist wirklich gut und absolut dazu fähig, die Leser für sich zu gewinnen.

Meine Bewertung:



Ihr wollt wissen, was es mit diesem mysteriösen Fluch auf sich hat und warum Taylor die Einzige ist, die ihn retten kann? Dann  bestellt euch "Secret Fire" gleich hier!

Kommentare:

  1. Huhuu :)

    Ich warte noch auf mein Buch, aber was du geschrieben hast, hört sich nicht so toll an. Ich bin gespannt, wie es mir gefallen wird :)

    LG Sonia

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich ja sehr auf deine Meinung gespannt :) es ist ja nicht schlecht... Spaß hat es auf jeden Fall gemacht aber es ist definitiv Potenzial zu mehr da.

    LG und ein lesereiches Wochenende!
    Annso

    AntwortenLöschen