Freitag, 26. August 2016

Rezension "Nadja - Der Wächterin Erbe"


 Worum geht es? 
Nadja ist eine mitreißende Erzählung für Jung und Alt mit einem historischen Hintergrund. Die Haupthandlung findet in Dresden statt. Fantasy trifft auf deutsche Adelsgeschlechter. Der Leser besucht die ältesten Orte Deutschlands, trifft auf Geister, Dämonen und Burgen. Alte Magie gemischt mit der realen Zeit. Nadja, welche Schweres durchlebte, einsam wandelte, gerät in ein fantastisches Abenteuer. Sie erfährt von einem Erbe, einer Familie, einem alten Geheimnis.




Cover:
Die Gestaltung des Buches ist wirklich etwas Besonderes.
Es zieht die Aufmerksamkeit des Lesers sofot auf sich, da es auffällig gestaltet ist durch die hellen Grüntöne. Die abgebildeten Elemente stehen toll mit dem Inhalt in Verbindung. Wer beispielsweise wissen will, was das Kleeblatt für eine besondere Rolle spielt, muss Nadja selbst kennenlernen. 
Das im Hintergrund versteckte Gesicht erkannte ich auf den zweiten Blick, finde aber, dass es sich sehr gut einfügt. Insgesamt ziert Nadjas Geschichte ein sehr gelungenes Cover. 

Inhalt:
Steffi Krumbiegel bietet uns die berührende Geschichte einer jungen Frau. Nadja leidet unter ihrer Vergangenheit und sieht sich plötzlich der größten Veränderung ihre Lebens gegenüber. DEr Kampf gegen die dunkle Magie ist ihr Schicksal und Nadja muss alles daran setzen, es auch sich selbst zu beweisen, dass sie dem gerecht wird. 
Wir werden in die Welt der Übernatürlichen entführt und mit Geistern und Dämonen konfontiert. 
Die Handlung hat mich vollkommen mitgerissen, denn da ist die Spannung allgegenwärtig.Sehr gut durchdacht und mit vielen überraschenden Wendungen, verliert sich der Leser in Nadjas Geschichte und kann es gar nicht glauben, dass es nach knapp 300 Seiten zu Ende ist.
Verbunden mit einem wirklich grandiosen Setting zauberte Steffi Krumbiegel eine facettenreiche Geschichte zu Papier, die ich jedem empfehlen kann, der Fantasy mal ganz nah erleben möchte.



Charakter:
Wir lernen vor allem die Protagonistin Nadja kennen, die den Leser durch ihre berührende Kindheit in ihren Bann zieht. Sie hat sich vin den Menschen zurückgezogen, vertraut nicht sofort. 
Als ihr Leben ganz plötzlich auf den Kopf gestellt wird, weil sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, sieht sie sich großen Herausforderungen gegenüber, die viel Mut und Selbstvertrauen von ihr fordern.
Nadja ist eine überzeugende Protagonistin, die sich in die Herzen der Leser schleicht. Sie ist keine Figur, die einem jeden Tag begegnet, keine geborene Heldin. Nadja muss für sich und ihr Erbe kämpfen und wird dem Leser immer sympathischer sodass man sie nur ungern am Ende des Buches gehen lässt. 
Auch die anderen Charaktere stehen mit jeder weiterer Seite dem Leser immer näher.
Ich möchte gar nicht so viel über sie sagen, da man sie wirklich selbst kennenlernen muss und für sich selbst entscheiden muss, wem man als Leser traut oder nicht, denn da warten so einige Überraschungen, die einen nur noch mehr begeistern. 

Schreibstil:
Es ist wirklich bemerkenswert, wie Steffi Krumbiegel uns ihre Protagonistin auch mit ihren Worten spüren lässt. Nadja ist eine besondere Persönlichkeit, die viel Leid ertragen musste und die sich durch die Herausforderungen, die im Auftakt der Reihe auf sie zukommen, wirklich sehr gut entwickelt. Das merkt man auch an dem Sprachstil, da die Geschichte aus Nadjas Sicht geschrieben ist und man ihr somit sehr nah ist und sich mit ihr entwickelt. 
Man kann sich gut in die Geschichte hineinversetzen und wird von der Autorin förmlich nach Dresden entführt, wo man mit Nadja spannende Erlebnisse hat.
Manchmal fehlte es mir ein wenig an Ausführlichkeit, da manche Situationen mehr Erklärung gefordert haben, den Leser jedoch etwas veriwirrt zurückließen, was schade ist.

Mein Fazit:
"Nadja - Der Wächterin Erbe" erzählt ein spannendes Abenteuer und berichtet von der beeindruckenden Entwicklung einer jungen Frau, die lernt, Mut zu fassen und daran zu glauben, dass sie Herausforderungen meistern kann. Ein wundervolles Setting, was eine spannende Geschichte zu erzählen hat. Taucht ein in die Welt der Adelsgeschlechter und der Magie der Wächter und Jäger. Lasst euch von Nadja trotz vereinzelter Lücken und ein bisschen Verwirrung begeistern, denn die Geschichte der Erbin der Wächter hat jegliche Aufmerksamkeit verdient und nimmt einen mit auf ein magisches Abenteuer.

Meine Bewertung:


Ihr wollt wissen, was es mit den Wächtern und Jägern auf sich hat und wie Nadja ihr Schicksal meistert? Dann schaut unbedingt hier vorbei und bald könnt ihr NAdjas Geschichte in den Händen halten!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen