Dienstag, 15. November 2016

Rezension - "Drachenglas"


Dies ist Band 1 der Trilogie "Drachenglas"!
 

Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt.
Dadurch verändert sich alles.
Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken.
Glaubt sie.
Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann.
Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?




Cover:
Ich finde das Cover sehr schön gestaltet. Es wirkt magisch, da es schlicht gehalten aber trotzdem mit diesen ornamentartigen Elementen versehen ist. Man weiß, dass man sich auf Fantasy einstellen kann, doch nicht, was einen so genau erwartet. Man wird neugierig auf die Geschichte, sodass ich das Cover als sehr gelungen einstufen kann.
Inhalt:
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Der Handlungsverlauf konnte mich mitreißen da es wirklich sehr spannend wurde. Runas Leben ist alles andere als normal. Der mysteriöse Tod ihrer Mutter, die schwierige Beziehung zu ihrem Vater und dann noch diese Welt, die nur sie betreten kann. Sie soll eine bedeutende Rolle spielen, was den Ausgang des Krieges, der in Glass wütet, spielen... Sie soll alle retten können.
Bereits der Einstieg gefiel mir, da man sich sofort in Runas Leben wiederfand und man sofort vom Geschehen mitgerissen wurde. Es entwickelte sich ein richtiges Abenteuer mit Wendungen und Überraschungen, dass mich die Geschichte aufgeregt verfolgen ließ.
Mir gefiel die Grundidee der Autorin auch sehr gut, wie die Glass aufgebaut war und die mysteriöse Seite der besonderen Bewohner dieser Welt. Ich konnte gar nicht genug darüber erfahren.
Auf jeden Fall wurde ich sehr gut von dem Auftakt der Reihe unterhalten und am Ende neugierig auf Band 2 zurückgelassen.


Charaktere:
Abzüge muss ich dem Buch wegen seiner Charaktere geben. Sie sind vielseitig gestaltet und man schließt sie wirklich ins Herz beziehungsweise sie werden zu Freunden.
An sich fand ich sie auch sehr gut dargestellt, vor allem äußerlich.
Teilweise konnte ich ihr Handeln jedoch nicht so ganz nachvollziehen, denn es wirkte an manchen Stellen geradezu sprunghaft und der Situation angemessen aber irgendwie nicht ins Gesamtbild passen. Auch die Motivation fand ich vor allem von der Familie der Königin nicht ganz verständlich dargestellt. Deswegen konnte ich bei vielen Figuren keine so richtige Tiefe wahrnehmen und sie wirkten immer oberflächlich angekratzt. 
Ich hoffe, im nächsten Band vor allem darüber mehr zu erfahren.
Ansonsten gefielen mir die Charaktere in ihrer Art und Weise sehr gut und passten sehr gut in die Geschichte hinein.

Schreibstil:
Der Schreibstil von Jaqueline Mercedes konnte mich überzeugen. Ich wurde von der Geschichte mitgerissen, konnte gänzlich in das beschriebene Geschehen abtauchen. Die Personen und Orte wurden sehr gut beschrieben, sodass man sie sich bildlich vorstellen konnte. Hinzu kam, dass sie die Geschichte wirklich sehr fließend lesen ließ und ich sie geradezu verschlungen habe.

Fazit:

Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich habe das Buch geradezu verschlungen, sodass ich jetzt hibbelig auf Band 2 warte. Ich hoffe, darin die Charaktere etwas näher kennenzulernen um sie auch gänzlich zu verstehen.
Ich bin gespannt, wie Jaqueline Mercedes die Geschichte von Runa und Dian weiterführt.



Ihr seid auf der Suche nach einer spannenden Geschichte und neugierig auf "Drachenglas" geworden? Dann klickt hier ...

Kommentare:

  1. Hallo :-)
    eine tolle Rezension. Dieses Buch begegnet mir gerade online auch sehr häufig, dieses Cover fällt einfach auf: Es wirkt irgendwie magisch, genau wie du schreibst. Mir war gar nicht klar, dass es dann einen zweiten Teil geben wird. Da werde ich wohl warten bis dieser erschienen ist. Mit der Geduld habe ich es meist nicht so, wenn die Geschichte spannend war. :-)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend
    Ena
    www.tintentick.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ena, bald startet bei mir die Blogtour dazu. Genauer gesagt Sonntag :) Vielleicht magst du ja vorbeischauen und deine Chance vielleicht bei dem Gewinnspiel nutzen :D Es ohnt sich durchaus, auch wenn dem Warten auf Band 2 dadurch kein Einhalt geboten wird aber Jaqueline schreibt schon fleißig :) LG und die einen schönen Abend <3 Annso

      Löschen