Donnerstag, 24. November 2016

Rezension - "Dark Herione"












Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeiung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?





Cover:
Ich finde das Cover wirklich toll! Es hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht und erfüllt somit die wichtigste Aufgabe eines Covers. Ich finde es kreativ und ansehnlich gestaltet, denn die Rose macht echt was her. Für mich passt es damit auch zu einem Vampirroman, denn für mich passte es einfach.

Inhalt:
Mich konnte die Geschichte wirklich total begeistern. Ich war sofort mitten drin, da der Einstieg spannend gestaltet wurde und wirklich neugierig auf den weiteren Verlauf machte. Das Buch lebte von meiner Neugier.
Ich empfand es dadurch als sehr spannend, da ich immer neugieriger gemacht wurde und das Buch trotz mancher Längen kaum aus der Hand legen konnte. 
Ich verfolgte die Geschichte sehr gerne und erlebte gerne mit, wie sich die Protagonisten entwickelten.
Die Geschichte war mit actionreichen und ruhigeren Szenen vielseitig gestaltet. Es war für mich dahingehend wirklich alles dabei. Kampf sowie Emotionen. 
Eine spannende Mischung, die mir gefallen hat, auch wenn das Ende als böser Cliffhanger unterschiedlich anzusehen ist.



Charaktere:
Als Protagonistin stand vor allem Violet im Mittelpunkt. Sie hat schon einiges ertragen müssen, ist aber dennoch eine entschlossene und mutige junge Frau, was mich sehr begeistert hat. Ich konnte ihre Gedanken und ihr Handeln wirklich nachvollziehen und mich gut in sie hineinversetzen, da man vor allem durch die Ich-Perspektive ihr sehr nahe sein konnte. Dies wurde mit ihrer Entwicklung immer stärker. Während sie am Anfang wirklich die Sturheit in Person war, entwickelte sie sich weiter und das auch wirklich überzeugend.
Auch die anderen Charaktere wie beispielsweise der Prinz der königlichen Vampirfamilie, Kaspar, gehört dazu. Er brachte wirklich Spannung in die Geschichte, da man lange wenig über die Hintergründe seines Handeln erfuhr. Das fand ich teilweise etwas schade, doch dem Spaß am Lesen des Buches hat es keinen Abbruch getan.
Ich traf auf viele Personen, auf die meist nicht näher eingegangen wurde aber das fand ich nicht störend, denn so ging es in der Geschichte die meiste Zeit zügig voran.
 

Schreibstil:
Abigail Gibbs
Der Schreibstil der Autorin konnte mich größtenteils sehr begeistert, denn er war leicht und fließend zu lesen und damit einfach passend zu einem Jugendbuch. Ich konnte mich gut in das Geschehen hineinversetzen, was meiner Ansicht nach ein bedeutender Aspekt ist. Manchmal war es mir etwas zu langatmig, was mir meine Lust zum Lesen teilweise ein wenig nahm. 
Jedoch konnte ich mich auf jeden Fall in das Geschehen hineinversetzen, was mir sehr gefiel.
Abigail Gibbs gelang es in ihrem Roman wirklich, Spannung in die Geschichte zu bringen. Ich wurde von so mancher Wendung überrascht und deswegen machte es mir wirklich Spaß, Violets Geschichte zu verfolgen.

Fazit:
Insgesamt gefiel mir "Dark Heroine" wirklich sehr gut! Bis auf wenige Schwächen, konnte es mich überzeugen und ich hatte Spaß daran, das Buch zu lesen.
Ich bin wirklich neugierig auf den nächsten Band!

 


Hier könnt ihr sofort den neuen, spannenden Vampirroman über die Verlagsseite zu euch nach Hause holen!
 

Kommentare:

  1. Ich habe schon öfters das grandiose Cover von Dark Heroine gesehen, aber bisher war mein Interesse an dem Buch nicht so groß, weil Vampire eher nicht mein Ding sind ... Aber jetzt steht dank deiner Rezension für mich fest: dieses Buch muss ich haben 😍 Ist der zweite Band denn eigentlich schon erschienen? Ich mag es nämlich nicht sonderlich, eine weitere Buchreihe zu beginnen und dann ca. 1 Jahr zu warten bis die Fortsetzung rauskommt.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,
      das freut mich ja, dass meine Rezi dich dazu animiert :)
      Der nächste Teil "Autumn Rose" ist bereits erschienen und hat ein genauso geniales Cover wie Band 1 kann ich dir sagen :)
      LG Ann-Sophie

      Löschen