Montag, 22. Juni 2020

So romantisch, so authentisch, so echt ... Rezension zu "Weil ich dich sehe" von Julia Beylouny



Titel: "Weil ich dich sehe"
Autor: Julia Beylouny
Erscheinungsdatum: 16. April 2020
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 12,89€ / 5,90€
Seitenzahl: 320
Verlag: dip3



Habt ihr in euren Regalen auch Geschichten von Autor*innen, die Liebesgeschichten einfach immer wieder total besonders machen? Julia Beylouny ist für mich so eine Autorin, denn jede ihrer Liebesgeschichten ist total einzigartig, aber in gleicher Weise bewegend. Heute gibt es meine Meinung zu ihrem neuen Buch "Weil ich dich sehe"



Worum geht es?

Allie weiß einfach nicht, wie es mit ihr und Ian weitergehen soll. Sie braucht dringend eine Auszeit vom sorgenvollen Alltag und macht sich auf den Weg zu ihrer Freundin in die schottischen Highlands. Hoffentlich kann sie dort zur Ruhe kommen und eine Lösung finden! Doch auf dem Weg nach Aviemore zieht ein Schneesturm auf, der Allies Pläne durchkreuzt und sie von der Fahrbahn abbringt. Verzweifelt schleppt sie sich durch den Schnee und entdeckt ein entlegenes Herrenhaus, wo ihr Unterschlupf gewährt wird. Gavin, der Hausverwalter, stellt sich nicht nur als Adoptivsohn des berühmten schottischen Malers Clay Pawson heraus ... Kann er Allie helfen oder bringt er nur zusätzliche Turbulenzen in ihr Leben?
(Cover/Klapptext: dip3)


Meine Meinung

Cover:
Die Gestaltung des Buches ist mal etwas ganz anderes, wodurch es umso mehr auffällt. Ich mag die schlichte Art gerne, auch wenn es noch nicht viel verrät, was einen erwartet.

Inhalt:
Ich muss zugeben, anfangs war ich skeptisch. Ich purzelte in Allies Leben, in dem eine Katastrophe die nächste Jagd und sie insbesondere mit einem ganz besonderen Schicksalsschlag zu kämpfen hat. Doch was genau passiert ist, erfährt man lange nicht bzw. sind die Hinweise darauf anfangs alles andere als leicht zu entziffern. Ich dachte mir: Hm, ob die Autorin mich noch so begeistern wird, wie ich es von ihr kenne? Im Nachhinein frage ich mich, warum ich mir überhaupt Sorgen gemacht habe. Julia Beylouny gehört zu den Königinnen der Liebesgeschichten, die aus dem Leben gegriffen erscheinen. Natürlich bewältigt man Probleme nicht innerhalb von 3 Tagen. Natürlich verliebt man sich nich innerhalb von 2 Stunden. Gerade das hat mir auch an "Weil ich dich sehe" so unfassbar gut gefallen. Es war authentisch, es war romantisch, es war bewegend, es war echt.

Freitag, 19. Juni 2020

Ein emotionales Wüsten-Abenteuer ... Rezension zu "Schattenerbe 1" von Karolyn Ciseau



Titel: "Schattenerbe - Das Flüstern der Dunkelheit"
Autor: Karolyn Ciseau
Erscheinungsdatum: 18. Juni 2020
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 14,99€ / 0,99€
Seitenzahl: 454
Verlag: Selfpublisher



Es gibt neuen Lesestoff von Karolyn Ciseau!!! Ihr wisst ja, dass ich bisher alle ihre Geschichten förmlich inhaliert habe, weswegen ich mich riesig freue, dass es nach ihrer Carlsen-Veröffentlichung "Ezlyn" wieder eine geniale Liebesgeschichte mit einem mitreißenden Touch Fantasy zu lesen gibt.



Worum geht es?

Sein Lächeln verhöhnt mich, seine Schatten könnten mir den Tod bringen – und doch ist er die einzige Hoffnung, mein geliebtes Königreich zu retten ... Zarah trägt die Schuld am Tod ihres Königs. Als Leibwächterin konnte sie seinen Mord nicht verhindern. Doch jetzt schwebt das roshanische Reich in Gefahr, und die einzige Hoffnung auf Frieden scheint der Zwillingsbruder des Königs zu sein. Prinz Valen wurde einst auf eine einsame Insel verbannt, weil er die Gabe des Dunkelbringers besitzt: Seine Schatten töteten viele Menschen. Als Ebenbild des Königs könnte er den Frieden im Land sichern – oder es dem Untergang weihen. Gelingt es Zarah, den Prinzen zu einem heimlichen Königstausch zu überreden und seinen Kräften die Stirn zu bieten? Oder wird sie seiner dunklen Aura verfallen?


Meine Meinung

Cover:
Das Cover ist definitiv ein Blickfang. Es hat mich sofort angesprochen und vermittelt direkt, was einen erwartet: eine mutige Kämpferin, ein Wüstenabenteuer. Ich finde es absolut passend!

Inhalt:
Zarah ist die oberste Leibgarde König Castriels. Als dieser ermordet wird, sieht sie sich einer Aufgabe gegenüber, die schier unmöglich scheint. Seinen unaustehlichen, bedrohlichen Zwillingsbruder zu einem König machen. Was dabei alles schiefgehen kann? So einiges. Angefangen von Zarahs durchgewirbelter Gefühlswelt bis hin zu politischen Intrigen. "Schattenerbe - Das Flüstern der Dunkelheit" erzählt eine spannende Geschichte, die ihren Fokus auf der Liebesgeschichte hat, die turbulenter ist, als man denkt. Daneben fand ich aber auch die politischen Arrangements der Reiche total spannend und habe das Drumherum total gerne mitverfolgt. Was mir persönlich auch manchmal ein wenig zu kurz kam, war die magische Komponente der Geschichte: Die Kräfte der Licht- und Dunkelbringer. Aber das war ein Detail am Rande. Insgesamt war die Geschichte für mich bis zum Ende absolut fesselnd. Insbesondere die finalen Szenen hatten es nochmal extrem in sich und eine Wendung pur! Das Ende hat mich wieder einmal einfach nur geschockt und neugierig auf Band 2 zurückgelassen.

Sonntag, 31. Mai 2020

Was machen Protagonisten eigentlich beruflich? ... Einblicke in "Weil ich dich sehe" von Julia Beylouny

Jede Geschichte ist auf ihre Weise besonders. Sei es Fantasy oder Romance - Wir erleben Abenteuer der ganz unterschiedlichen Art in der Bücherwelt.
Doch was ist eigentlich mit den alltäglich Dingen? So doof das klingen mag, aber Figuren müssen ja auch irgendwann mal essen, gewisse Bedürfnisse erledigen und ja, eigentlich doch auch arbeiten oder?

Julia Beylouny, meiner Meinung nach eine begnadete Liebesroman-Autorin, hat wieder einmal gezaubert und erfreut uns mal wieder mit einer total berührenden Geschichte, hinter deren Kulissen ich heute einmal einen Blick werfen möchte.




Titel: "Weil ich dich sehe"
Autor: Julia Beylouny
Erscheinungsdatum: 16. April 2020
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 12,89€ / 5,90€
Seitenzahl: 320
Verlag: dip3


Worum geht es?


Allie weiß einfach nicht, wie es mit ihr und Ian weitergehen soll. Sie braucht dringend eine Auszeit vom sorgenvollen Alltag und macht sich auf den Weg zu ihrer Freundin in die schottischen Highlands. Hoffentlich kann sie dort zur Ruhe kommen und eine Lösung finden!

Doch auf dem Weg nach Aviemore zieht ein Schneesturm auf, der Allies Pläne durchkreuzt und sie von der Fahrbahn abbringt. Verzweifelt schleppt sie sich durch den Schnee und entdeckt ein entlegenes Herrenhaus, wo ihr Unterschlupf gewährt wird.

Gavin, der Hausverwalter, stellt sich nicht nur als Adoptivsohn des berühmten schottischen Malers Clay Pawson heraus ... 
Kann er Allie helfen oder bringt er nur zusätzliche Turbulenzen in ihr Leben?
(Cover/Klapptext: dip3)



Das Grundschullehramt

Unsere Protagonistin Allie ist Grundschullehrerin. Ein toller und auch interessanter Job, der aber sicherlich nicht ganz so ist, wie man vielleicht als Außenstehender denkt. Ich möchte euch das Studium und auch den Beruf heute ein wenig näher bringen und habe dafür auch Allie einige fragen gestellt.

Wissenswertes über das Studium

Da Bildung bei uns in Deutschlandeine Angelegenheit der Länder ist, gestaltet sich auch die Ausbildung der Lehrer ganz unterschiedlich.
Per se ist es aber so, dass der Lehrerberuf als solches den Abschluss eines Studiumserfordert. In manchen Bundesländern ist das Studium im Bachelor-Master-System organisiert, in anderen wiederum als Staatsexamen, d.h. das Studium dauert ungefähr4 bis 5 Jahre.
Es schließt sich wie in allen Schulformen das Referendariat, der sogenannte Vorbereitungsdienst, an, der nochmal 1 bis 2 Jahre, je nach Bundesland, andauern kann und nach dessen Abschluss man eine vollwertige Lehrkraft ist, wenn man so möchte.

Doch wie gestalten sich die Inhalte des Studiums? Ist es wirklich mit Mandala malen zu vergleichen, wie die Vorurteile behaupten?


(Quelle)
Ganz im Gegenteil. Es ist sogar so, dass man meistens sogar 4 Fächer (Beispiel Sachsen) studiert und nicht nur 2, wie es bei den weiterführenden Schulen der Fall ist. Das heißt, man erlernt in 4 Fächern, z.B. Sachunterricht, Mathe, Deutsch und Ethik, eine unfassbare Vielzahl an Methoden, die natürlich dann auch in der Praxis erprobt werden müssen, was zur Folge hat, dass man bereits während des Studiums eine Vielzahl an Projekten erarbeiten muss, deren Aufwand keineswegs zu unterschätzen ist.
Hinzu kommt, dass das Grundschullehramtsstudium in manchen Bundesländern kürzer ist als das der anderen weiterführenden Schulen, sodass sie fast eine ähnliche Menge an Inhalten in kürzerer Zeit lernen müssen.


Freitag, 1. Mai 2020

Magisch-romantisch trifft es absolut ... Neuerscheinungsrezension zu "Stoneheart 1" von Asuka Linear



Titel: "Stoneheart 1 - Geraubte Flamme"
Autor: Asuka Lionera
Erscheinungsdatum: 30. April 2020
Format: Ebook
Preis 1,99€
Seitenzahl: 469
Verlag: Impress




Es gibt neuen Lesestoff von Asuka Lionera! Sicher habt ihr auch Autoren, deren Geschichten euch einfach immer wieder begeistern und dagehört diese Autorin für mich definitiv dazu. Gestern ist der erste Band ihrer neuen Dilogie "Stoneheart" erschienen, zu dem es heute meine Rezension git. Toll ist vor allem, dass wir nicht lange auf Nachschub warten müssen, denn in zwei Wochen erscheint bereits Band 2!




Worum geht es?


**Ein Herz aus Stein und Glut** 
 Ezlain lebt in einer Welt, in der Männer das Sagen haben. Doch das hält sie nicht davon ab, gegen alle Regeln aufzubegehren. Als Strafe für ihren Ungehorsam soll sie den einzigen Menschen verlieren, der ihr jemals nahestand – ihre Sklavin Cressa. Um dem zu entgehen, beschließen die zwei Frauen ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Als Männer getarnt heuern sie auf einem Schiff an und fliehen vor den Zwängen ihrer alten Heimat. Doch das Meer trennt die beiden und trägt Ezlain an den einsamen Strand einer geheimnisvollen Insel. Hier begegnet sie einem Fremden, der ebenso rätselhaft ist, wie sie sich ihr ganzes Leben lang gefühlt hat …
(Cover/Klapptext: Impress)

Meine Meinung

Cover:
Ich finde das Cover gelungen! Es ist auf jeden Fall ein Blickfang und wirklich schön anzusehen. Es spiegelt auch schön die Stimmung der Geschichte wieder, auch wenn es vom Inhalt selbst noch nicht allzu viel verrät.

Inhalt:
Eigentlich will sie nur raus. Raus aus dieser Welt, in der Männer über sie bestimmen, in der auf ein Käfig der nächste folgt. Doch ihr Ausbruch hält für Ezlain eine Reise voller Geheimnisse bereit, die sie nicht hat kommen sehen. "Stoneheart - Geraubte Flamme" ist eine tolle Geschichte, die mir wahnsinnig viel Spaß einbrachte. Der Einstieg machte es mir nicht schwer, mit Ezlain mitzufühlen, sodass ich sofort Feuer und Flamme für ihren Plan war. Dann jagte ein spannendes Ereignis das nächste und was die Autorin bis zum Ende aufbaute, hat mich wirklich umgehauen, sodass ich Band 2 nicht erwarten kann. Man könnte meinen, dass sich 500 Seiten bei so einer Geschichte vielleicht ziehen, aber das war absolut nicht der Fall für mich. Ich habe jede Sekunde den spannenden Plot verfolgt und fand es vor allem schön, dass Fantasy und die Liebesgeschichte gleichgewichtet sind, wenn nicht sogar Fantasy mehr. Das geht bei vielen Geschichten der Art unter, doch Asuka Lionera ist es für mich gelungen, dass ich die Emotionen gefühlt habe, aber auch von der Welt und dem Plot eingenommen wurde. Von daher kann ich Band 1 nur als gelungen und empfehlenswert von der inhaltlichen Seite her bezeichnen.

Sonntag, 19. April 2020

Die Legende der griechischen Götter in unserer Zeit ... Rezension zu "Das Mädchen an Poseidon Pforte"



Titel: "Das Mädchen an Poseidons Pforte"
Autor: Frany Klose
Erscheinungsdatum: 02. März 2020
Format: Broschiert
Preis 13,50€
Seitenzahl: 304
Verlag: docupoint




Heute habe ich für euch mal wieder ein Selfpublisher-Buch. Ich persönlich bin ja ein großer Fan von Geschichten über die griechischen Götter. Ob dieses Buch mit meinen hohen Erwatungen mithalten konnte?



Worum geht es?


Es ist eine tragische Liebe, die Prinzessin Kassandra von Troja und Apollon, den griechischen Gott des Lichts, miteinander verbindet. Was mit einem furchtlosen Kind am Ufer des Meeres beginnt, endet Jahre später mit einem gebrochenen Versprechen. Jahrtausende vergehen, bis ihre wiedergeborenen Seelen erneut aufeinander treffen. Doch inzwischen hat sich zu viel verändert. Ein weiteres Mal steht Kassandra vor einer schweren Entscheidung.
(Cover/Klapptext: Francy Klose)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover finde ich sehr ansprechend. Es verrät schon ein wenig, in welche Richtung die Geschichte geht und spricht damit die korrekte Zielgruppe an. Ich muss auch sagen, dass es mir von der gesättigten Farbwahl und dem Licht irgendwie richtig gut gefällt.

Inhalt:
Wenn Seelen widergeborenen werden und die Fehler der Vergangenheit sie bis in die Gegenwart begleiten ... "Das Mädchen an Poseidons Pforte" entführt den Leser zu unserer Zeit in die Welt der griechischen Götter. Es hält eine Geschichte bereit, die auf der Liebesgeschichte zwischen Kassandra von Troja und Apollo basiert. Doch wer hier Romance erwartet, wird enttäuscht. Spannungs- und Fantasyliebhaber kommen eher auf ihre Kosten, denn die Handlung ist mit Kämpfen und Verfolgungsjagden wie auch der Lüftung einiger Geheimnisse gespickt. Ich persönlich kann nach dem Lesen sagen: ich mochte die Geschichte. Am Anfang hatte ich so meine Probleme, weil es mich irgendwie nicht packte. Ich konnte gut ein Kapitel lesen und das Buch beruhigt zur Seite legen. Irgendetwas fehlte mir. Dabei war der Anfang nicht einmal unspannend, denn es war durchaus interessant, Jördis' Leben zu verfolgen und dahinter zu kommen, was es mit allem auf sich hat. Aber so richtig in ihren Bann zog mich die Geschichte erst nach und nach, sodass ich dann doch schneller am Ende war als gedacht. Inhaltlich bietet es wirklich eine gute Unterhaltung, auch wenn es mich nicht so richtig begeistern konnte. Enttäuscht wurde ich definitiv nicht.

Samstag, 18. April 2020

Buchliebe ... Wenn Begeisterung nicht mehr zu bremsen ist!

Gestern habe ich ganz besondere Post bekommen. Kennt ihr das, wenn ihr so sehnsüchtig auf ein Buchpaket wartet, dass ihr den Postboten quasi überrennt? 

Gestern war so ein Moment für mich und natürlich will ich euch nicht vorenthalten, was das Paket für mich bereit hielt. 
Ansonsten gibt es damit ein kleines Lebenszeichen von mir. Aktuell ist alles ein wenig komisch und ich lese tatsächlich nur sehr wenig. Was angesichts der Zeit eigentlich schon mehr als verwunderlich ist, aber manchmal spielt das Leben einfach so. Ich hoffe auf jeden Fall, dass es euch allen gut geht und ihr die Zeit, so gut es eben geht, übersteht. Das Miteinander zählt und ich denke, dass wir das alles wieder hinbekommen werden. 



Wenn ihr noch nichts von der Serie gehört habt, könnt ihr hier in den Klapptext reinlesen:


Worum geht es?

"Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Geister zum Alltag gehören. Jeder sieht sie und jeder weiß, wie gefährlich sie uns Menschen werden können. In dieser Welt gibt es Verlorene Orte, die man den Geistern überlassen musste, und Unheilige Zeiten, in denen die Toten besonders gefährlich sind.

Camren Hunt ist ein Junge ohne Vergangenheit. Im vergangenen Unheiligen Jahr fand man ihn im Keller eines verlassenen Herrenhauses – umgeben von Leichen mit durchschnittenen Kehlen. Niemand weiß, was dort passiert ist, nicht einmal Camren selbst.

Jetzt, dreizehn Jahre später, schlagen sich die Menschen durch ein weiteres Unheiliges Jahr, in dem Geister und Wiedergänger noch gefährlicher sind als sonst. Plötzlich tauchen erneut Leichen mit durchschnittenen Kehlen auf …"

Wenn euch da immer noch nicht anspricht oder ihr noch nicht sicher seid, findet ihr hier meine Rezension zum ersten Ebook-Band: "Die Totenbändiger - Unheilige Zeiten" von Nadine Erdmann!

Was sind für euch absolute Herzensbrecher? Diese besonderen Bücher, die diese ganz spezielle Bücherliebe hervorrufen?

Wenn dich Geschichten auf ganz besondere Art und Weise mitnehmen und begeistern ... Wenn sie für dich die Besonderheiten in der Buchwelt darstellen ... Wenn du immer von ihnen erzählst, wenn du nach deinem Lieblingsbuch gefragt wirst ... und wenn du nicht gefragt wirst ... Wenn du die Prints kaufst, obwohl du die Ebooks schon kennst ... Wenn du sie den ganzen Tag anschauen könntest, nachdem du den Postboten quasi überrannt hast, als er das Paket brachte ...


Eure Ann-Sophie

Freitag, 10. April 2020

Ein weiteres geniales Abenteuer in Razuklan ... Rezension zu "Der Orden der Âlaburg" von Greg Walters



Titel: "Der Orden der Âlaburg"
Autor: Greg Walters
Erscheinungsdatum: 10. April 2020
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 13,90€ / 4,99€
Seitenzahl: 350
Verlag: bene Bücher




Pünktllich zum Erscheinungstag gibt es heute meine Rezension zum 5. Band der "Farbseher"-Saga von Greg Walters! Seit Erscheinen des ersten Bandes bin ich dabei, seit dem liebe ich diese Geschichte und ich habe mich lange auf die Fortsetzung gefreut ... und sie innerhalb von 2 Tagen verschlungen!




Worum geht es?

Ein Mensch, der von der Magie beherrscht wird, ein Zwerg, der nicht zaubern kann, ein übergewichtiger Zwergelbe, ein hinkender Ork. Sie können die Welt retten – oder vernichten. Fünf Jahre sind seit dem Sieg über Leiks Tante Caoimhe und ihre mörderischen Vonynenhorden vergangen. Der Frieden ist nach Razuklan zurückgekehrt. Leik und seine Freunde haben sich aus den Augen verloren und gehen jetzt ihrer eigenen Wege. Doch die bösartigen Wesen des Nachbarkontinents dürstet es nach Rache. Sie brauchen die Kraft des Letzten der Boyds, der endlich sein Schicksal erfüllen soll …
(Cover/Klapptext: bene Bücher)


Meine Meinung

Cover:
Ich mag den Stil der Cover wirklich sehr. Sie sehen zusammen nicht nur grandios aus, wobei sich da auch der 5. Band sehr gut einreiht, sondern sie verkörpern auch das mit der Geschichte verbundene High-Fantasy-Feeling. Außerdem wird uns wieder eine markante Szene der Handlung gezeigt, was ich richtig super finde!

Inhalt:
Es geht zurück nach Razuklan! Die vier Helden sind sesshaft geworden, Jahre sind seit ihrem letzten Abenteuer vergangen ... Doch das Böse schläft nie. Die merkwürdigen Kreaturen, die Vyonen, sind nicht restlos vernichtet und lechzen nach Leik. Doch was sie von ihm wollen, bleibt den Freunden lange unklar. Auch der fünfte Band der "Farbseher"-Saga hat mir einfach Spaß gemacht! Ich war sofort wieder drin und fand vor allem den Einstieg total gut gemacht, weil man nicht sofort wusste, in wessen Leben man nun wieder einen Blick wirft. Am schönsten war die Zusammenkunft des Menschen Leik, des Halbelfen Flixx, dem Ork Ulyer und dem Zwerg Morla. "Der Orden der Âlaburg" hält für die vier Magier wieder ein Abenteuer bereit, dass es in sich hat. Bis zum Ende wurde ich mit spannenden Momenten und einer fesselnden Handlung überzeugt. Wie immer: Ich will nicht, dass es vorbei ist und freue mich schon riesig auf die Fortsetzung! Vor allem nach dem nervenaufreibenden Ende!

Donnerstag, 9. April 2020

Spannend wie eh und je ... Rezension zu "Die Totenbändiger 6 - Unheilige Nacht" von Nadine Erdmann



Titel: "Die Totenbändiger Band 6 - Unheilige Nacht"
Autor: Nadine Erdmann
Erscheinungsdatum: 09. April 2020
Format: Ebook
Preis 2,49 €
Seitenzahl: 186
Verlag: Greenlight Press




Es geht weiter! Es geht weiter! Es geht weiter! Meine neue Lieblingsserie "Die Totenbändiger" von Nadine Erdmann feiert heute das Erscheinen des 6. Bandes! Die mehr als spannende Geschichte geht weiter und dazu will ich euch meine Meinung definitiv nicht vorenthalten. 

 Zur Info: Es erscheinen immer 2 der Ebooks in einem Taschenbuch-Sammelband, also Printliebhaber müssen nur etwas Geduld mitbringen.




Worum geht es?


Wer hat Cam in seiner Gewalt und welche Absichten stecken dahinter? Die Hunts setzen alles daran, ihn zu finden, doch die Unheilige Nacht hält mehr als nur eine schreckliche Enthüllung für die Familie bereit.
(Cover/Klapptext: Greenlight Press)


Meine Meinung

Cover:
Die Coverdesignerin hat sich mal wieder selber übertroffen! Auch die Gestaltung des 6. Bandes ist mehr als gelungen, denn die Szene passt wie die Faust aufs Auge und fängt die düstere Atmosphäre und Handlung der Dark-Fantasy-Reihe wirklich gut ein. Die Geister stechen da wirklich sehr genial heraus.

Inhalt:
Eine schreckliche Enthüllung nach der anderen. Die Unheilige Nacht hat es für Cams Familie echt in sich. Sie müssen sich krassen Kämpfen gegen die Geister stellen, den Intrigen des hinterlistigen Schulleiters der Totenbändigerakademie standhalten und und und ... Ich habe auch nach dem 6. Band das Gefühl, unglaublich viel erlebt zu haben. Es mögen "nur" knapp 200 Seiten sein, aber man sollte nicht denken, dass einem hier nichts geboten wird. Wie sich die Handlung entwickelt, ist wirklich krass und sorgt jedes Mal für Schnappatmer. Besonders dieses Ende ist mehr als besorgniserregend und ich bin wahnsinnig gespannt, wie die Autorin das fortführt.

Montag, 30. März 2020

Eine der beeindruckendsten Geschichten des Jahres ... Rezension zu "Second Horizon" von E.F. v. Hainwald



Titel: "Second Horizon"
Autor: E.F. v. Hainwald
Erscheinungsdatum: 27. März 2020
Format: Hardcover / Taschenbuch / Ebook
Preis 20,90€ / 15,90€ / 5,99€
Seitenzahl: 492
Verlag: Gedankenreich Verlag




Was sind für euch besondere Bücher? Für mich sind das Bücher, die "aus der Reihe tanzen". Sie sind vielleicht nicht einfach, doch gerade das macht sie besonders. Heute möchte ich euch so eine Geschichte vorstellen, die erst vor Kurzem ihr Release gefeiert hat!




Worum geht es?

»Ist so etwas Unvollkommenes wie der Mensch dazu in der Lage, ein perfektes Wesen zu schaffen?« Das Antlitz der Welt wurde durch Wissenschaft, Magie und die ewigen Mühlsteine der Zeit geformt nichts ist vom Griff des Fortschritts unberührt geblieben. Wolf ist in einem Zustand zwischen Mensch und Bestie gefangen, der innere Kampf zwischen Instinkt und Verstand bestimmt seinen Alltag. Als plötzlich eine junge Frau vom Himmel fällt und sich ihm nur als Babe vorstellt, ahnt er nicht, dass mehr als nur seine Freiheit auf dem Spiel steht. Durch eine körperlose Hackerin und einen düsteren Exorzisten verwischen die Grenzen zwischen Richtig und Falsch. Gemeinsam wagen sie sich viel zu nah an das Herz der Machthabenden und müssen sich fragen, was ihnen Vertrauen und Selbstbestimmung wert sind. Im Kampf gegen ihre eigenen Ketten lenken sie den gierigen Blick des letzten Gesetzes auf sich die Krone menschlichen Schaffens, Wesen aus lebender Technik und verdrehter Magie: Die Engel. 

 Die Faszination düsterer Fantasy trifft mit derben Humor auf die Komplexität des Science Fiction.
(Cover/Klapptext: Gedankenreich Verlag)



Meine Meinung

Cover:
Ich liebe die Cover des Desingers! Sie sind immer einzigartig und kleiden die Geschichte unglaublich passend! Treffender hätte man es nicht gestalten können. Außerdem ist es zeitgleich noch ein totaler Blickfang! Und das gilt auch für die atemberaubenden Innenillustrationen, mit denen das Buch reichlich versehen ist! Richtig tolle Arbeit.

Inhalt:
Was ist das perfekte Wesen? Ist es existent? Muss es geschaffen werden? Kann der Mensch es schaffen? Ist es aufzuhalten? Wo beginnt und endet Freiheit? Philosophische Fragen, denen sich ganze Studiengänge widmen, wurde hier in einer spannenden und unglaublich faszinierenden wie komplexen Geschcihte aufgegriffen. Wolf und Babe sind frei ohne ihre Namen. Doch ein Auftrag weckt die Aufmerksamkeit der Herrschenden und die Gefahr findet ihren Anfang. Es ist eine Geschichte, die nur so vor Humor, Fantasy und Sci-Fi sprießt, genau wie es beschrieben wird. Der Autor entführt den Leser in eine sehr komplexe Welt, in der Technik und Magie unwiderruflich verbunden und Teil des Lebens aller sind. Ich war fasziniert, welche gesellschaftlichen Züge, technischen Entwicklungen und philosophischen Problematiken der Autor in einer Geschichte aufgreift, die vor allem auch von den Charakteren und den dazugehörigen Überraschungen lebt. Bis zum Ende fieberte ich mit, dachte angestrengt mit und war neugierig, wie alles ausgehen würde. Auch das Ende war typisch "anders" für den Autor und stimmte für mich sehr gut zum Gesamtbild.

Donnerstag, 19. März 2020

Was die Jugend liest: Amy Erin Thyndal und der Zweiteiler "Uprising"

Jugendbuch-Fans aufgepasst ... aber eigentlich auch "aufgepasst" an alles anderen. Denn heute ist bei meiner Aktion "Was die Jugend liest" wieder eine Geschichte dabei, sie als Genremix bezeichnet werden kann. Mich hat sie im vergangenen Jahr schon verzaubert, weshalb ich mich sehr freue, dass sie dabei ist ... Viel Spaß bei meinem heutigen Gast und ihrer Geschichte!


Willkommen in der Zukunft!




Titel: "Uprising - Die Legende der Assassinen 1"
Autor: Amy Erin Thyndal
Erscheinungsdatum: 29. August 2019
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 12,99€ / 3,99€
Seitenzahl: 206
Verlag: Dark Diamonds / Impress


Worum geht es?

**Wenn dein Beschützer zu deinem größten Feind wird**
Esmes Highlight des Tages ist es, jeden Morgen am Eingang des Empire State Building dem Security-Guard mit den Grübchen und den stechend silbernen Augen zu begegnen. Doch Atair ist kein gewöhnlicher Mensch. Von der Regierung geschaffen, gehört er zu einer Gruppe einzigartiger Soldaten, die nur einen einzigen Zweck erfüllen: leben, um zu dienen. Aber sie haben lange genug der Obrigkeit gehorcht! Die Soldaten beginnen eine Rebellion und Esme wird während des Gefechts ausgerechnet von Atair gefangen genommen. Der Mann, von dem sie eigentlich dachte, er würde auch etwas Besonderes in ihr sehen…

(Cover/Klapptext: Carlsen)


Der Jugendbuch-Status

„Uprising“, der erste Band der Legende der Assassinen, würde ich an der Schnittstelle von Fantasy, Young Adult und Jugendbuch positionieren. Esme als Protagonistin findet sich in den Wirrungen einer fiktiven, gewaltsamen Rebellion wieder, die zwar erdacht ist, aber doch für die Gesellschaft relevante Fragen aufwirft: Was macht einen Menschen zum Menschen? Wie weit darf Rache gehen? Was gibt uns das Recht, die „herrschende“ Spezies zu sein? Fragen, von denen ich hoffe, dass sich die Leser Gedanken darüber machen – es ist nicht wichtig, zu welchem Ergebnis der einzelne kommt, sondern dass man sich damit beschäftigt hat. Offene Fragen, wie sie für mich zu einem Jugendbuch dazu gehören.



Die Autorin im Interview

1. Würdest du dich unseren Lesern zu Beginn kurz vorstellen? Wer bist du? Was machst du, wenn du nicht gerade schreibst?

Hallo zusammen! Ich bin Amy Thyndal, Jugendbuch-Autorin, und wohne zurzeit in Boston. Seit 2016 bin ich Autorin und habe bei Dark Diamonds die Königselfen-Reihe und die Legende der Assassinen veröffentlicht. Hauptberuflich studiere ich Biochemie in Heidelberg, bin aber gerade für meine Masterarbeit in den USA an der Harvard Medical School. Mein liebstes Hobby neben dem Schreiben ist natürlich lesen, zu meinen Lieblingsautoren zählen Sabine Schulter, Jennifer Alice Jager, Ewa A. und Naomi Novik.

Mittwoch, 18. März 2020

Neuer emotionaler Lesestoff von Nica Stevens ... Rezension zu "Midnightsong"



Titel: "Midnightsong - Es begann in New York"
Autor: Nica Stevens
Erscheinungsdatum: 05. März 2020
Format: Broschiert / Ebook
Preis 13,00€ / 4,99€
Seitenzahl: 336
Verlag: Carlsen




Es gibt neuen Lesestoff von Nica Stevens! Nachdem sie mich schon mit "Morgen wirst du bleiben" und "Hüter der fünf Leben" überzeugte, war ich sehr gespannt auf ihr neues Buch! Heute will ich euch erzählen, wie mir die Geschichte gefallen hat!




Worum geht es?


Romantisch und berührend – eine Geschichte wie ein guter Lovesong, der noch lange nachklingt! Die 18-jährige Lynn träumt eigentlich von einem Studium in New York, nicht von Rockstars. Bis sie die derzeit beliebteste Band des Landes unverhofft vor einer Horde kreischender Fans rettet – und bei Frontman Ryle mit dem zerzausten Haar und den dunkelblauen Augen selbst ganz weiche Knie bekommt. Von Star-Allüren keine Spur, stattdessen sprüht er vor Charme und zeigt aufrichtiges Interesse an Lynn. Trotzdem versucht sie mit aller Macht ihr Herz zu schützen und wird dabei auf eine harte Probe gestellt.
(Cover/Klapptext: Carlsen)


Meine Meinung

Cover:
Das Coverr verrät euch ganz genau, was euch in der Geschichte erwartet, weswegen es mir persönlich gut gefällt. Den dezenten Hinweis durch die Gitarrensaiten auf den musikalischen Background finde ich sehr gut gemacht.

Inhalt:
Wenn jeder dein Leben als beneidenswert ansehen würde, du aber einfach nur deinen Traum vom Studium verwirklichen willst. Aber alles spielt gegen dich ... doch ist das so schlecht? Der Zufall treibt Lynns Leben in ganz andere Bahnen als sie erwartet. Begonnen mit einem erzwungenen Kennenlernen einer bekannten Band beginnt für sie ein hochemotionales Abenteuer. Bereits der leichte Einstieg in die Geschichte hat mir gezeigt, dass ich das Buch nicht so schnell weglegen werde. Die Handlung hält vielleicht nicht wirklich Überraschungen bereit, hat mir aber dennoch unglaublich viel Spaß gemacht, weil mich die emotiobale Seite so bewegen konnte. Ein Kennenlernen, Gefühle der Faszination, Hürden, die kaum zu überwinden scheinen, Streit und Geheimnisse - das gehört zu einer Liebesgeschichte dazu und dass Nica Stevens mich mit "Midnightsong" total fesseln konnte, ist Zeugnis genug für eine Geschichte, die mich auch mit ihren inhaltlichen Punkten überzeugen konnte. Man könnte sagen, die Geschichte ist geradezu bodenständig, aber genau das habe ich geliebt.

Montag, 9. März 2020

Was die Jugend liest ... Marcella Fracchiolla und ihr Debüt "Too good to be true"

Es ist wieder Zeit für "Was die Jugend liest...".
In diesem Monat will ich euch das Genre der Jugendbücher etwas näher bringen. Ich freue mich sehr, dass ich euch heute bereits die zweite Geschichte sowie die Autorin dahinter vorstellen kann. 
Für Jugendbuchfans ist das wirklich das Richtige. Ich bin gespannt, wie ihr es finden werdet.


Die Woodland Academy erwartet dich ...




Titel: "Too good to be true - Woodland Academy I"
Autor: Marcella Fracchiolla
Erscheinungsdatum: 13. November 2019
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 9,99€ / 0,99€
Seitenzahl: 304
Verlag: Selfpublisher


Worum geht es?

Woodland Academy ... 

Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer selbstbewussten Zwillingsschwester Leah. Doch jetzt, zu Beginn ihres letzten High-School-Jahres, wird sich alles verändern. Allie muss lernen, für das zu kämpfen, was sie will. Auch wenn das genau das Gegenteil von dem ist, was gut für sie wäre ...

Ethan ist ein typischer Bad Boy. Er ist in einem Trailer Park auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen und erhält nun eine einmalige Chance: ein Stipendium an einer der renommiertesten Eliteschulen der Staaten. Er muss sich nur ein Jahr lang voll und ganz auf den Unterrichtsstoff konzentrieren, und sein Leben wird sich zum Besseren wenden ...

Ethan und Allie: zwei Welten, die kollidieren. Alles steht plötzlich Kopf. Und dann ist da noch Ethans dunkle Vergangenheit, die droht, ans Licht zu kommen und alles zu zerstören, wofür er so hart gearbeitet hat. Die Karten werden neu gemischt, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.

(Cover/Klapptext: Marcella Fracciolla)

Die Autorin im Interview

1. Würdest du dich unseren Lesern zu Beginn kurz vorstellen? Wer bist du? Was machst du, wenn du nicht gerade schreibst?

Sehr gerne! Ich komme aus einer kleinen Stadt in Niedersachsen. Nach der Schule verschlug es mich in die weite Welt, und so habe ich viele Jahre lang in Spanien, Mexiko und den USA gelebt, wo ich auch heute noch mit meinem argentinischen Ehemann und unseren beiden kleinen Kids wohne. Zuhause in Texas sprechen wir einen lustigen Mix aus drei Sprachen, meistens alle in einem Satz. Und obwohl ich meine Heimat schon manchmal vermisse, würde ich diese Erfahrung, die ich sammeln durfte, beziehungsweise darf nicht missen wollen. Ich liebe es fremde Länder, Kulturen und Sprachen kennenzulernen!

Donnerstag, 5. März 2020

Karolyn Ciseau begeistert mit Verlagsneuerscheinung ... Rezension zu "Ezlyn - Im Zeichen der Seherin"



Titel: "Ezlyn - Im Zeichen der Seherin"
Autor: Karolyn Ciseau
Erscheinungsdatum: 05. März 2020
Format: Broschiert / Ebook
Preis 14,00€ / 4,99€
Seitenzahl: 386
Verlag: Carlsen Verlag




Es gibt neuen Lesestoff von Karolyn Ciseau! Bisher ausschließlich als Selfpublisherin unterwegs, veröffentlicht sie nun ihre erste Verlagsgeschichte im neuen Projekt des Carlsen Verlages, der sich deutschen Fanatsy-Autoren widmet. Ich durfte die Geschichte bei unserem Romantasy-Wochenende vorab lesen und war (wie immer bei Karolyn) total begeistert!




Worum geht es?


**Kannst du das Schicksal aufhalten?** Ezlyn hat eine besondere Gabe, sie kann das Ende eines jeden Menschen voraussehen. Tag und Nacht verfolgen sie die schrecklichen Bilder ihrer Visionen. Und eine hat sich unauslöschlich in ihr Gedächtnis eingebrannt: ihr eigener Tod, verursacht durch die Hand eines Schattenkriegers. Einer jener Männer, die bekannt und gefürchtet sind für ihre Fähigkeit, durch bloße Berührung Leben zu nehmen. Als Ezlyn schließlich in den Dienst einer reichen Adelsfamilie tritt, führt ihr Schicksal sie ausgerechnet an die Seite eines solchen Schattenkriegers. Der schweigsame und unnahbare Dorian könnte der sein, der ihr den Tod bringt – und dennoch bewegt er ihr Herz wie kein anderer. 
 (Cover/Klapptext: Carlsen)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover der Geschichte hat mir vom ersten Blick an sehr gut gefallen. Es ist schlicht, beinhaltet dabei aber einige Elemente der Geschichte und macht mit der Farbgestaltung einen dunkleren, aber magischen Eindruck. Ich finde es sehr passend!

Inhalt:
Todesseherinnen sehen bei Berührungen den Tod anderer... ebenso jedoch auch ihren eigenen. Ezlyn weiß schon von Beginn an, wie sie sterben wird. Ihre gesamte Ausbildung lang bereitet sie sich darauf vor, doch letztendlich hätte keine Vorbereitung für das ausgereicht, was sie an ihrem neuen Hof erwartet. "Ezlyn - Im Zeichen der Seherin" hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Ich fand das Konzept der Gesellschaft, die von der Autorin entworfen wurde, richtig genial und angemessen zum Nachdenken anregend. Ein spannender Plot mit überraschenden Wendungen wie auch emotionalen Momenten sorgte für dauerhafte Lesefreude. Ich wollte nicht, dass es zu Ende geht, was für mich zu einem guten Buch dazugehört. Besonders hat mir das Finale der Geschichte gefallen, das für mich alles andere als vorhersehbar war.

Mittwoch, 4. März 2020

Was die Jugend liest: Patrizia Rodacki und "Creeksculver - Dunkle Vergangenheit"

Willkommen zu meiner März-Aktion "Was die Jugend liest ..."!
Wie ihr wisst, lese ich nicht nur wahnsinnig gerne Fantasy, sondern bin auch gerne im Bereich der Jugendbücher unterwegs. Vor allem, weil diese ebenso vielfältig sind und oftmals Fantasyelemente enthalten oder eben eine wunderschöne Liebesgeschichte mit auf den Weg geben.

Heute ist die erste Autorin bei mir zu Gast und ich hoffe, ich kann ein wenig eure Neugierde auf die Geschichte wecken ...


Willkommen in Creeksculver ...




Titel: "Creeksculver - Dunkle Vergangenheit"
Autor: Patrizia Rodacki
Erscheinungsdatum: 15. November 2019
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 15,90€ / 3,99€
Seitenzahl: 379
Verlag: MASOU-Verlag


Worum geht es?

Creeksculver: Das etwas andere Internat für Problemkinder. Ein Internat, in dem Schüler den Verstand verlieren.

Rosemarys Ankunft an ihrer neuen Schule wird immer mehr zum Albtraum. Anstatt zu lernen, stehen in Creeksculver Fächer an der Tagesordnung, die andere Namen tragen: Leid, Schmerz und Folter.
Gemeinsam mit Kate und Sam, dem Jungen, der ihr alles bedeutet, gilt es, die mysteriösen Todesfälle und Creeksculvers Geheimnisse zu ergründen. Dabei ahnen die drei Schüler zunächst nicht, dass sie nicht nur Creeksculvers System ausgeliefert sind, sondern auch ins Visier eines gefährlichen Mörders geraten, der im Internat sein Unwesen treibt.
Was die drei über die dunkle Vergangenheit des Internats erfahren, wird ihre Leben für immer verändern.
(Cover/Klapptext: Masou-Verlag)



Der Jugendbuch-Status

Ich finde es vor allem interessant, was Autoren zu ihren Geschichten sagen. Deswegen habe ich Patrizia Rodacki gefragt, was ihr Buch denn überhaupt als Jugendbuch auszeichnet:

Was Creeksculver als Jugendbuch auszeichnet: Zum einen ist es ganz klar das Thema Schule, wo Jugendliche viel Zeit verbringen. Damit müssen sie sich wohl oder über auseinandersetzen. In meinem Horrorinternat sind die Protagonisten Jugendliche mit typischen Schulproblemen, die junge Menschen eben so betreffen. Meine Charaktere sind jedoch besondere Schüler, da jeder von ihnen wie der Untertitel Dunkle Vergangenheit schon sagt, seine düsteren Geheimnisse hat. Es ist ein spannendes Buch, das ich nicht nur Jugendlichen, sondern eben auch (jungen) Erwachsenen ans Herz legen kann.


Dienstag, 3. März 2020

Carlsen lädt nach Hamburg ein ... Mein #Weloveromantasy-Wochenende!

Einige von euch wissen ja schon, wo ich mich an einem verregneten und stürmischen Wochenende im Februar so rumgetrieben habe: in Hamburg beim CARLSEN Verlag!
Dieses Wochenende war wirklich etwas ganz besonderes, dessen Impressionen ich euch nicht vorenthalten möchte.
Heute will ich euch nochmal auf dieses Event mitnehmen und einige schöne Erinnerungen zurückholen. 


Wir, 24 Bloggerinnen und das Team des Carlsen-Verlages, sind zu einem gemeinsamen "Romantasy Read Treat" zusammengekommen. 

Nach meiner Anreise stand eine Verlagsführung als erstes auf dem Programm. Da ich noch nie einen der großen Verlage oder überhaupt einen Verlag von innen gesehen habe, war ich unglaublich neugierig darauf. 


mit StAnni's Livingbooks
und Nenyas Wunderland
Da kamen wir Bloggerinnen das erste Mal zusammen und es war richtig schön, neue wie auch bekannte Gesichter zu treffen, die schon viel Spaß für das Wochenende versprachen.

Die Gebäude (ja, Mehrzahl :) ) des Carlsen Verlags waren wirklich beeindruckend! 

Ein riesiger Komplex, vor dem man sich wirklich in Acht nehmen muss, um sich nicht zu verlaufen. Ich habe mir die Arbeit eines Verlages immer recht ...trocken vorgestellt, eben im Sinne einer gewissen Büroarbeit. Doch es war alles bunt mit vielen liebevollen Details und natürlich Büchern, wohin das Auge sah. Sogar im Verlag gab es ein Regal mit "Büchern zum mitnehmen". Wir durften in die verschiedenen Abteilungen wie Lektorat, Marketing, Manga, Lizenzen etc. reinschauen, was für mich wirklich ein besonderes, lehrreiches Erlebnis war. 


Samstag, 29. Februar 2020

Ein besonderes Abenteuer ... Blogtour zu "Second Horizon" von E.F.v. Hainwald

Das perfekte Wesen ... Wie mag es wohl aussehen? Während Wissenschaft und Magie die Welt fest in ihren Händen halten und der Fortschritt sich nicht aufhalten lassen, wagen sich die Besonderen unter den Besonderen an das Herz der Machthabenden heran... Doch niemand ahnt, wen sie damit auf den Plan gerufen haben.

Euch erwartet ein Abenteuer, ein Abenteuer, dass es in sich hat und deren Begeisterung ihr nicht entfliehen könnt, wenn es erstmal begonnen habt. Also überlegt euch gut, ob ihr euch das wagen wollt. Eine Zurück wird es nicht geben, denn wenn euch diese Geschichte einmal in den Fingern hat, lässt sie euch nicht mehr gehen. 

Willkommen bei unserer Blogtour zu "Second Horizon", dem neuen Buch von E.F. v. Hainwald!

Das Abenteuer ...


Titel: "Second Horizon"
Autor: E.F. v. Hainwald
Erscheinungsdatum: 13. März 2020
Format: Gebunden / Taschenbuch / Ebook
Preis 20,90€ / 15,90€ / 5,99€
Seitenzahl: 492
Verlag: Gedankenreich Verlag


Das Geräusch aneinander stoßender Kugeln erfüllt die Bar. Das Plaudern der Gäste reizt meine Ohren, das Blinken der Holo-Anzeigen meine Augen. Wie die Zivilisation wohl damals ausgesehen haben mag, als Magie noch nicht Teil unseres Lebens war? 
Damals konnte sich sicher noch keiner vorstellen, wie stark sie den technischen Fortschritt unterstützen würde. Wussten sie überhaupt, was Fortschritt wirklich war? 

Ohne meine Runen kann ich mir mein Leben auf jeden Fall nicht mehr vorstellen. Solange man sich nicht zu sehr darin verliert, solange man sich nicht selbst überhaupt zu sehr verliert und diesen Trotteln gleicht, die nicht mit mehr Gehirn ausgestattet zu sein scheinen als die Projektionen ...


"Sie waren Dickköpfe, Freidenker, Idioten und Visionäre. Sie wollten zu viel und schufen zu wenig. Etwas tun, was jemand anderes wollte, kam nur in Frage, wenn man selbst etwas davon hatte." 
(aus "Second Horizon")


Donnerstag, 27. Februar 2020

Eine meiner liebsten Geschichten wird fortgesetzt ... Rezension zu "Die Greifenreiterin 3- Verheerung" von Sabine Schulter



Titel: "Die Greifenreiterin 3 - Verheerung"
Autor: Sabine Schulter
Erscheinungsdatum: 25. Februar 2020
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 12,99€ / 3,99€
Seitenzahl: 296
Verlag: Selfpublisher




Lasst euch ein weiteres Mal in Raynas Welt entführen - in die Welt der Greifenreiter. Nach "Gefangenschaft" und "Hoffnung" geht es mit "Verheerung" in das dritte Abenteuer einer meiner absoluten Lieblingsgeschichten. Lest ihr die Tetralogie bereits? Eigentlich möchte ich keinen Liebling benennen, aber diese Geschichte ist schon mein Favorit unter den tollen Geschichten der Autorin. Da ist es wohl wenig überraschend, was ich zum dritten Band zu sagen habe ...




Worum geht es?


Bist du bereit, den Himmel in Flammen zu sehen? Zemzee und seine Männer nähern sich immer weiter dem Klan der Himmelsschwerter und solange er im Besitz der Elementsteine ist, scheint er unaufhaltsam. Was soll man schließlich Wind, Wasser, Feuer und Erde entgegenstellen? Der einzig mögliche Ausweg ist das Artefakt, das die Tenga schmieden wollen. Dazu benötigen sie die Kristalle, die Rayna mit ihren Freunden aus den Tiefen der Tempel geborgen hat. Allerdings drehen sich Raynas Gedanken nach der Attacke auf Karim ausschließlich um ihren Bruder. Ob sie es schaffen, rechtzeitig zu den Himmelsschwertern zurückzukehren, bevor Zemzee über den Klan herfällt, ist daher ungewiss ... 
 (Cover/Klapptext: Sabine Schulter)


Meine Meinung

Cover:
Es brennt! Man kann nicht nur nicht wegsehen und es ist ein Blickfang im Regal, sondern es passt auch perfekt zum Inhalt. Da könnt ihr euch vorstellen, dass es wieder unfassbar spannend wird. Besonders schön sehen die drei bisher erschienen Bände auch zusammen aus!

Inhalt:
Die Bedrohung durch Zemzee wächst ... mehr, als ihr es euch vorstellen könnte. Ich fand die ersten beiden Bände schon unfassbar spannend, aber Band 3 hält da nochmal ordentlich mit. Nach dem Cliffhanger von Band 2 konnte ich es gar nicht erwarten weiterzulesen. "Verheerung" setzt genau da ein, sodass ich persönlich sofort wieder mitten im Geschehen war und die Spannung sofort greifbar wurde. Die Handlung hält wieder Momente zum Mitfiebern wie auch fürs Herz bereit. Wer Sabine Schulter kennt, weiß, dass sie da immer eine richtig gute Mischung bietet. Ich fand es toll, auch in welche magische Richtung sich die Geschichte weiterhin entwickelt hat. Die Fantasyelemente kommen bei Weitem nicht zu kurz, während man auf der anderen Seite mit spannenden Wendungen ans Buch gefesselt wird. Inhaltlich war es wirklich wieder ein Abenteuer für mich, dass ich jedem nur empfehlen kann, der sich wie ich schon vor einer Weile in die Reihe verliebt hat.

Donnerstag, 20. Februar 2020

Die Erbauerin magischer Welten ... #AufnachEdingaard [Blogtour]

Auf geht es nach Edingaard! Seid ihr schon von Anfang an bei unserer magischen Reise dabei oder seid ihr neu dazu gestoßen? Egal, was von beidem der Fall ist: Ich freue mich riesig, dass ihr mit an Bord seid, denn heute wird es wieder richtig interessant! 



Damit ihr auch auf dem "neuesten" Stand seid, wenn man so will, will ich euch nicht vorenthalten, worum es in der Geschichte geht, der wir unsere Reise gewidmet haben:


Worum geht es?

"Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hältst?" - Julien


Seit ihrer frühesten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte - auch wenn sie nicht einmal weiß, ob er tatsächlich existiert.

Als sie von einem düsteren Mann verfolgt wird, offenbart ihr Julien schließlich, dass er viel mehr als eine bloße Traumgestalt ist und dass sie beide in großer Gefahr schweben. Daher begibt sich Cassy auf eine gefährliche Reise in eine fremde, magische Welt, in der erbarmungslose Feinde und grausame Kreaturen schon auf sie lauern.
(Cover/Klapptext: Elvira Zeißler)



Heute ist die Weltenbauern von Edingaard persönlich bei unserer Reise dabei und verrät uns mehr über die Geschichte, deren Entstehungsgeschichte und auch ein wenig mehr über sich selbst. 



Die Erbauerin von Welten

Wer steckt hinter den zahlreichen Pseudonymen wie „Elvira Zeißler“, die du bekleidest? Würdest du dich unseren Lesern zu Beginn einmal vorstellen?

Sehr gerne :) Ja nach Genre kennt man mich als Elvira Zeißler, Ellen McCoy oder Ella Zeiss, am liebsten höre ich aber auf „Elvira“, weil das tatsächlich mein richtiger Vorname ist. Ich schreibe seit über zwanzig Jahren fantastische oder romantische Geschichten (und manchmal sogar beides gemischt). Obwohl ich schon als Teenager geschrieben habe, habe ich nach dem Abitur etwas „Vernünftiges“, nämlich BWL, studiert und habe mehrere Jahre in der freien Wirtschaft gearbeitet. Seit etwa sechs Jahren lebe ich hauptberuflich vom Schreiben und habe inzwischen um die 30 Romane veröffentlicht. Ich lebe mit meinem Mann und meinen zwei Töchtern im malerischen Bergischen Land in der Nähe von Köln und verbringe meine Zeit am liebsten am Laptop, mit meiner Familie oder einem guten Buch.

©Elvira Zeißler

Wie kam dir zu „Edingaard“ die Idee? Was hat dich zu Cassandras Geschichte inspiriert?

Die Grundidee kam mir während einer sehr langen und langweiligen Autofahrt. Ich habe aus dem Fenster in die Nacht geschaut (ich saß nicht am Steuer!) und habe mich nach Edingaard geträumt. Die Idee war plötzlich einfach dagewesen, ohne dass ich sagen konnte, woher. Allerdings musste die Geschichte danach noch fast vier Jahre warten, bis ich sie tatsächlich aufgeschrieben habe. So lange war sie in meinem Hinterkopf gereift und so lange habe ich mich auf sie gefreut.


Mittlerweile ist die „Edingaard-Trilogie“ mit 3 Bänden abgeschlossen und vollständig erhältlich. Wie bist du beim Plotten der Geschichte vorgegangen? Wusstest du von Anfang an, wo es hingehen wird oder waren auch für dich einige Überraschungen dabei?


Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.