Sonntag, 29. September 2019

Wo Legenden ihren Ursprung haben ... "Die Seelenspringerin" bei der Bookflix!

Und ein weiteres Mal heiße ich euch zur Bookflix willkommen! Unsere Veranstaltung neigt sich schon langsam den Ende zu, aber wir geben uns natürlich auch gegen Ende nochmal richtig Mühe, eure Neugier auf die tollen Fantasy-Serien zu wecken, die wir euch vorstellen. 

Auch heute entführe ich euch mal wieder in eine phantastische Welt, in der euch zahlreiche spannende Abenteuer erwarten! 
Sandra Florean lässt uns Leser in ihrer Reihe "Die Seelenspringerin" wahnsinnig viel erleben ... Doch woher nimmt sie ihre Ideen? Ist vielleicht gar nicht alles nur erdacht und unserer Fantasie entsprungen? Dem will ich heute auf den Grund gehen!

Vorab muss ich euch natürlich verraten, auf welcher seltsamen Geschichte sich meine Erkundungen gründen...






Worum geht es?

"Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten"
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in die Seelen übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, weil sie dabei Zeugin von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nicht verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass es kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird. Noch ahnt sie nicht, was der mächtige Mann mit dem Schattengesicht im Schilde führt.
(Cover/Klapptext: Sandra Florean)



Wo Legenden ihren Ursprung haben ...

Schon seit Jahren erforsche ich mysteriöse Gegebenheiten. Ihr glaubt gar nicht, mit was man sich da alles befassen kann! 
Klar, ist es heute leicht zu sagen, wir schwören auf die Wissenschaft und das sind alles nur Legenden. Doch woher kommen sie? Was haben sie für einen Ursprung?

Das sind Fragen, mit denen ich mich befasse. Bibliotheken sind mein Zuhause geworden, Recherchen mein tägliche Arbeit. 

Ich finde es auf jeden Fall toll, dass ihr vorbeischaut und etwas darüber erfahren wollt, was ich so mache! Heutzutage verliert man sich ja schnell in den Weiten der sozialen Medien. Nur noch wenige sind den alten Geschichten und Legenden treu, die unsere Vorfahren begleiteten. 

Ich bin gespannt, wie ihr meine Enthüllungen aufnehmen werdet!

Vampire - reale Sichtungen 

Ihr habt die Artikel und Interviews sicher auch gelesen, stimmt's? Das ist der Grund, warum ihr heute bei mir vorbeischaut, habe ich Recht?
Tatsächlich ist es nicht ganz wahr zu behaupten, Vampire gibt es nicht. Was verbindet ihr mit Vampiren? Natürlich die Unsterblichkeit, oder?


Samstag, 28. September 2019

Das "Literary Passion" macht eure Träume wahr ... Rezension zu "Literary Passion - Gefährliche Träume" von Vanessa Carduie



Titel: "Literary Passion - Gefährliche Träume"
Autor: Vanessa Carduie
Erscheinungsdatum: 12. Januar 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 10,99€ / 3,99€
Seitenzahl: 356
Verlag: Selfpublishing




Ich liebe es ja total, wenn ich euch Geschichten vorstellen darf, die mich nicht nur überzeugten, sondern deren Autorin ich auch kenne. Vanessa Carduie ist eine Dresdner Autorin, die ich über ihre tollen Bücher kennengelernt habe. Heute habe ich für euch meine Meinung zum ersten Band ihrer Urban-Fantasy-Reihe "Literary Passion". Band 2 steht übrigens in den Startlöchern!




Worum geht es?


„Das besondere Erlebnis für Bücherliebhaberinnen - Wellness, Literatur und sinnliche Abenteuer.“ Ein mysteriöser Todesfall in ungewöhnlicher Umgebung. Als Kommissarin Magdalena Schwarz zu einem Tatort gerufen wird, ahnt sie noch nicht, dass dieser Fall ihre Sicht auf die ‚reale’ Welt auf den Kopf stellen wird. Denn das ‚Literary Passion‘ birgt mehr als nur ein Geheimnis und vieles ist nicht, was es zu sein scheint. Was ist Wirklichkeit und was Traum? Wer ist Freund und wer Feind? Darf Magdalena sich auf die Verführungen in dieser fremden Welt einlassen oder wird sie so enden wie die Tote, die sie an diesen Ort gebracht hat?
(Cover/Klapptext: Vanessa Carduie)


Meine Meinung

Cover:
Ich gestehe, dass ich das Cover von Anfang an mochte. Es passt perfekt zu der Geschichte, die es einkleidet und sieht dabei auch noch richtig ansprechend aus, sodass es im Regal ein schönes Bild abgibt.

Inhalt:
Mit Todesfällen hat die Polizistin Magdalena schon Erfahrung, doch dieser Fall sollte anders werden als alle vorherigen und ihr Weltbild ins wanken bringen.... "Literary Passion-Gefährliche Träume" erzählt nicht nur die Geschichte eines spannenden Mordfalls, sondern entführt den Leser auch in das mysteriöse Hotel, das die nächtlichen Träume von Buchliebhaberinnen wahr werden lässt. Mir wurde hier wirklich ein tolles Buch geboten, das mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat. Nicht nur den Kriminalfall gestaltete die Autorin interessant, sondern das ganze Drumherum, sei es die Liebesgeschichte oder die Fantasy-Elemente! Ich hatte total Spaß mit der Geschichte, weil ich rund um die Uhr mitgefiebert habe! Die Handlung ist nicht nur super durchdacht, sondern mehr als nur gut!

Mittwoch, 25. September 2019

Das Geheimnis der Lichtsteine ... Die "Lichtstein-Saga" bei der Bookflix!

Herzlich Willkommen zur diesjährigen Bookflix! 
Wir entführen euch zum zweiten Mal in phantastische Welten! In dieser Woche erwarten euch viele interessante Beiträge und tolle Gewinnspiele rund um verschiedene Fantasy-Reihen. Ich hoffe, ihr habt genauso viel Freude an der Veranstaltung wie wir hinter den Kulissen.

Ich freue mich auf jeden Fall riesig, dass ich euch heute in eine Welt entführen kann, die mir ganz besonders am Herzen liegt.
Diese Reihe begleite ich schon seit dem Entstehen des ersten Bandes, weswegen ich schon voller Vorfreude bin, euch heute in einen Teil der Welt der "Lichtstein-Saga" von Nadine Erdmann entführen zu dürfen.

Vorab möchte ich euch nochmal einen kurzen Überblick geben, worum es in der Geschichte geht, damit ihr nicht drum herum kommt, euch von dieser Geschichte  begeistern zu lassen!


Worum geht es?

Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.

Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die

Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert – und ihrer Bestimmung.

Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen.

(Cover/Klapptext: Greenlight Press)

"Aquilas" ist der Auftakt der vierteiligen Reihe, die als Ebook wie auch als Print bestellbar ist!


Die Welt der Lichtsteine

Wenn ihr Berge erklimmt oder Wege beschreitet begegnen sie euch: Steine. Euer erster Gedanke könnte sein: So etwas Wertloses. Doch die Erde verfügt in dieser Hinsicht über so viel mehr als wir denken. Oftmals verbergen Erdschichten wundervolle Steine, in denen mehr steckt, als ihr denkt. 

Nicht umsonst wird von vielen angenommen, dass beispielsweise Edelsteine ganz besondere Kräfte haben. 
In erster Linie haben sie oftmals eine heilende Wirkung. 
©Maksim, Quelle

So gilt der Achat beispielsweise nicht nur als ein Glücksstein, sondern er kräftigt ebenso die Nieren und wirkt sich wohl positiv auf die Verdauungsorgane aus. 
Oftmals stehen diese sogar mit den Sternen in Verbindung und werden demnach Sternzeichen zugeordnet. Der Achat wir dem Sternzeichen Stier aber beispielsweise auch mir als Widder zugeordnet.


©Unbekannt, Quelle
Ebenso faszinierend fand ich den Aquamarin, der Depressionen und Atemwegserkrankungen lindern kann, aber auch das Selbstbewusstsein kräftigen kann sowie ein Beschützer der ehelichen Partnerschaft und der damit verbundenen Treue ist.
Es gibt wahnsinnig viele Edelsteine und jedem ist eine besondere Bedeutung zugeschrieben. Das muss doch auch einen Grund haben, denkt ihr nicht? 
Steine sind demnach, je nachdem ob man daran glaubt, etwas Besonderes.

Doch ist das in jeder Welt gleich? 
Auf einer Reise nach Interria, dir ihr sicher auch einmal vornehmen werdet, erwarten euch noch wesentlich besonderere Steine als die uns bekannten Edelsteine. 


Cover Theme Day ... Blaue Welt!

Der letzte Cover Theme Day ist bei mir ja echt schon einige Zeit her. Deswegen ist es höchste Zeit, dass ich da auch mal wieder mitmische. Es gibt ja wirklich richtig viele tolle Aktionen, sodass die Entscheidung für eine echt nicht leicht ist. 


Vielleicht kriege ich es im neuen Semester hin, einen rhythmischen Wechsel von zwei Wochen hinzukriegen. Probieren kann ich es ja auf jeden Fall.

Aber kommen wir zum heutigen Cover Theme Day! Dieser wird von Charleen's Traumbibliothek organisiert!


Die heutige Herausforderung ist ein ,,,

.... blaues Cover!

Die Entscheidung fiel mir absolut nicht leicht, weil ich solche Aktionen immer wieder gerne nutze, um euch a) meine Lieblinge zu präsentieren, damit diese Bücher mehr Aufmerksamkeit verdienen und b) auf Bücher zu zeigen, deren Erscheinen schon eine ganze Weile her ist. 
Heute habe ich euch eine Geschichte rausgesucht, auf die genau beides zutrifft:


"Azur - Wenn eine Diebin liebt" von Sabine Schulter



Worum geht es?


Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihren Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. 

Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. 
Doch die vier bieten ihr als Jess, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fortzukommen. Vor allem als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist.
(Cover/Klapptext: Sabine Schulter)

Dienstag, 24. September 2019

Eine Leseempfehlung für Fantasy-Fans ... Rezension zu "Ailcos Fluch" von Kai Kemnitz



Titel: "Ailcos Fluch"
Autor: Kai Kemnitz
Erscheinungsdatum: 01. November 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 3,99€ / 14,99€
Seitenzahl: 539
Verlag: Selfpublisher




Heute habe ich für euch wieder einmal einen Fantasy-Reihenauftakt. Um geneauer zu sein, möchte ich euch heute "Ailcos Fluch", den ersten Band der "Ailcos-Saga" präsentieren. Den Autor habe ich bei meiner "Look around"-Aktion kennengelernt. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr gerne hier bei dem Interview vorbeischauen, was wir zusammen gemacht haben! Aber erst einmal will ich euch natürlich berichten, wie mir seine Geschichte gefallen hat! Übrigens interessanter Fakt: Die Geschichte spielt in einer Pen & Paper-Rollenspiel-Welt, die der Autor selbst geschaffen hat.





Worum geht es?


Das Böse lauert ... Die Magier verbannen Ailco, einstmals Hauptmann der Stadtwache, in die berüchtigte Gefängnisstadt Kal Hadun.Während er mit Hilfe des langjährigen Insassen Alharrassan die Stadt erkundet, wird er von Albträumen und Halluzinationen befallen, die sich stetig verschlimmern.Bald offenbart sich, dass hinter der vermeintlichen Krankheit eine Bedrohung lauert, die nicht nur Ailcos Leben gefährdet. Doch eine Rettung scheint es nur außerhalb der Mauern von Kal Hadun zu geben. Hingabe oder Widerstand? Du musst dich entscheiden, wenn das Böse in dir erwacht.
(Cover/Klapptext: Kai Kemnitz)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover hat mir auf den ersten Blick richtig gut gefallen. Als Fantasyliebhaber wusste ich aufgrund der düsteren, geheimnisvollen Gestaltung sofort, dass das Buch für mich geeignet ist. Es passt mit der Atmosphäre auch wirklich gut zu der Geschichte und ist damit ein äußerst gelungenes Cover!

Inhalt:
Vom Hauptmann der Stadtwache, einer machtvollen Position, hin zum Geächteten in der Gefängnisstadt Kal Hadun. Ailcos Leben durchzieht eine Wende, die nicht weniger Gefahren, Konflikte und Abenteuer mit sich bringt. Mit "Ailcos Fluch" hat Kai Kemnitz wirklich eine beeindruckende Geschichte in die Buchwelt entlassen. Sie basiert nicht nur auf einem interessanten Weltenbau, der für mich als Leser deutlich spürbar wurde, sondern auch auf einer gut durchdachten Handlung, die wirklich einiges zu bieten hat! Anfangs habe ich ein wenig Zeit gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen, aber recht zügig hat sie mich dann doch gepackt. Ich habe mit den Figuren echt jede Herausforderung mitgefühlt, weil der Spannungsbogen wirklich gut gehalten wurde und das trotz ausreichender Beschreibungen, damit ich mir auch alles gut vorstellen konnte. Ohne zu viel zu verraten, kann ich euch nur sagen, dass es eine tolle, aspektreiche Geschichte war, die mir wirklich Spaß gemacht hat und Vorfreude auf die Fortsetzung weckte.

Montag, 23. September 2019

Unterhaltsames Geisterabenteuer ... Rezension zu "Das Netz der Seelenfresser"



Titel: "Das Netz der Seelenfresser"
Autor: Hanna Nolden
Erscheinungsdatum: 20. Juli 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 14,90€ / 4,99€
Seitenzahl: 492
Verlag: Talawah Verlag




Heute habe ich für euch eine Geschichte aus dem Talawah-Verlag. Ich finde Geschichten über Geister immer recht cool, auch wenn es da immer recht schwer fällt, meine Anforderungen zu erfüllen. Ich kann selbst gar nicht so genau sagen, woran es liegt, dass es Geistergeschichten mit mir schwer haben. Ob "Das Netz der Seelenfresser" mich überzeugen konnte, erfahrt ihr heute in meiner spoilerfreien Rezension!





Worum geht es?


„Ich habe vor gar nichts Angst!“ So lautet das Lebensmotto der 16-jährigen Sara Spukfinder. Ihr Mut wird jedoch auf eine harte Probe gestellt, als ihr Vater spurlos verschwindet und sich unheimliche Ereignisse in ihrem Leben häufen. Da stolpert der junge Geisterjäger Sten in ihr Leben, der mehr über das Verschwinden ihres Vaters zu wissen scheint. Er eröffnet ihr eine Welt voller Geister, Dämonen und Hexen, doch kann er ihr auch dabei helfen, ihren Vater zu finden? Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen die Seelenfresser auf, die es sich zum Ziel gemacht haben, die Geisterjäger zu vernichten und jede umherirrende Seele an sich zu reißen und zu verschlingen.
(Cover/Klapptext: Talawah Verlag)



Meine Meinung

Cover:
Die Gestaltung des Covers finde ich sehr gelungen. Mir gefällt die Farbwahl und das magische Ambiente, das das Cover ausstrahlt. Vom Inhalt verrät es nicht viel, aber es deutet die Richtung des Buches an, was ich sehr gut finde.

Inhalt:
Nichts ist, wie es scheint, denn im Dunkeln unerkannt agieren die Geisterjäger, um unsere Seelen zu schützen - Ist es nicht so? Hanna Nolden entführt mit ihrem neuen Buch in die Welt der Geister, mit der sich auch Sara nach dem Verschwinden ihres Vaters konfrontiert sieht. Immer tiefer versinkt sie in dieser Welt bis sie und ihre Liebsten sich einer großen gefahr gegenüber sehen, doch eine Spukfinder hat vor nichts Angst. Der Einstieg der Geschichte fiel mir sehr leicht, da Saras jugendliches und recht abenteuerliches Leben durch die ganzen Umzüge meine Neugierde weckte. Der Spannungsbogen stieg durch die mysteriösen Ereignisse recht schnell. Insgesamt war es ein geisterhaftes Abenteuer um den interessanten Konflikt zwischen Geisterjägern und den sogenannten Seelenfressern. Insgesamt wurde ich von der gut durchdachten Geschichte bis zum Ende gut unterhalten. Aufregende Momente und Kämpfe, eine jugendliche Liebe - insgesamt wirklich gut, aber mir fehlte das gewisse Etwas. Ich fieberte nicht extrem mit, auch wenn es spannend war.

Samstag, 21. September 2019

Der spannende Auftakt einer Mystery-Krimi-Reihe ... Rezension zu "Die Seelenspringerin" von Sandra Florean



Titel: "Die Seelenspringerin - Abgründe"
Autor: Sandra Florean
Erscheinungsdatum: 19. August 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 3,99€ / 12,90€
Seitenzahl: 274
Verlag: Selfpublisher




Wenn Fantasy nicht nur Fantasy ist - Heute präsentiere ich euch den Auftakt einer Mystery-Krimi-Reihe, bei der ich mich wirklich wundere, dass ich sie noch nicht gelesen habe! In nur wenigen Tagen startet die Bookflix, bei der euch zahlreiche Blogger geniale Reihen vorstellen und diese Geschichte ist mit dabei. Es handelt sich dabei um eine komplett überarbeitete Neuauflage, da die Geschichte schon einmal über den Drachenmondverlag erhältlich war. Aber sie wurde wie gesagt nochmal überarbeitet, sodass ihr euch nicht wundert, wenn sie jetzt im Selfpublishing erhältlich ist. Heute will ich euch verraten, wie ich den Auftakt "Abgründe" empfunden habe.





Worum geht es?


"Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten" Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in die Seelen übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, weil sie dabei Zeugin von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nicht verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass es kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird. Noch ahnt sie nicht, was der mächtige Mann mit dem Schattengesicht im Schilde führt.
(Cover/Klapptext: Sandra Florean)



Meine Meinung

Cover:
Ich mag es immer, wenn Cover die Atmosphäre und den Kern einer Geschichte nach außen tragen, sodass ich als Leser weiß, was auf mich zukommt. Das ist hier in jedem Fall gelungen. Es ist schlicht und dunkel gehalten, verrät mit dem magischen Touch genau, dass einen Spannung im Mystery-Bereich erwartet, was es für mich zu einem gelungenen Cover macht.

Inhalt:
Mysteriöse Mordfälle machen der Polizei zu schaffen ... Was wäre, wenn du die einzige Person wärst, die weiß, was geschehen ist? Mit diesem Problem sieht sich die junge Frau Tess durch ihre merkwürdige Gabe immer wieder konfrontiert. Doch niemand will ihr glauben bis auf einer und die Wesen der mysteriösen Welt, von der wir Menschen nichts ahnen. "Die Seelenspringerin - Abgründe" ist ein spannender Auftakt einer Reihe, die mir sehr vielversprechend erscheint. Der Einstieg in Band 1 fiel mir sehr leicht und bis zum Ende klang meine Faszination für die Geschichte nicht ab. Mir wurde alles geboten, was ich mir von der Geschichte erhofft hatte: Mystery und Fantasy, eine angenehme Portion Krimi, Romantik und Erotik und sogar eine Brise Humor, die mich erreichen konnte. Hinzu kam, dass die Handlung selbst sehr gut durchdacht ist und der Spannungsbogen mit einigen Geheimnissen und offenen Fragen stetig oben gehalten wird. Das Ende legte nochmal richtig eins drauf, während es wiederum noch einige Fragen aufkommen ließ. Ich kann nur sagen, dass mich das Buch von Anfang bis Ende begeistert hat und ich sehr neugierig auf Band 2 bin.

Freitag, 20. September 2019

"Ich will auch mal...", so mein Bücherregal!

Es gibt so viele Themen, über die ich mit euch reden wollen würde und vielleicht kennt ihr es ja, wenn einem ein wenig die Ansatzpunkte fehlen. 
Deswegen muss ich ehrlich sagen, finde ich Fragebögen wie sie der Blogger Tobi von Lesestunden teilweise schon entworfen hat, richtig cool!
Nicht nur, dass ich dadurch euch heute einiges über mein(e) Bücherregal(e) erzählen kann, sondern ihr könnt euch die Fragen auch direkt in die Kommentare kopieren und mitmachen! Selbstverständlich könnt ihr auch nur ausgewählte Fragen beantworten.

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, in den Kommentaren von euch zu hören!

Aber kommen wir zu ...


... meinem Bücherregal!

Wo steht dein Bücherregal bzw. deine Bücherregale? 

Meine Bücherregale, ja Mehrzahl, stehen tatsächlich an verschiedenen Orten. Einerseits im Wohn-/Ess-Zimmer, andererseits aber auch im Schlafzimmer, wo auch unser Schreibtisch steht. Bei einer 2-Zimmer-Wohnung von Studenten muss man natürlich diverse Tetris-Fähigkeiten an den Tag legen, um das Platzangebot effektiv nutzen. 

Wie viele Bücherregale hast du?


Ich habe vier Bücherregale. Eins steht im Wohn-/Ess-Zimmer und beherbergt (bis auf 3 Schuber) ausschließlich signierte Exemplare, was mit meinen Lieblingsbüchern gleichzusetzen ist. Dadurch kann ich sie jedem Besucher präsentieren. Schleich-Verkaufen, wenn man so will ^^

Was für ein Bücherregal hast du? Ein Billy, eine Sonderanfertigung oder ein einfaches Brett? Wie groß ist es?

Ich besitze die klassischen Billy-Regale, die fast jeder kennt. Darin hat man standardmäßig 6 Fächer von einer Länge von etwas mehr als 1m würde ich schätzen. Zusätzlich habe ich aber auf allen vier Regalen die Aufsätze, die nochmal ein weiteres Fach hinzufügen. Muss ich dazu sagen, dass meine Bücher trotzdem teilweise gestapelt sind oder in zweiter Reihe stehen?

Wie sortierst du Bücher?

Gar nicht, würden die meisten wahrscheinlich sagen, weil mein System undurchschaubar ist :D Nein, eigentlich sortiere ich nicht wirklich. Lediglich in signiert und nicht signiert. Danach geht es tatsächlich auch persönlichem Empfinden. Meine Lieblingsbücher sortiere ich deutlich sichtbarer im Regal als Bücher, die mir nicht so gefallen haben. Und dann sortiere ich teilweise Verlags- bzw. Autorenweise, wie mein Schrein der Autorin Sabine Schulter zeigt:


Welche Bücher werden dauerhaft in dein Regal aufgenommen?

Eigentlich alle, weil ich mich unsagbar schwer damit tue, Bücher wegzugeben. Ich gebe zu, dass ich einige, die ich wirklich gar nicht mochte, in Schubfächern unter meinem Bett aufbewahre. Sie haben es sozusagen nicht direkt ins Regal geschafft, aber aufgenommen wird irgendwie fast alles. 

Was sind die schönsten Bücher in deinem Regal? 

Puh, das ist wirklich eine schwere Frage, denn woran macht man schön fest? Am Cover? An der Aufmachung? Die Entscheidung fällt mir da auf jeden Fall nicht leicht, weil ich viele schöne Bücher habe, aber ich denke die Sammelausgaben von "Die Legende der Lichtgeborenen" von E.F.v. Hainwald und "Aegeria" von Katelyn Erikson sind da schon mit die schönsten Bücher!


Donnerstag, 19. September 2019

Mehrfaches Talent ... Top Ten Thursday

Es ist mal wieder Zeit für einen interessanten Top Ten Thursday. Nachdem ich in der letzten Woche ausgesetzt habe, als es um fiese Cliffhanger ging, bin ich heute wieder mit dabei. 

Ich bin jede Woche wieder gespannt, welches Thema uns beim Top Ten Thursday erwartet. Organisiert wird diese Aktion, wir ihr vielleicht schon wisst, von Aleshanee vom Blog Weltenwanderer. 

Heute geht es um ein Thema, bei dem ich anfangs Angst hatte, ob ich da wirklich auf 10 Bücher komme... 


10 Bücher, die jeweils nicht nur von einem Autor geschrieben wurden


Eine spannende Idee, muss ich sagen. Oftmals weiß man ja gar nicht, wer so an den Büchern beteiligt ist, weil beispielsweise Autorenduos sich ja oftmals einen Namen ausdenken, der durchaus auch für eine Person alleine stehen kann, wenn man es nicht besser weiß. 

Ich in auf jeden Fall gespannt, wie ihr meine Bücher finden werdet und ob ihr einige davon vielleicht kennt. 

"MORDs-Team - der Fall Marietta King 1: der lautlose Schrei" von Andreas Suchanek, Nicole Böhm und Ute Bareiss

→ Dieser Sammelband darf natürlich nicht fehlen! Ich lese ja normalerweise keine Krimis, aber diese Serie ist richtig genial!

Darum geht es:
Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer
turbulenten Kette von Ereignissen, die die vier Freunde zusammenführt. Gemeinsam versuchen sie, den Drahtzieher hinter der Tat dingfest zu machen.
Dabei stößt das MORDs-Team auf einen dreißig Jahre zurückliegenden Mordfall. Entsetzt müssen sie erkennen, dass ihre Eltern Teil eines gigantischen Rätsels sind, das sich bis in die Gegenwart erstreckt. Sie beginnen zu ermitteln, um die eine Frage zu klären, die alles überschattet: Wer tötete vor dreißig Jahren die Schülerin Marietta King?

(Cover/Klapptext: Greenlight Press)

Die Anthologie "Sonnenglut" von 10 Autorinnen

→ Auf diese Anthologie bin ich aufmerksam geworden, weil eine meiner Lieblingsautorinnen, Sabine Schulter, ebenfalls darin vertreten ist. Eine interessante Idee verbirgt sich meines Erachtens hinter der Anthologie. Hier findet ihr meine Rezension!

Darum geht es:

Was verbinden zehn Autorinnen mit dem Wort Sonnenglut?
Taucht ein in düstere Welten und tödliche Kämpfe. Lernt magische Wesen kennen und lasst euch auf eine Reise mitnehmen, die mehr verspricht, als alles, was ihr euch vorstellen könnt. Ob nun ein heißer Sommerflirt oder eine zarte Liebe, ob apokalyptisches Grauen oder mystische Gestalten. Taucht ein und genießt die Facetten von Erotik, Romantik, Dystopie und Fantasy. Werdet ein Teil von zehn verschiedenen Geschichten, die den Leser in ihren Bann ziehen und ihn atemlos zurücklassen.
Zehn Autorinnen, zehn Geschichten, ein Wort: Sonnenglut.

(Cover/Klapptext: Yvonne Westphal)


Mittwoch, 18. September 2019

Suchanek wird ein Drache ... Waiting on Wednesday n°6

Es ist schon wieder Mittwoch. Die Wochen ziehen nur so an mir vorbei. Aber davon lasse ich mich nicht runterziehen, sondern dann erfreue ich mich lieber an den tollen Neuerscheinungen, die uns erwarten.

Das heißt, es ist wieder Zeit für Waiting on Wednesday, die jede Woche von Breaking the Spine ausgetragen wird.
Auch wenn ich heute wieder etwas schummel, weil ich das Buch teilweise schon gelesen habe, aber deswegen freue ich mich trotzdem sehr auf den Erscheinungstag des Buches!

Mein heutiges Buch ist ...


"Die 12 Häuser der Magie - Schicksalswächter"

von Andreas Suchanek 



"Schicksalswächter" ist der Auftakt einer Trilogie von dem bekannten Autor Andreas Suchanek, der euch auf meinem Blog schon vielfach begegnet ist, weil ich ein großer Fan seiner Ideen bin.

Worum geht es?


Das Schicksal kennt kein Erbarmen!
Nicholas Ashton weiß ziemlich genau, was er will. Schicksalswächter werden gehört nicht dazu! Trotzdem wählt ihn das Orakel der 12 Häuser für die Rolle eines dieser besonderen Magier aus.

Er wird mit uralten Mächten, dem geheimnisvollen schwarzen Glas, einem verlassenen magischen Haus und feindlichen Magiern konfrontiert – und vielen Fragen.

Was hat es mit dem verschwundenen Egmont Chavale auf sich? Und was ist mit dem geheimen Sanktum und der mysteriösen Frau, die in einem steinernen Sarg schläft?

Gemeinsam mit seinen Freunden Matt und Jane geht Nic den Geheimnissen auf den Grund und stellt sich der Gefahr.

Mit allen Konsequenzen!

(Cover/Klapptext: Drachenmondverlag)

Dienstag, 17. September 2019

Neuerscheinungsrezension zu "Die Arena - Grausame Spiele"



Titel: "Die Arena: Grausame Spiele"
Autor: Hayley Barker
Erscheinungsdatum: 17. September 2019
Format: Gebunden / Ebook
Preis 18,00€ / 9,99€
Seitenzahl: 480
Verlag: Wunderlich Verlag




Heute habe ich mal wieder eine Neuerscheinung für euch! Der erste Band der "Cirque"-Reihe geistert ja nun schon ein paar Wochen durch die sozialen Medien und auch an mir ging diese Neuerscheinung nicht vorbei! Heute will ich euch anlässlich des ET natürlich auch erzählen, wie mir die Geschichte gefallen hat. Wie immer verrate ich euch das natürlich spoilerfrei! 


Worum geht es?


London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat eine Spaltung vollzogen: Die Pures leben komfortabel und luxuriös, während die Dregs ausgegrenzt, geächtet und unterdrückt werden. Manchen Familien der Dregs werden ihre Kinder entrissen und zum "Zirkus" gebracht, wo die jungen Artisten zum Amüsement der Pures hungrigen Löwen begegnen oder waghalsigen Hochseilakte liefern. Hoshiko ist der Star auf dem Hochseil - sie vollbringt jeden Abend Unglaubliches, 30 Meter über dem Boden, ohne Fangnetz. Jede Vorführung könnte ihre letzte sein - und genau darauf lauern sensationslüstern und mit fasziniertem Grauen ihre Zuschauer. Doch dann begegnet Hoshiko dem Sohn einer hochrangigen Pure-Politikerin, Ben, der den Zirkus besucht - und verliebt sich in ihn, gegen alle Regeln. Ben begreift erst nach und nach die Realitäten, die hinter seinem komfortablen Leben stehen und wendet sich gegen seine eigene Klasse - für Hoshiko, das Mädchen, das er liebt. Um sie zu retten, begibt er sich in tödliche Gefahr.
(Cover/Klapptext: Wunderlich)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover ist aus meiner Sicht echt sehr gelungen, denn dadurch bin ich auf die Geschichte aufmerksam geworden. Es ist schlicht aber eindrucksvoll, weswegen man in der Buchhandlung sicher nicht daran vorbeigehen kann. Auch zum Inhalt passen die gewählten Elemente richtig gut! Ich finde das Cover rundum sehr gelungen!

Inhalt:
Der Zirkus ist für uns immer wieder eine Attraktion, die wir genießen. Im London der Zukunft gleicht der Beitritt zum Zirkus einem Todesurteil. Die Gesellschaft hat sich verändert, die schlimmsten Eigenschaften des Menschen haben sich nach außen gekehrt - was muss geschehen, damit sich was ändert?
"Die Arena" erzählt nicht nur eine Zirkus- oder Liebesgeschichte. Sie erzählt viel mehr als das! Der Einstieg in die Geshchichte fiel mir mehr oder weniger leicht. Einerseits war er toll, weil ich sofort drin war, andererseits war ich anfangs etwas genervt, dass ich einige Zeit nicht wusste, wie die Gesellschaft überhaupt funktioniert, was Pure und Dregs sind, obwohl es das Hauptthema der Geschichte ist. Aber zum Ende hin fand ich das gar nicht mehr so schlecht, das der Leser nach und nach immer Häppchen an Informationen bekommt, was den Hintergrund angeht. Das machte es spannend und verlieh der Message der Geschichte noch mehr Gewicht: urteile mit dem eigenen Verstand und dem eigenen Herzen. Ich möchte nicht zu viel über die Geschichte verraten, außer dass sie mivh überzeugte mit einem stimmigen roten Faden und gut gesetzten Akzenten. Ihr könnt beruhigt sein, die Geschichte ist mehr oder weniger abgeschlossen. Euch erwartet kein Cliffhanger! Aber neugierig auf die Fortsetzung werdet ihr wie ich sicher sein.


Montag, 16. September 2019

Es gibt mal wieder etwas zu gewinnen!

Das letzte Gewinnspiel auf meiner Seite ist ja wirklich schon eine ganze Weile her. 
Da wird es doch endlich mal wieder Zeit, das es etwas zu gewinnen gibt, oder nicht? 
Ich hoffe, dass ich euch mal wieder eine tolle Leseauswahl bieten kann, bei der etwas für euch dabei ist. 

Ich verlose jeweils ein Exemplar "Die Muschelsammlerin - Deine Bestimmung wartet" von Charlotte Bäcker und "One True Queen - von Sternen gekrönt" von Jennifer Benkau. 
Letzteres wurde mir vom Ravensburger Verlag doppelt zugeschickt, weswegen ich das Exemplar mit der Erlaubnis von Ravensburger an euch weitergeben darf.




***Was gibt es dafür zu tun?***
Seid Follower meines Blogs und hinterlasst einen Kommentar, für welches Buch ihr in den Lostopf wollt. Ihr könnt euer Glück natürlich auch für beide Geschichten versuchen!

*** Extra-Los ***
Ihr könnt eure Gewinnchance erhöhen, indem ihr auf Facebook zwei weitere Lose sammelt! 
So könnt ihr insgesamt drei Lose sammeln.

Das war es auch schon! 
Ich drücke euch allen ganz sehr die Daumen!

Und ich habe natürlich auch noch einmal die Klapptexte für euch, damit ihr auch wisst, ob die Geschichten was für euch sind:


Worum geht es?

"Die Muschelsammlerin":
Mariel hat immer darauf vertraut, dass sie in Amlon glücklich wird. Inmitten der perlweißen Strände und des türkisblauen Meeres sollte es ihr an nichts fehlen. Aber tief im Herzen spürt Mariel, dass sie nicht dazugehört. Als der Tag der Verbindung bevorsteht, an dem jeder Jugendliche seinem perfekten Partner begegnet, wird Mariels größte Angst wahr: Sie ist eine Sonderbare, eine von denen, für die es keine Liebesgeschichte gibt. Zusammen mit Sander, Tora und Tammo muss Mariel Amlon verlassen. Nur in Nurnen, dem Reich der Träume, können sie ihren Seelenpartner noch finden. Doch auf der Reise flammen in Mariel plötzlich Gefühle für einen anderen auf. Und diese Gefühle bedeuten in Nurnen den sicheren Tod …
(Klapptext: Arena)

"One True Queen":
In dieser Welt sterben Königinnen jung.
Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. 
Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil. 

(Klapptext: Ravensburger)

©Pixabay


Teilnahmebedingungen:
*Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
*Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. *Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
*Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
*Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
*Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
*Das Gewinnspiel wird von Reading is like taking a journey organisiert.
* Das Gewinnspiel wird von Facebook/blogger nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook/blogger.
* Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei Reading is like taking a journey melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
*Das Gewinnspiel endet am 30.09.2019 um 23:59 Uhr.


Eure Ann-Sophie

Der Skoutz-Award und ich ... eine Plauderrunde zum Start der letzten Runde!

Heute startet die letzte Absitmmungsrunde des diesjährigen Skoutz-Award und ich bin mit dabei! 
Ich kann es immer noch nicht so richtig glauben. Wahrscheinlich wird es für mich erst Gala in Frankfurt real. 

Um keine großen Worte zu schwingen, lasse ich heute mal ein Video sprechen, in dem ich euch einiges über mich, das Bloggen und den Skoutz-Award erzähle.
Ich hoffe, es gefällt euch!



Wenn ihr Lust habt, findet ihr ab heute hier den Link zur Abstimmung für eure Favoriten in den verschiedenen Kategorien! 
Jeder Autor, jedes Buch, jeder Blogger freut sich über eure Stimme. Und ganz besonders das Team hinter dem Skoutz-Award natürlich. 

Ich freue mich riesig auf den gemeinsamen Abend in Frankfurt, den wir hoffentlich alle zusammen  genießen werden. 

Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie euch das Video gefallen habt, ob ihr öfters Videos sehen wollt oder ob das eher nichts für euch ist und für welche Bücher ihr in den Kategorien stimmt. Besonders in denen, wo ich keine Ahnung habe :) 

Auch wenn ihr sie auch auf der Website von Skoutz findet, hier nochmal die Kategorien im Überblick! 

Samstag, 14. September 2019

Eine Geschichte über Winterkinder ... Rezension zu "Novembers Tränen" von Mina Teichert



Titel: "Novembers Tränen"
Autor: Mina Teichert
Erscheinungsdatum: 16. August 2019
Format: Gebunden / Ebook
Preis 17,95€ / 14,99€
Seitenzahl: 416
Verlag: Ueberreuter Verlag




Heute habe ich ein Buch für euch, dem viele schon lange entgegengefiebert haben und was ebenso wie meine gestrige Geschichte definitiv Wunschlisten-Potenzial hat. Es ist definitiv eine interessante Geschichte, zu der ich euch wie immer spoilerfrei meine Meinung verrate. Lasst mir gern euren Eindruck da, wenn ihr die Geschichte auch gelesen habt.




Worum geht es?


Fantasy, fesselnd und extrem emotional: Bestsellerautorin Mina Teichert verwebt starke Motive und eine dramatische Liebesgeschichte zu einem originellen Plot! Die 16-jährige November ist ein Winterkind. Ihre Tränen können todkranken Menschen das Leben zurück schenken - aber falsch eingesetzt, bringen sie den Tod! Gemeinsam mit vielen weiteren Winterkindern lebt sie in einem abgelegenen Kloster ein strenges Leben nach vielen Regeln. Doch kurz vor ihrem 17. Geburtstag ändert sich plötzlich alles: Der düstere Alpha taucht im Kloster auf und will November unter seine Fittiche nehmen. Und auch der mysteriöse sowie anziehende neue Mitschüler Romeo hat ein besonderes Interesse an ihr. Doch was führen sie im Schilde? Schnell gerät November in einen Strudel aus Halbwahrheiten, verwirrenden Gefühlen und lange vergessen geglaubten Figuren aus ihrer diffusen Vergangenheit ...
(Cover/Klapptext: Ueberreuter)



Meine Meinung

Cover:
Aufgefallen ist mir die Geschichte wegen der sehr genialen Covers. Es ist einfach winterhaft magisch mit der winterlichen, bläulichen Helligkeit. Damit weckt es nicht nur definitiv das Interesse potenzieller Leser, sondern passt auch noch richtig gut zur Geschichte. Einfach ein überzeugendes gelungenes Cover!

Inhalt:
Bist du Winterkind, steht deine Bestimmung fest ... Winterkinder, Schneekinder, ein gefährliches Kloster und ein noch gefährlicherer Konflikt. Der Klapptext versprach eine sehr spannende Geschichte, weswegen ich große Erwartungen hatte. Begeistert hat mich "Novembers Tränen" in der Hinsicht, dass die Geschichte wirklich genial ist von der Grundidee! Das Konzept empfand ich als richtig cool, weil die Geschichte damit von Anfang bis Ende durchweg spannend war. Ich hatte wirklich Spaß daran, hinter die Geheimnisse von Novembers Gabe zu kommen und den Konflikt zwischen dem Kloster und den Clans zu verfolgen. Auch die Liebesgeschichten, die in diese Grundidee integriert sind, fand ich insgesamt sehr gelungen. Normalerweise bin ich nicht so der Fan von Dreiecksbeziehungen, aber hier fand ich es zum Großteil gut umgesetzt. "Novembers Tränen" bietet ein interessantes Setting und eine faszinierende Handlung. Gestört hat mich persönlich lediglich, dass eben ruhige Szenen in der ganzen Aufregung gefehlt habe. Die Ereignisse häuften sich, sodass es mir persönlich manchmal zu viel war, wirklich allen Entwicklungen zu folgen.

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.