Mittwoch, 30. Mai 2018

Eine fast perfekte Fortsetzung ... Rezension "Die Legende der vier Königreiche - Vereint"


Titel: "Die Legende der 4 Königreiche - Vereint"
Autor: Amy Tintera
Erscheinungsdatum: 03. April 2018
Format: Gebunden / Ebook
Preis 16,00€ / 13,99€
Seitenzahl: 336
Verlag: ya! von Bastei Lübbe



Dies ist der zweite Band der Reihe. Der erste Band heißt "Ungekrönt". Weitere Infos sowie meine Rezension zum Buch findet ihr hier! Ich habe mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Gleichzeitig ist es Teil der großen Coverchallenge 2018, denn es erfüllt die Aufgabe des Schmuckstücks mit den beiden abgebildeten Ringen.



Worum geht es?

Wieder vereint! Die Schwestern Emelina und Olivia wollen ihr Königreich Ruina zu alter Stärke zurückführen. Doch während Olivia nach ihrer Gefangenschaft auf Rache sinnt, hofft Emelina auf eine friedliche Lösung – nun, da Cas den Thron von Lera innehat. Aber die Spannungen zwischen den Schwestern bergen Gefahren. Ein zu allem entschlossener Gegner macht sich Emelinas Zerrissenheit zwischen Loyalität und Liebe zunutze und spinnt eine blutige Intrige …
(Cover/Bildquelle: HarperCollins)


Meine Meinung

Cover:
Mir gefällt der Stil des Covers sehr! Ich finde es sehr gut, dass es ähnlich gestaltet ist wie Band 1 und damit sofort der Wiedererkennungswert gegeben ist. Abgegrenzt wird es jedoch durch das Ring-Motiv, was ein sehr schöner Hinweis auf den Inhalt ist. Insgesamt ein sehr gelungenes Cover meiner Ansicht nach.

Inhalt:
Mir fiel es weder schwer noch leicht, wieder in die Geschichte einzusteigen. Es brauchte ein paar Seiten, aber das störte mich nicht. So langsam kamen die Ereignisse aus Band 1 nach und nach zurück. Und ich muss sagen, dass es sehr spannend weiterging. Der zweite Band bietet sehr viele spannende Szenen, in denen es um Politik, Freundschaft, Krieg und Liebe geht. Das machte die Geschichte für mich zu einem Abenteuer, indem ich sehr viel mitfieberte. Bis zum Ende kam es zu einigen Überraschungen, die die Handlung für mich sehr unterhaltsam gemacht haben. Dadurch ließ es sich auch sehr schnell lesen. Jedoch muss ich auch sagen, dass es mir manchmal etwas zu sprunghaft war. Man war mal da und mal da und das gefiel mir persönlich leider nicht, weil dadurch manchmal der rote Faden etwas verloren ging für mich. Ansonsten ist die gesamte Handlung gut durchdacht.

Mittwoch, 23. Mai 2018

Es wird noch so stark ... Rezension zu "Die schwarze Zauberin" von Laurie Forest


Titel: "Die schwarze Zauberin"
Autor: Laurie Forest
Erscheinungsdatum: 05. März 2018
Format: Gebunden / Ebook
Preis 18,00€ / 14,99€
Seitenzahl: 592
Verlag: ya! von HarperCollins



"Die schwarze Zauberin" ist ein Auftakt, von dem bisher noch nicht bekannt ist, wann der zweite Band erscheint.



Worum geht es?

Die 17-jährige Gardnerierin Elloren ist die Enkelin der schwarzen Zauberin, der letzten großen Hexe ihres Volkes. Obwohl sie ihr sehr ähnlich sieht, spürt sie keine magischen Kräfte in sich. Ein Traum wird wahr, als sie dennoch auf die berühmte magische Universität gehen und das Handwerk der Apothekerin erlernen darf. Doch dort lernen auch Elben, gestaltwandelnde Lykaner und geflügelte Icarale – die Erzfeinde der Gardnerier. Und als das Böse aufzieht, bleibt Elloren keine andere Wahl, als ausgerechnet denjenigen zu vertrauen, die sie für die schlimmsten Verräter gehalten hat.
(Cover/Klapptext: HarperCollins)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover gefällt mir prinzipiell sehr gut. Es ist schlicht gehalten, sodass weder was vom Inhalt noch vom Genre verraten wird, wenn der Titel nicht wäre. Den abgebildeten Vogel finde ich zwar nicht so passend, weil ich den Sinn nicht wirklich verstehe. Aber trotzdem finde ich das Cover nicht schlecht.

Inhalt:
Rassenfeindlichkeit und mitten drin Freundschaft und Liebe, die nicht sein sollten - Eigentlich ein Thema, das nicht selten aufgegriffen wird. Dennoch muss ich sagen, dass Laurie Forest mich damit keineswegs gelangweilt hat. Auf einem faszinierenden Weltenentwurf bauen erzählt "Die schwarze Zauberin" eine mehr als fesselnde Geschichte, in der man sich verliert, wenn auch nicht von Anfang an. Eigentlich fiel mir der Anfang nicht besonders schwer, weil schöne Beschreibungen und alltägliche Situationen mich sofort in Ellorens Leben katapultierten. Aber irgendwie wollte es nicht so richtig. Die Geschehen packte mich einige Zeit einfach nicht, obwohl das Interesse prinzipiell da war. Es verlief irgendwie alles etwas schleppend, sodass mir die Motivation fehlte. Niemals hätte ich gedacht, wie sehr ich das Buch noch lieben und nach der Fortsetzung verlangen würde! ich weiß nicht, wann es passiert ist, aber irgendwie wurde die GEschichte ab der 2. Hälfte komplett anders! Ich konnte es nicht weglegen und eiferte so mit! Es wurde noch richtig richtig stark und spannend, sodass ich es einfach empfehlen muss trotz Startschwierigkeiten.

Dienstag, 22. Mai 2018

Eine neue Dämonenwelt erwartet euch ... Rezension zu "Izara-Das ewige Feuer"


Titel: "Izara - das ewige Feuer"
Autor: Julia Dippel
Erscheinungsdatum: 25. Oktober 2017
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 18,00€ / 3,99€
Seitenzahl: 542
Verlag: Loomlight / Thienemann Esslinger



Dies ist der erste Band der "Izara-Reihe" von Julia Dippel. Es ist gleichzeitig ihr Debüt, was schnell Wellen in der Buchwelt geschlagen hat. Heute erfahrt ihr meine Meinung zum Buch!



Worum geht es?

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.
(Cover/Klapptext: Thienemann Esslinger)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover hat mich sofort neugierig gemacht. Ich finde den Stil und vor allem die Ornamente richtig toll und war sofort Feuer und Flamme für die Geschichte! Für mich ist es ein gelungenes Cover, das ein tolles Bild im Regal abgibt.

Inhalt:
Julia Dippel hat eine eigene Dämonenwelt geschaffen - voller Emotionen, Gefahren und Überraschungen. Mit "Izara - das ewig Feuer" hat sie einen gelungenen Auftakt geschaffen, der mich sehr fesseln konnte. Jedoch erst nach und nach. Die Idee hinter dem Buch gefiel mir schon beim Lesen des Klapptextes sehr, sodass ich sehr neugierig war und hohe Erwartungen hatte. Der Anfang war für mich etwas holprig, da es nicht allzu lange dauert, bis es zur Sache geht. Das finde ich prinzipiell auch nicht schlecht, doch irgendwie erschien mir die Einführung in die Fantasy-Welt der Reihe für Ari und mich als Leser nicht gut gelöst. Es war für mich ein ziemliches heilloses Durcheinander von Streit und Diskussion, wo immer mal wertvolle Informationen eingeflossen sind. Ich fühlte mich deswegen total überfordert und kam nicht so gut rein in die Geschichte. Das fand ich sehr schade, weil mich die Idee dahinter wie erwartet von Anfang an begeisterte. Doch nachdem ich mehr und mehr in die Geschichte reinfand und es insgesamt besser wurde, nahm meine Begeisterung von Seite zu Seite zu! Bis zum Ende fieberte ich immer mehr mit und ich kann euch sagen, dass Überraschungen auf mich zukommen! Trotz Startschwierigkeiten konnte ich die Geschichte inhaltlich begeistern, sodass ich mehr als neugierig auf die Fortsetuzng bin!

Samstag, 19. Mai 2018

Ein leider nicht ganz so überzeugendes Fantasyjugendbuch ... Rezension zu "Aura - Die Gabe"


Titel: "Aura - die Gabe"
Autor: Clara Benedict
Erscheinungsdatum: 12. März 2018
Format: Gebunden / Ebook
Preis 18,00€ / 13,99€
Seitenzahl: 368
Verlag: Thienemann Esslinger



"Die Gabe" ist der erste Band der dreiteiligen Reihe rund um Hannah und ihre mysteriöse Gabe! Es erfüllt eine weitere Aufgabe der großen Coverchallenge 2018, da es mit den fünf Farben schwarz, weiß, rot, rosa und blau die Aufgabe des Covers mit mehr als vier Farben erfüllt.



Worum geht es?

Einen Jungen aus der Ferne anschmachten, das steht für Hannah nicht zur Debatte – bis sie Jan trifft. Noch während Hannah sich darüber ärgert, dass sie sich immer wieder wie eine Idiotin aufführt, signalisiert Jan Interesse. Mit jedem Treffen wachsen Hannahs Gefühle aber auch ihre Unsicherheit. Jan verhält sich widersprüchlich, ist mal liebevoll und zärtlich, dann wieder aggressiv und distanziert. Diese Unbeständigkeit macht Hannah Angst, denn sie hat sich Jan offenbart. Sie hat ihm von ihrer besonderen Gabe erzählt, einer Gabe, die auch eine dunkle Seite hat ... Hat sie dem Falschen vertraut?
(Cover/Klapptext: Thienemann Esslinger)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover gefiel mir auf den ersten Blick sehr gut! Mit der bunten Farbwahl ist es sofort ein Blickfang ohne aufdringlich zu wirken. Für mich verrät es, dass man einer relativ jungen Protagonsitin begegenet,aber nicht mehr, was mich neugierig machte. Für mich ist es ein sehr gelungenes Cover.

Inhalt:
Ein Buch, dass sich um eine junge Liebe dreht, aber doch viel mehr behandelt. Neben den Gefühlen für Jan, spielen besondere mysteriöse Ereignisse eine große Rolle, die Hannah zunehmen passieren. Die Grundidee der Geschichte fand ich sehr faszinierend, muss ich sagen. Eine junge Protagonistin mit großen Gefühlen, eine ominöse, nicht einzuschätzende Gabe, wo so viel mehr dahinter steckt - eigentlich richtig gut! Doch leider konnte es mich nicht so ganz überzeugen. Der Handlungsverlauf war gut durchdacht und unterhaltsam gemacht, doch irgendwie war es mir ein wenig zu oberflächlich. Ich konnte am Ende, dass für mich wirklich sehr überraschend kam, zwar manches nachvollziehen, aber es wirkte auf mich wie teilweise so und teilweise mal so. Es ist nicht wirklich viel passiert und es geht erst am Ende durch die große Offenbarung irgendwie richtig los. Das Problem, was ich mit dieser Offenbarung hatte, war, dass sie einem irgendwie vor die Füße gelegt wird. Ich fühlte mich in der Luft hängend, was mir persönlich einfach nicht gefallen hat. Ich habe trotz Auflösung keinen Schimmer, was wirklich so dahinter steckt und das finde ich schade. Dennoch bin ich neugierig auf Band 2, weil ich natürlich wissen will, wie es nun weitergeht, da ich das Buch doch als recht unterhaltsam empfand. Lediglich die Tiefe fehlte mir besonders in den Fantasyelemente. Dagegen konnten die moralischen Zwickmühlen, die die Autorin hat einfließen lassen, sehr überzeugen.

Donnerstag, 17. Mai 2018

Das Ende der emotionalen Dilogie ... Rezension zu "Ewig Wir" von Janet Clark


Titel: "Ewig Wir - Deathline 2"
Autor: Janet Clark
Erscheinungsdatum: 10. April 2018
Format: Gebunden / Ebook
Preis 17,00€ / 13,99€
Seitenzahl: 400
Verlag: cbj Verlag



"Ewig wir" ist die Fortsetzung des Buches "Ewig dein". Die Geschichte über Ray und Josie geht weiter, also seid gespannt! Inhaltlich ist die Geschichte nach diesem Buch abgeschlossen. Für mich was es eine gelungene Fortsetzung, die mit ihrem Cover durch die schönen Schmetterlinge eine weitere Aufgabe der großen Coverchallenge 2018, nämlich das Cover mit einem Tier drauf, erfüllt. Wenn ihr neugierig auf die Reihe seid, findet ihr hier meine Rezension zu Band 1!



Worum geht es?

Eine Liebe so unendlich wie das Universum Nachdem die 16-jährige Josie einen schicksalhaften Sommer lang ihre große Liebe in dem faszinierenden jungen Indianer Ray finden durfte, muss sie nun herausfinden, ob ihre Liebe wirklich stärker ist als der Tod. Denn Ray ist über die magische Deathline gegangen, um seinen Stamm und Josies Welt vor dem Verderben zu retten. Doch die mysteriösen Ereignisse in Josies Heimatstädtchen reißen nicht ab und sie versucht verzweifelt, Kontakt zu Ray aufzunehmen. Denn wenn ihr dies nicht gelingt, ist nicht nur ihr Zuhause dem Untergang geweiht, sondern auch ihre Liebe zu Ray ...


Meine Meinung

Cover:
Obwohl Rosa nicht unbedingt meine Farbe ist, muss ich sagen, dass es mir sehr gefällt. Es passt sehr gut zum Vorgänger und hebt sich dabei trotzdem ab. Es verrät nicht wirklich was über die Geschichte, aber es macht neugierig und erfüllt damit die Aufgabe eines Covers sehr gut.

Inhalt:
Ich wurde sofort am Anfang sehr positiv überrascht, da man sofort mit einer Rückblende an die vorherigen Geschehnisse erinnert wird. Kurz und knapp werden die Ereignisse aus Band 1 nochmal reflektiert, was mir persönlich sehr geholfen hat, da Band 1 schon eine Weile her ist. Inhaltlich knüpft es genau an dessen Ende an. Die Handlung geht sehr spannend und emotional weiter und das mit sehr überraschenden Wendungen. Das Buch hat einige ruhige, sehr gefühlvolle Szenen aufgrund des Verlusts von Josie in Band 1. Andererseits wird es teilweise auch sehr spannend und gefährlich, was dafür gesorgt hat, dass ich die Handlung neugierig verfolgte und das Buch in sehr wenigen Stunden beendet habe. Es war für mich auf jeden Fall sehr gut durchdacht und ich empfand auch die Fantasy-Elemente als sehr gut gewählt. Diese waren mir an mancher Stelle nur etwas zu viel des Guten bzw, unerklärlich und oberflächlich. Besonders im Hinblick auf das Ende war das der Fall. Dennoch ist die Geschichte keineswegs schlecht, sondern teilweise lediglich etwas übertrieben. Aber spannend ist es absolut!

Mittwoch, 16. Mai 2018

Die Beliebtheit ist gerechtfertigt ... Rezension zu "Palace of Glass" von C.E. Bernard


Titel: "Palace of Glass - die Wächterin"
Autor: C. E. Bernard
Erscheinungsdatum: 19. März 2018
Format: Broschiert / Ebook
Preis 14,00€ / 9,99€
Seitenzahl: 416
Verlag: penhaligon



Hinter diesem Buch steckt eine beeindruckende Geschichte. Von einer deutschen Autorin auf Englisch geschrieben, an einen deutschen Verlag verkauft und dort wiederrum übersetzt. C. E. Bernard ist eine sehr sympathische, begeisternde Frau, deren Buch mich ebenso begeistern konnte wie sie selbst. Es ist nicht nur eine tolle Geschichte, sondern erfüllt mit dem schönen Cover gleichzeitig die Aufgabe der großen Coverchallenge 2018 ein Cover mit mehr als drei Farben, aber weniger als mehr als vier.



Worum geht es?

Stellen Sie sich vor… London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist. Eine Kämpferin, die eine verbotene Gabe besitzt. Ein Prinz, dessen Leben auf dem Spiel steht. Ein gläserner Palast, in dem eine tödliche Intrige gesponnen wird. Diese hinreißende Trilogie werden die Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt lieben.


Meine Meinung

Cover:
Das Cover hat mir auf Anhieb gefallen! Es ist schlicht, aber ansprechend wie aussdrucksstark. Es sieht vor allem als Print sehr schön aus und passt zur Geschichte. Für mich ein sehr gelungenes Cover!

Inhalt:
Die Geschichte basiert auf einer für mich sehr faszinierenden Grundidee. Einerseits basiert es auf einem politischen Machtgefüge, dessen Intrigen, Organisation und Gesetze für sehr viel Spannung im Buch sorgten. Auf der anderen Seite haben wir mit den begabten Magdalenen die Fantasyelemente. Was es an verschiedenen Formen von Begabung bei den Magdalenen gibt, fand ich total spannend! In der Hinsicht fand ich es richtig toll, dass die Autorin einem dahingehend auch einige Infos bietet und die Welt der MAgdalenen erklärt. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, da man sofort in Reas Leben stolpert und es einem dadurch sehr leicht gemacht wird, der Geschichte auf Anhieb zu folgen. Die Handlung ist von Anfang bis Ende gut durchdacht und überzeugt mit einem stetig hohen Spannungsbogen. Ich habe rund um die Uhr mitgefiebert und das Ende so absolut nicht erwartet! Inhaltlich kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich mich riesig auf die Fortsetzung freue!!!

Dienstag, 15. Mai 2018

Eine tolle Fortsetzung ruft ... Rezension zu "In Between 2" von Kathrin Wandres


Titel: "In Between - Die Legende der Krähen"
Autor: Kathrin Wandres
Erscheinungsdatum: 07. Dezember 2017
Format: Ebook
Preis 3,99€
Seitenzahl: 277
Verlag: Impress



Die "In Between"-Reihe geht weiter! Hier handelt es sich um den zweiten Band der Reihe. Alle drei bisher erschienen Bände sind ineinander abgeschlossen und könnten auch unabhängig voneinander gelesen werden, auch wenn ich empfehle, die Reihenfolge für den Lesespaß einzuhalten.
Hier erfahrt ihr meine Meinung zu Band 1, während euch auch Band 3 bereits erwartet und zwar hier!



Worum geht es?

Die bildhübsche Naru lebt seit ihrer Kindheit im prunkvollen Schloss des Königreichs Kadosch, das sich unter der Herrschaft Keylahs zu einem der schönsten Länder auf Erden entwickelt hat. Es wäre ein beneidenswertes Dasein, wenn nicht ihre immer häufiger auftretenden Visionen wären, in denen sie sich als Krähe wiederfindet. Derweil wird die Idylle des Königreichs durch mysteriöse Angriffe überschattet, bei denen nichts auf die Identität des Täters hinweist außer zurückgelassene schwarze Federn. Krähen gelten in Kadosch als Boten des Todes, aber nur dann, wenn sie allein auftreten… Es ist fast zu spät, als Naru begreift: Sollte sie tatsächlich die Seele einer Krähe in sich tragen, ist das Königreich so lange in Gefahr, bis sie den ihr vorherbestimmten Lebenspartner findet.


Meine Meinung

Cover:
Mir hat das Cover auf Anhieb gefallen! Wie sein Vorgänger ist es optisch mehr als ansprechend und passt wunderbar zur Geschichte. Ich finde es toll, dass jeder Band für sich charakteristisch gestaltet ist, aber man trotzdem erkennt, dass sie zusammen gehören.

Inhalt:
Was für eine Idee! Nach Band 1 war ich schon mächtig begeistert, aber das toppt Band 2 nochmal! Die Grundidee der Fortsetzung konnte mich von der ersten Seite an begeistern! Ich war hin und weg und verfolgte sehr aufgeregt die geheimnisvolle Geschichte von Naru. Ich fand es sehr spannend, immer mehr darüber herauszufinden, was für mysteriöse Ereignisse geschehen und was Naru auf ihrer Reihe erlebt. Von Anfang bis Ende wird der Spannungsbogen aus meiner Sicht sehr hoch gehalten, sodass einem definitiv nicht langweilig wird. Auch das Ende hat mir sehr gefallen. Insgesamt eine sehr gut durchdachte Handlung, die auf jeden Fall für Unterhaltung sorgt.

Montag, 14. Mai 2018

Doch kein Zweiteiler ... Rezension zu "Der schwarze Thron 2"


Titel: "Der schwarze Thron - Die Königin"
Autor: Kendare Blake
Erscheinungsdatum: 25. September 2017
Format: Broschiert / Ebook
Preis 14,99€ / 9,99€
Seitenzahl: 512
Verlag: Penhaligon



Es geht weiter! Die Geschichte über die drei Königinnen geht meiner Meinung nach sehr spannend weiter. Mit diesem tollen Cover ist eine weitere Aufgabe der großen Coverchallenge 2018 erfüllt, denn ein besonderes Merkmal des Covers ist natürlich die abgebildete Krone.



Worum geht es?

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin – doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt, und jede Königin muss sich entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.


Meine Meinung

Cover:
Das Cover gefällt mir richtig gut. Auch der zweite Band begeisterte mich optisch sofort. Ich finde es toll, wie die beiden Bände zusammenpassen und wie ansprechend und zur Geschichte passend sie gestaltet sind. Aus meiner Sicht sehr gelungen.

Inhalt:
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, da ich den Vorgänger erst kurz vorher gelesen habe. Dadurch waren mir alle Charaktere sowie vorherigen Geschehnisse noch gut vertraut. Der zweite Band geht auf jeden Fall noch spannender weiter, meiner Meinung nach. Der Spannungsbogen wurde konstant oben gehalten und bis zum Ende fieberte ich extrem mit und konnte es kaum aus der Hand legen. Ich fand auch alle verschiedenen Handlungsstränge sehr interessant, sodass keine Langeweile aufkamen. Lediglich vom Ende war ich etwas enttäuscht, da ich ebenso die Information hatte, dass es sich um einen Zweiteiler handelt. Dem ist nicht so, kann ich anmerken!

Sonntag, 13. Mai 2018

Eine Vampirgeschichte, die leider nicht überzeugte ... Rezension zu "Flügel der Dunkelheit"


Titel: "Flügel der Dunkelheit"
Autor: Angela Planert
Erscheinungsdatum: 23. April 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 13,90€ / 4,99€
Seitenzahl: 296
Verlag: ISEGRIM




Worum geht es?

Spannend, geheimnisvoll, übersinnlich! Das Leben der ambitionierten Chirurgin Liana gerät ins Wanken. Die Realitäten verschwimmen und ein Entkommen ist nicht in Sicht. Vampirfledermäuse greifen die Bevölkerung an, Menschen verschwinden. Als dann auch noch Traian, ein attraktiver Vampir, in Lianas Leben tritt, ist das Durcheinander perfekt.


Meine Meinung

Cover:
Das Cover finde ich sehr gelungen. Es ist auffällig gestaltet, weswegen man sofort darauf aufmerksam wird und besonders als Fantasy-Fan wird man sofort angesprochen, da man sofort weiß, dass dieses Buch etwas für einen sein könnte. Es gibt der Geschichte auf jeden Fall ein interessantes, ansprechendes Kleid.

Inhalt:
Meinung zum Inhalt Inhaltlich lässt mich die Geschichte zwiegespalten zurück. Auf der einen Seite hatte ich Spaß an der Geschichte, weil mich die Idee dahinter fasziniert hat und der Handlugnsverlauf gut durchdacht sowie spannend gestaltet war. Leider lag mir die Erzählweise der Geschichte nicht. Mir erschien die Handlung an einigen Stellen unzusammenhängend bzw. durcheinander. Einerseits lag das an den Geheimnissen, die immer mehr ans Licht kamen, aber das wog es für mich leider nicht auf. Ich kam dadurch sehr schlecht rein, war an vielen Stellen verwirrt, was mir die Lesefreude schon sehr genommen hat. Ein weiteres Manko war für mich die Liebesgeschichte, die absolut nicht überzeugen konnte, weil sie sich gefühlt nur 2-3 Mal gesehen haben, bevor sie sich unsterblich verliebt haben... Insgesamt erschienen mir einige Aspekte der Geschichte einfach nicht logisch, was ich sehr schade finde, da die Idee dahinter gut ist und auch der Spannungsbogen serh zufriedenstellend ist. Dennoch wogen die Kritikpunkte zu schwer.

Freitag, 11. Mai 2018

Das spannende Ende des Zweiteilers ... Rezension zu "Sternenfinsternis" von Alana Falk


Titel: "Sternenfinsternis - Das Herz der Quelle"
Autor: Alana Falk
Erscheinungsdatum: 02. März 2018
Format: Gebunden / Ebook
Preis 18,00€ / 13,99€
Seitenzahl: 440
Verlag: Arena



"Sternenfindertnis" ist der spannende Abschluss des Fantasy-Zweiteilers! Ein für mich sehr spannendes Buch, dass gleichzeitig mit seinem funkelnden bzw. glänzendem Cover eine weitere Aufgabe der großen Coverchallenge 2018  erfüllt!



Worum geht es?

Die Macht der Magie - Nur mit dir kann ich sie beherrschen Als mächtigste Magierin der Gemeinschaft kann Adara niemandem trauen, schon gar nicht ihrer eigenen Quelle, dem undurchschaubaren Seth. Dabei ist er ihr einziger Verbündeter im Kampf gegen die Machenschaften des Rates. Immer wieder zwingt sie der Rat, grausame Aufträge auszuführen. Aber Adara und Seth haben keine Wahl, denn niemand darf auch nur vermuten, dass sie eigentlich nur eines wollen: die Schreckensherrschaft des Rates beenden. Doch je mehr sie füreinander empfinden und je näher Adara Seth kommt, desto mehr erfährt sie über ihn und seine Vergangenheit. Und plötzlich muss sie sich fragen, ob ihre Ziele wirklich auch seine sind.


Meine Meinung

Cover:
Ich bin ein Fan des Covers! Nicht nur, dass es farblich total meinem Geschmack entspricht, es passt auch serh schön zu dem ersten Band, sodass beide zusammen im Regal wundervoll aussehen. Es fängt die Atmosphäre der Geschcihte auf jeden Fall ein und macht neugierig!

Inhalt:
Meine Güte! Dieses Finale hab ich so nicht erwartet muss ich sagen! Die Autorin hat auch im zweiten Band überraschende Wendungen und Offenbarungen eingebaut, die man so wirklich nicht erwartet hätte. Angefangen hat alles ein wenig problematisch, da der erste Band schon etwas her ist. Mir hat hier sehr die Rückblende gefehlt, denn der erste Band war mit zwei Handlungssträngen doch sehr komplex, sodass ich nur sehr beschwerlich wieder reingefunden habe. Das ist für mich die größte Schwachstelle des Buches muss ich sagen, aber wenn man sich davon nicht abhalten lässt, wird man belohnt, denn irgendwann kommen die Geschehnisse zurück und es erwartet eine eine wahnsinnig spannende Geschichte, die mich auf jeden Fall sehr mitreißen konnte. All die Intrigen und Machtspiele mit der faszinierende Grundidee des Weltenaufbaus haben mich nicht losgelassen. Ich kann diese Geschichte auf jeden Fall empfehlen! Inhaltlich gehört sie zu meinen Lieblingen.

Donnerstag, 10. Mai 2018

Vampirfledermäuse gesichtet! ... Blogtour zu "Flügel der Dunkelheit"



Ich begrüße euch zum fünften Tag unserer Blogtour zu "Flügel der Dunkelheit" von Angela Planert.
Nachdem ihr die Geschichte samt seiner Charaktere schon etwas genauer kennenlernen konntet, möchte ich euch heute noch von etwas ganz besonderem berichten ...
Mysteriöse Ereignisse und Sichtungen werfen ihr Schatten voraus und ich habe bin hautnah dabei...

Wie ihr wisst war ich in den letzten Wochen mal in Berlin und ich habe es total versäumt, euch von einer ganz besonderen Information zu erzählen, die ich dort erfahren habe. Fantasyfan hin oder her, aber da war selbst ich ziemlich baff und konnte es gar nicht glauben!

Ich schlenderte mit meinen Freunden durch Berlin und wurde plötzlich neben einem Kiosk auf eine Zeitung aufmerksam. 
Zuerst hielt ich die Titel für ziemlichen Unsinn, doch dann wurde ich neugierig und konnte gar nicht anders, als mal einen Blick in den Artikel zu werfen.

Dort erwartete mich eine krasse Story, die ich so nicht erwartet hätte:


Dienstag, 8. Mai 2018

Ein interessanter Auftakt, der Lust auf mehr macht ... Rezension zu "Wünsch dir was 1"


Titel: "Wünsch dir was - der erste Wächter"
Autor: Kirsten Storm
Erscheinungsdatum: 11. März 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 9,95€ / 0,99€
Seitenzahl: 343
Verlag: Selfpublisher



Dies ist der erste Band der "Chroniken der Wünsche" von Kirsten Storm! Ein interessanter Auftakt, der mit seinem Cover und den darauf abgebildeten Pflanzen die nächste Aufgabe der großen Coverchallenge 2018 erfüllt! Außerdem lohnt sich ein Blick in ein lustiges Interview mit den Protagonisten der Geschichte, das ihr hier findet. Wenn euch das nicht Lust auf die Geschichte macht, weiß ich auch nicht!



Worum geht es?

In Romys Leben läuft gerade alles nach Wunsch. Bis zu dem Tag, an dem sie entführt wird. Plötzlich sieht sie sich mit einer Welt konfrontiert, in der Magie nicht nur in Büchern existiert und Wünsche durch bloße Willenskraft in Erfüllung gehen. Romy setzt alles daran, wieder nach Hause zu gelangen. Doch leichter gesagt als getan, denn ihre Entführer haben sie nicht willkürlich ausgewählt. Und es gibt da jemanden, der ihre Gefühle ordentlich durcheinanderbringt.


Meine Meinung

Cover:
Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut. Es ist schlicht gehalten und wirkt durch die Farbgebung und Elemente dennoch sehr fantasievoll, was die richtige Atmosphäre für die Geschichte rüberbringt. Für mich ist es ein gelungenes Cover, dass zwar nicht besonders auffallend ist, aber dennoch seiner Funktion gut nachgeht.

Inhalt:
Insgesamt ist der Auftakt der Reihe eine spannende und interessante Geschichte. Man könnte sie auch als niedlich bezeichnen. Die Grundidee hinter dem Weltenentwurf fand ich sehr spannend und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit Romy in diese Welt zu stolpern und mehr über sie zu erfahren. Mit dem Anfang hatte ich etwas meine Probleme, weil manch albern angehauchte Szenen nicht ganz meinen Geschmack trafen und mir persönlich andererseits die Parallelwelt bzw. deren Oraganisation etwas zu kurz kam. Die Geschichte drehte sich viel um Romy, ihre Rolle und natürlich ihre Gefühlswelt, die ganz schön durchgewirbelt wird, aber dadurch gingen mri die Fantasyelemente etwas unter. Es wirkte auf mich etwas nebensächlich bzw. kam zu kurz in den Erklärungen und der Tiefe, was ich schade fand. Dennoch muss ich sagen, dass Romys Geschichte auf jeden Fall Unterhaltungswert hat! Sobald ich mich an die Herangehensweise gewöhnt habe, mochte ich das Buch immer mehr und bin auch richtig neugierig auf Band 2, muss ich gestehen! Bei dem Ende kann man auch nicht anders. Insgesamt inhaltlich ein wenig Geschmackssache, aber dauf jeden Fall eine sehr gute Unterhaltung!

Montag, 7. Mai 2018

Die Protas verraten .... Blogtour zu "Wünsch dir was" von Kirsten Storm

Ein herzliches Willkommen an euch zum nächsten Tag der Blogtour zu "Wünsch dir was - der erste Wächter" von Kirsten Storm!

Nachdem ihr in den letzten Tagen schon richtig in die Geschichte eintauchen konntet, möchte ich euch die beiden Protagonisten Romy und Aydem vorstellen, die heute bei mir zu Besuch sind und für euch etwas aus dem Nähkästchen plaudern! 
Ich kann euch sagen, es wir sehr lustig und ihr werdet die beiden lieben!
Doch bevor ich euch viel Spaß bei unserem heutigen Treffen mit den Hauptfiguren wünsche, gibt es für neue Besucher einen Einblick, worum es in der Geschichte geht:

Worum geht es?

In Romys Leben läuft gerade alles nach Wunsch. Bis zu dem Tag, an dem sie entführt wird. Plötzlich sieht sie sich mit einer Welt konfrontiert, in der Magie nicht nur in Büchern existiert und Wünsche durch bloße Willenskraft in Erfüllung gehen. Romy setzt alles daran, wieder nach Hause zu gelangen. Doch leichter gesagt als getan, denn ihre Entführer haben sie nicht willkürlich ausgewählt. Und es gibt da jemanden, der ihre Gefühle ordentlich durcheinanderbringt.


Die Misaya und der erste Wächter ...

Hallo ihr beiden! Ich freue mich, dass ihr mir heute einen Besuch abstattet und extra für uns einen kleinen Ausflug in die Welt der Menschen unternommen habt. Unsere Leser interessiert es natürlich am meisten, mit wem sie es heute zu tun haben und da möchte ich euch doch gleich mal vor eine Herausforderung stellen. Würdet ihr uns den jeweils anderen einmal vorstellen? Vielleicht magst du anfangen, Romy, und uns erzählen, was es über Aydem zu wissen gibt? 
Hier? Vor ihm? (ihre Wangen laufen rot an) Es wäre mir lieber, wir machen das unter vier Augen.
Na gut, würdest du bitte kurz rausgehen, Aydem?
(er wirft ihr einen Blick unter zusammengezogenen Augenbrauen zu und verlässt den Raum)
(sie seufzt) Also mir ist das wirklich peinlich. Dazu muss man vielleicht wissen, dass.... ähm... Wir haben gerade ein ziemlich verqueres Verhältnis zueinander. Aber wie war die Frage? Ich soll ihn beschreiben. Also... Aydem ist ein Wächter, so weit ich das sagen kann, ist er mein erster Wächter, weil er denkt, ich wäre die Misaya von Noriat. So heißt dieses Land nämlich. Das halte ich ehrlich gesagt für Unfug, aber ja, ich schweife ab. Aydem ist... oh Gott, wo soll ich da anfangen? Er ist in erster Linie eben dieser Wächter. Seine Pflichten gehen ihm über alles. Manchmal weiß ich gar nicht, ob er überhaupt richtige Gefühle hat, aber dann sind da wieder solche Momente, da denke ich, er ist so tiefgründig und wundervoll und... ach ich weiß auch nicht.
Das hört sich ganz danach an, als wärst du in ihn verliebt. 
Ja, oh Scheiße. (sie vergräbt den Kopf in den Händen) Ich glaube schon und das ist überhaupt nicht gut, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass er nichts für mich übrig hat. (räuspert sich) Okay, aber wieder zur Frage. Ich denke, er ist auch selbstlos, anständig und hat ein großes Herz. Ich kenne ihn noch nicht lange, aber, naja, er geht mir seither nicht mehr aus dem Kopf, auch wenn ich wünschte, es wäre anders.
Vielen Dank für deine aufrichtigen Worte, dann schlage ich vor, holen wir Aydem wieder herein....
Aydem, würdest du bitte Romy beschreiben.

Samstag, 5. Mai 2018

Sunshine Blogger Award - Mehr über mich

Der Sunshine Blogger Award richtet sich an diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind.
Daniela von Buchvogel hat dabei an mich gedacht und ich freue mich riesig, dass sie ein Fan meines Blogger-Sonnenscheins ist und mich damit für den Sunshine Blogger Award getagt hat!
Euch erwarten interessante Fragen, denen ich mich gestellt habe, aber auch Fragen, die ich mir für meine Sunshine-Blogger überlegt habe!


Die Regeln: 


Danke dem Blogger, der dich getaggt hat und markiere ihn mit seinem Link.
Beantworte die 11 Fragen, die der Blogger dir gestellt hat.
Nominiere 11 neue Blogger für den Award und stelle 11 Fragen.
Gehe auf die Regeln ein. 


Ich war wirklich sehr gespannt, welchen Fragen ich mich nun zu stellen hatte. Denn ich finde sowas nicht immer leicht. Mir macht es wahnsinnig viel Spaß, Autoren zu interviewen, aber es ist schon ein komisches Gefühl finde ich immer wieder.


Aber nun habt ihr hier meine Antworten auf Danielas Fragen:


Was ist das erste Buch, an das du dich erinnern kannst?


Das fällt mir ziemlich schwer zu beantworten, denn ich habe ein grauenhaftes Gedächtnis ;) Vor allem wenn es um solche längeren Zeiträume von Jahren geht. Ich erinnere mich sehr stark an "Harry Potter", aber auch an die Reihe "No Jungs!", die ich als kleines Mädchen wahnsinnig gerne gelesen habe. Die beiden Stiefschwestern haben einige magische Fähigkeiten, was zu viele lustigen Geschichten geführt hat und mich sehr lesebegeistert gemacht hat.


Was war das letzte Buch, das du gelesen hast?


Als letztes habe ich "Das Flüstern des Waldes" von Mira Valentin und Kathrin Wandres gelesen, das am 5. Juli bei Impress erscheinen wird!

Für mich war es eine sehr schöne Fantasygeschichte, die eine einzigartige Welt entwirft! Ihr könnt wirklich gespannt auf dieses Abenteuer sein!

Regal, Schrank, Zimmer, Speicher - wie und wo bewahrst du deine Bücher auf?

Ich könnte meine Bücher definitiv nie in den Keller oder so stellen, das steht schon mal fest! Lieber arrangiere ich mich mit dem Platzmangel ;) Ich habe etwas weniger als 500 Bücher und die werden alle von der Zwei-Zimmer-Wihnung meines Freundes und mir beherbergt. Dabei nennen sie 4 Billyregale und die Fächer unter meinem Bett ihr Zuhause. 

Ich bin einfach jemand, für den sich eine Wohnung erst mit Büchern wohnlich anfühlt und der seine Bücher auch bei sich braucht.

Welche Ausgaben bevorzugst du - eBook, Taschenbuch, Hardcover, gebraucht, neu, ...?


Ich werde auf jeden Fall immer ein Fan von Prints sein. Als Buchliebhaber ist es einfach etwas ganz besonderes, das Buch in den Händen zu halten und darin zu blättern. Ob Taschenbuch oder Hardcover ist schwer zu entscheiden. Auf der einen Seite finde ich, dass Taschenbücher schöner aussehen, aber ich bin ein Verfechter von "Keine Leserillen", was mir Hardcover natürlich sehr erleichtern. Von daher fällt mir diese Entscheidung nicht leicht. Aber ich mag es auf jeden Fall lieber, neue Bücher zu lesen. Ich habe zwar kein Problem mit gebrauchten Büchern, aber es ist doch immer ein schöneres Gefühl, neue Bücher zu lesen. Und da ich sie ziemlich gut behandle, ist das auch eine ganze Weile der Fall. 

Zu Ebooks kann ich nur sagen, dass ich sie total praktisch finde, aber nicht ganz ooo gerne lese. Ich habe da auch oft immer das Gefühl, ich lese Ebooks langsamer, warum auch immer ...


Freitag, 4. Mai 2018

Eine spannende Geschichte über Monster ... Rezension


Titel: "Herz aus Schatten"
Autor: Laura Kneidl
Erscheinungsdatum: 21. März 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 12,99€ / 11,99€
Seitenzahl: 464
Verlag: Carlsen



"Herz aus Schatten" ist das neue Buch von Laura Kneidl, auf das ich mich schon sehr gefreut habe! Ich hatte sehr viel Spaß mit der Geschichte. Und auch dieses Buch erfüllt eine Aufgabe der großen Coverchallenge 2018, da mit dem so genannten Schattenwolf ein Tier darauf zu sehen ist.



Worum geht es?

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein …


Meine Meinung

Cover:
Ich mochte das Cover auf Anhieb, denn es ist düster angehaucht und verrät sofort das Genre, das es bereithält. Ich wusste demnach sofort, dass dieses Buch was für einen Fantasyfan wie mich ist.

Inhalt:
Ich wurde nich enttäuscht. Laura Kneidl schafft es immer wieder, einzigartige Welten zu krieren. Auch "Herz aus Schatten" bringt da einzigartiges mit. Man begegnet hier dem Thema Monster, dem ich erst sehr kritisch gegenüber stand. Doch inhaltlich wurde ich von einer guten Idee sowie einer noch besseren Umsetzung überzeugt. Die Handlung war gut durchdacht und begeisterte mich von seite zu Seite mehr. Bis zum Ende fieberte ich mit und muss sagen, das ich es definitiv empfehlen kann.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Die gehypte Reihe geht zu Ende ... Rezension zu "Das Reich der sieben Höfe 3"


Titel: "Das Reich der Sieben Höfe - Sterne und Schwerter"
Autor: Sarah J. Maas
Erscheinungsdatum: 09. März 2018
Format: Gebunden / Ebook
Preis 21,95€ / 14,99€
Seitenzahl: 752
Verlag: dtv Verlag



"Sterne und Schwerter" ist der dritte und letzte Band der Reihe "Das Reich der sieben Höfe". Sarah J. Maas beendet damit eine gehypte Reihe, die Fans wie Kritiker gefunden hat. Für mich war das Buch ein gutes Abenteuer und erfüllt gleichzeitig meine nächste Aufgabe der großen Coverchallgenge 2018, denn es erfüllt die Aufgabe des Covers mit schwarzem Schriftzug.



Worum geht es?

»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.« Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?


Meine Meinung

Cover:
Ich bin ein großer Fan der Cover! Sie machen sofort auf die Geschichte neugierig und sehen toll zusammen aus. Sehr gelungen meiner Meinung nach. Außerdem finde ich den Effekt des Schutzumschlages immer wieder sehr besonders.

Inhalt:
Inhaltlich war der Abschluss der Reihe sehr gelungen! Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und fand vor allem die Intrigen und politischen Verstrickungen der Handlung sehr spannend. Es war wieder sehr gut durchdacht, abwechslungsreich und sorgte für Überraschungen. Besonders das große Finale fand ich sehr gut gemacht, denn ich konnte das Buch einfach nicht weg legen, weil plötzlich wirklich so viel passierte, dass ich förmlich die Luft anhielt. Der Abschluss konnte mich absolut überzeugen und sorgte für sehr viel Unterhaltung.

Mittwoch, 2. Mai 2018

Auslosung des Messegwinnspiels .... Ich gratuliere!

So, da diese Woche das Messegewinnspiel zu Ende gegangen ist, habe ich zwei Gewinner für euch!

Zu gewinnen gab es ein signiertes Exemplar von "Die Klinge des Schicksals" von Markus Heitz aus dem Hause Droemer Knaur Fantasy sowie ein Exemplar von "Herz aus Schatten" von Laura Kneidl aus dem Carlsen Verlag!




Beide Geschichten sind wirklich richtig toll, muss ich sagen! Zu "Herz aus Schatten" wird bald eine Rezension folgen, weswegen ich hoffen, dass die Glückliche genauso viel Freude an der Geschichte haben wird wie ich.

Aber ich spanne euch nicht länger auf die Folter, sondern verrate euch hiermit, welche Leseratten ich mit neuem Lesestoff glücklich machen werde!


Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.