Samstag, 21. Oktober 2017

Die Jugend von heute... Rezension zu "Immer diese Herzscheiße"


YOU ONLY LIVE ONCE

Die 15-jährige Sarah lebt im Stuttgarter Hallschlag. Da wo niemand sein will. Da wo man nie rauskommt, egal wie sehr man sich anstrengt. Ihr Berufswunsch: Hartz IV. Ihre Hobbies: klauen, trinken, Spaß haben. Zukunft: völlig egal. Jemand wie sie hat sowieso keine Chance. Dann wird sie beim Dealen erwischt und ihr Lehrer stellt ihr ein Ultimatum: Entweder sie macht bei einem Theaterprojekt mit oder sie fliegt von der Schule. Widerwillig wagt sich Sarah in eine ihr völlig fremde Welt. Doch als sie Paul kennenlernt, wird ihr klar, dass es vielleicht doch ein paar Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Cover:
Das Cover bringt aus meiner Sicht perfekt rüber, was einen in dieser Geschichte erwartet. Man muss sich auf eine rebellische Fünfzehnjährige einstellen, die von der Liebe ganz schön durchgeschüttelt wird.  Die Gestaltung des Buches macht auf jeden Fall auf die Geschichte aufmerksam, sodass ich das Cover sehr gelungen finde.
Inhalt:
Nana Rademacher erzählt durch Sarah eine Geschichte, die uns mehr angeht, als wir im ersten Moment denken. Es öffnet aus meiner Sicht dem Leser die Augen für die heutigen Möglichkeiten von Jugendlichen und wie viel ein wenig Unterstützung ändern kann. 

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Gewinne einen Drachen ... Gewinnspiel zu "Dunkelherz"

Ihr fragt euch sicher, warum hier momentan nicht so viel los ist ... Das liegt daran, dass ich mein Studium begonnen habe und das geht ziemlich stressig zu. Trotz dass ich gefühlt jeden Abend totmüde bin, ist es eine schöne Art von Stress, weil es Spaß macht!
Heute Nachmittag nehme ich mir die Zeit, einen Autor meiner neuen Heimatstadt zu treffen :) Seid ihr neugierig, wer es ist? Dann schaut heute Abend mal bei Facebook vorbei!

Doch trotz dasss ich momentan nicht so viel zum Lesen komme, habe ich mal wieder Lust euch zu beschenken. Das macht mir jedes Mal wieder wahnsinnig viel Spaß und aufgeregt bin ich auch jedes Mal wieder!

Doch was gibt es heute zu gewinnen?

Dienstag, 17. Oktober 2017

Eine Welt von Geschichten und Drachen ... Rezension zu "Iskari-Der Sturm naht"




Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …


Cover:
Aufgrund des Covers rief der Buchliebhaber in mir zum ersten Mal: Das musst du haben!
Es passt nicht nur sehr gut zur Geschichte, wie man im Nachhinein feststellt, sondern es ist sehr anprechend gestaltet mit der geheimnisvollen Aufmachung und den zarten Akzenten durch Glitzer. Auf jeden Fall ein wahrer Hingucker, an dem man nicht vorbei gehen kann.

Inhalt:
Ich möchte inhaltlich gar nicht so viel verraten außer: Lest es!
Für mich ist "Iskari" eine besondere Fantasygeschichte, die mich mit einer spannenden und mitreißenden Story in ihren Bann gezogen hat. Von Anfang bis Ende hing mein Blick an den Seiten und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil mich die Geschichte mit ihrer Komplexität und Tiefe so begeistert hat.

Freitag, 13. Oktober 2017

Die Welt der Dschinn ... Rezension zu "Nalia - Tochter der Elemente"






Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen. Denn sie ist eine Dschinn und als Sklavin des geheimnisvollen Malek Alzahabi auf der Erde gefangen. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch im Zuge eines grausamen Umsturzes wurde sie auf die Erde verschleppt. Sie dient Malek und ist an ihn gebunden, bis er seinen dritten Wunsch ausspricht. Doch das tut er nicht, denn er will sie keinesfalls gehen lassen. Er hat sich in sie verliebt. Dann taucht plötzlich Raif auf, Rebellenführer aus Ardjinna. Gegen ihren Willen fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch das hat natürlich seinen Preis ...


Cover:
Mich hat das Cover sofort auf das Buch aufmerksam gemacht. Es ist ansprechend gestaltet, sodass man neugierig wird, was ich in der heutigen Cover-Vielfalt sehr wichtig finde. Zusätzlich erzeugt es sofort das Flair von 1001 Nacht und passt damit sehr gut zum Inhalt. 

Inhalt:
Inhaltlich ist Nalias Geschichte für mich durchweg spannend und abwechslungsreich gewesen. Freundschaft, Romantik, Kämpfe und Rebellion spielen in die Handlung mit rein und ich muss sagen, dass mich das zu keiner Sekunde gelangweilt hat. 
Von Anfang bis Ende habe ich den weiteren Verlauf der Geschichte neugierig verfolgt! Auch der Einstieg fiel mir leicht, da Heather Demetrios einen sofort in Nalias Leben entführt und somit meine Neugierde wecken konnte.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Josie mitten im Kampf der Titanen ... Rezension zu "Im leuchtenden Sturm"



Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen - so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken ...



Cover:
Ich bin ein großer Fan der Cover der Trilogie! Auch Band 2 besticht mit dem mystischen Flair durch die Sternenbilder und die Farbgestaltung. Die einzelnen Bände passen nicht nur gut zueinander, sondern sind auch so ein kleiner Blickfang, der sofort meine Aufmerksamkeit erregte.

Inhalt:
Die einzige Schwachstelle sehe ich in diesem Buch leider bei der Handlung. Der zweite Teil besteht aus meiner Sicht lediglich aus erotischen Szenen zwischen Josie und Seth oder Seths innerem Kampf und ständiger Diskussion mit sich selbst, dass er Josie nicht verdient und sie verlässt, aber das doch wieder auch nicht richtig ist und daraufhin Josie verwirrt ist.
Wenn man sich viel Handlungsfortschritt beim Kampf gegen die Titanen erhofft, wurde ich zumindest enttäuscht. Da geht kaum etwas voran, weil das Buch sich hauptsächlich um oben genanntes Problem dreht. 

Dienstag, 10. Oktober 2017

Gewinner der Blogtour zu "Dignity RIsing" von Hedy Loewe

Wir hoffen natürlich, dass unsere Beiträge zu "Dignity Rising - Gefesselte Seelen" von Hedy Loewe gefallen hat!
Ich persönlich kann euch das Buch nur empfehlen, auch wenn ihr nicht unter den Gewinnern seid. Schaut rein in die Geschichte und lasst euch genausod avon begeistern wie wir!




Ich möchte euch selbstverständlich auch verraten, wer nun zu den glücklichen Gewinnern gehört, die sich über tolle Preise freuen dürfen:
 

Samstag, 7. Oktober 2017

Berührend, emotional und aktuell! ... Rezension zu "Über alle Grenzen" von Maya Shepherd




Eine Liebe, die sich über jedes Hindernis hinwegsetzt.
Eine Liebe, die unter die Haut geht.
Eine Liebe, die keine Grenzen kennt.
Wörter, Zahlen und Sätze zieren Annas Körper. Dort, wo niemand sie sieht. Unauslöschbar sind sie in ihre Haut geritzt. Sie bleiben für immer und verschwinden nicht einfach wie ihr Vater, der ihre Mutter für eine Jüngere verlassen hat.
Yasin kommt aus dem Kosovo. Wie viele Flüchtlinge sucht er in Deutschland Schutz, in der Hoffnung auf ein neues, sicheres Leben. Er spricht fließend Deutsch und trotzdem hört ihm niemand zu. Niemand sieht ihn.
Bis er Anna begegnet. Das traurige und verschlossene Mädchen ist der erste Mensch, der ihn als Person und nicht nur als Flüchtling sieht.


Cover:

Ich mag das Cover. Es ist mit wenigen Elementen schlicht gehalten, die jedoch gut zum Inhalt passen. Es würde vielleicht nicht unbedingt sofort meinen Blick fesseln, doch es sieht dennoch sehr schön aus.

Inhalt:
Wow! Was für eine berührende Geschichte! Maya Shepherd hat sich in "Über alle Grenzen" auf zwei sehr aktuelle und bewegende Themen fokussiert, sodass diese mich auch wirklich überzeugen konnten.