Donnerstag, 31. Oktober 2019

Keine Angst vor Geistern ... Tag 6 der Reise in 4 Welten!

Endlich bin ich wieder an der Reihe. Für uns Blogger sind Blogtouren auch etwas Anstrengendes, aber bei dem aktuellen Event will man einfach dabei sein und so viel Begeisterung weitergeben wie nur möglich. 
Deswegen machen wir die Tour schließlich ;)

Deshalb heiße ich euch herzlich willkommen zum (leider bereits) 6. Tag unserer Reise in vier Welten. Die Zeit vergeht wirklich viel zu schnell! Aber wir sind noch lange nicht am Ende und haben noch so viele tolle Beiträge für euch!

Ich wünsche euch viel Spaß beim heutigen Einblick und hoffe, dass die Geschichte euch genauso fesseln wird, wie sie es bei mir getan hat!




Heute ist nämlich ein ganz besonderer Tag! Heute ist es endlich soweit und der neue Serienauftakt "Die Totenbändiger - unheilige Zeiten" von Nadine Erdmann erscheint. Ich habe die ersten Bände bereits testgelesen und kann euch sagen, dass ihr begeistern sein werdet.
Es ist wirklich eine richtig geniale Story, die Dark Fantasy und leichte Krimispuren echt toll verbindet! Und die Charaktere erst ... Ich muss sagen, dass "Die Totenbändiger" echt mein absoluter Favorit der Geschichten ist, aber das würde ich natürlich niemals laut sagen ;)
Hier gibt es nochmal die Buchvorstellung unserer Tour: 
Bücher - Seiten zu anderen Welten: "Die Totenbändiger"

Das Ebook könnt ihr euch übrigens direkt bei Amazon oder Thalia holen, wenn ihr nicht warten wollt!

Lasst uns gehen... in eine andere Welt ... eine Welt, in der Geister zum Alltag gehören ...


Eine Welt voller Geister ...


Geister - wir alle kennen sie. Weltweit ist die Vorstellung verbreitet, dass es sich dabei um so genannte "feinstoffliche" Wesen handelt, die also nicht wirklich materiell sind. Hinzu kommt, dass sie meistens besondere Fähigkeiten haben, wobei aber auch gesagt werden muss, dass sie definitiv nicht zu den beeindruckendsten übermenschlichen Wesen gehören, da ihre Fähigkeiten als stark begrenzt wahrgenommen werden.


Quelle
Auch wenn die Geister teilweise eher als lachhaft (beispielsweise bei Poltergeistern) oder als bedrohlich empfunden werden, ist es doch so, dass man oft vergisst, dass sie auch als Botschafter aus dem Jenseits verstanden werden. In einigen Religionen stehen sie in der Rangfolge selbstverständlich unter Gott, aber sie tauchen wenigstens in der Rangfolge auf.

Welche Arten von Geistern gibt es?

Doch Geist ist nicht gleich Geist. In den Vorstellungen der Menschen tauchen die verschiedensten Arten von Geistern auf. 
Vorrangig unterscheidet man da zwischen Ahnen- bzw. Totengeistern (ghosts), die eben beim Tod eines Menschen entstehen, und Naturgeistern (spirits). Diese stehen einfach in Verbindung mit einem besonderen Ort in der Natur stehen beispielsweise. 
Dann gibt es noch Hausgeister, die Häuser bewachen oder auch Dämonen und Engel natürlich, die an sich entweder unheilbringende oder positive, geflügelte Geisterwesen sind. 

Interessant ist in dem Zusammen auch das Gespenst. Oftmals werden sie mit Geistern gleichgesetzt, aber tatsächlich sind Gespenster eine Unterkategorie der Geister, die sich dadurch auszeichnen, dass sie spukende Totengeister sind. Also wirklich herumspuken. Das allein ist nämlich keine Eigenschaft aller Geister.


Sonntag, 27. Oktober 2019

Wenn Fanliebe ausartet... Tag 2 der Reise durch 4 Welten

Heute ist es endlich soweit! Nachdem wir euch gestern die Bücher vorgestellt haben, um die es in den nächsten Tagen bei unserem Event gehen soll, starten wir heute richtig durch mit dem ersten inhaltlichen Beitrag zu den Büchern! 

Ich hoffe so, dass er euch gefallen wird und ihr euch genauso wie wir auf die nächsten Tage freut! Euch erwartet neben einem tollen Gewinnspiel echt interessante Sachen. 
Viel Spaß!



Bevor es losgeht, sollt ihr immer erfahren, um welche Bücher es sich an dem jeweiligen Tag dreht. Genau dafür haben wir für euch Buchvorstellungen erstellt, in die ihr ganz schnell reinschnuppern und alle Informationen zur Geschichte finden könnt.
Da es heute um alle Bücher der Autorin gehen wird, gibt es von mir auch nochmal alle Buchvorstellungen im Überblick:

Sarah Menzel (Gastautorin) hier auf meinem Blog: "Wahre Helden"
Bücher - Seiten zu anderen Welten: "Die Totenbändiger"
Sarah von Cube Manga: "Die Lichtstein-Saga"
Steffi von SteffisBookSensations: "Cyberworld"

Doch nun soll es wirklich losgehen ...


Die Buchwelten rufen ...


Quelle
„Jemma! Jetzt komm schon! Wir wollen doch die Stunden, die wir heute noch haben, nutzen oder nicht?“ Jamies Stimme schallte über den Flur des Hauses. Jemma saß auf ihrem Bett, beugte sich über ihre Zeichnungen und seufzte nicht einmal auf, als sie die ungeduldige Stimme ihres Zwillingsbruder hörte. 
Wahrscheinlich konnte Zack ihn nicht mehr länger am Essenstisch halten, nachdem er von der Physiotherapie zurück kam. Jemma lächelte. Momentan geht es Jamie gut, die Physiotherapie zeigte Erfolge - zwar minimal, aber jeder Schritt nach vorn … ist eben ein Schritt nach vorn. 

„Ist ja schon gut! Ich bin gleich da! Was hatten wir zu deiner Ungeduld gesagt?“ Der blonde Haarschopf ihres grinsenden Bruders, natürlich mit Beanie, erscheint an der Tür. „Dass du sie unglaublich zu schätzen weißt, weil dir ohne deinen geliebten Bruder einfach furchtbar langweilig wäre?“ „Langweilig wäre uns in jedem Fall.“ Zacks Stimme erklang, während sich seine Arme um Jamie legten. „Hey Jemma.“ Selbstverständlich hatte Jamie Recht. Jemma liebte ihren Bruder und auch Zack gehörte schon immer zu ihrer Familie, zumindest fühlte es sich so an.

„Seid ihr bereit für das neue Spiel?“ Jamies Vorfreude flutete förmlich den Raum, als er sich, gestützt auf seine Krücken, zu Jemma bewegte. „Klar. Interria - Vier sagenumwobene Reisen hieß es, oder? Sicher, dass wir es wirklich ausprobieren sollten? Schließlich ist es noch in der Testphase und wer weiß, was für Bugs es noch mit sich rumträgt.“ Jemma war der besonnene Kopf der Gruppe, wo Zack und Jamie eher Kampfgeist und Temperament mitbrachten. „Ach klar, unser letztes neues Spiel ist schon wieder so lange her. Also sei kein Angsthase, Jemma.“ Jamie liebte die Cyberworld und Jemma stand ihrem Bruder da in Nichts nach, auch wenn seine Motivation dahinter eine andere ist. Abschlagen kann sie ihm seinen Wunsch auf keinen Fall, weswegen die Kids endlich zu ihren CyberSpecs griffen, die Kontakte anschlossen und sich auf den Weg in das Spiel machten …

Quelle
„Wo sind die Armschellen? Könnt ihr Zauber wirken oder so eTwas? Jungs, was ist hier los?“ Panik schlich sich in Jemmas Stimme. Vor Jahren steckte die Cyberworld noch in den Kinderschuhen, doch jetzt, im Jahr 2038, ist sie sicher und Regeln wie eine bestimmte erlaubte Spiel-Zeitspanne sorgen dafür, dass nichts passieren kann. Eigentlich.
Doch die Jugendlichen merkten sofort, dass etwas anders war. Das versprochene High-Fantasy-Setting lag auf den ersten Blick zwar vor ihnen, aber alle damit verbundenen erwarteten Features waren nicht verfügbar. Keine Armschellen zeigten ihre Lebensenergie an. Kein Menü ließ sich aufrufen, dass sie zurückbringen würde…
„Hört ihr das?“ Zacks Einwurf ließ sie aufhorchen. Kampfgeräusche drangen gedämpft durch den dichten Wald zu ihnen. 

Samstag, 26. Oktober 2019

Die Buchwelten im Überblick ... Tag 1 unserer Reise in 4 Buchwelten!

Und nochmal willkommen zum ersten Tag unserer Reise in 4 Buchwelten, zu der wir euch in die bisher veröffentlichten Buchprojekte der Autorin Nadine Erdmann entführen wollen!



Bevor es morgen richtig los geht, wollen wir euch heute die Bücher natürlich vorstellen, damit ihr auch wisst, worum es in den Geschichten geht, die wir euch im Detail vorstellen wollen.

Dafür gibt es für die Lesefaulen heute extra en Video, in dem ich euch alle 4 Projekte vorstelle!

Ich hoffe, es gefällt euch:



Weitere Infos zu den Büchern wie Cover, Klapptexte und Co. findet ihr bei folgenden Blogs:
Bücher - Seiten zu anderen Welten erzählt euch etwas zur neuen Serie "Die Totenbändiger".
Über die "Cyberworld"-Reihe spricht SteffisBooksensations
Und die "Lichtstein-Saga" wird euch von Cube Manga näher gebracht!

Morgen geht es dann ins Detail und auch unser Gewinnspiel startet endlich! Ich hoffe, ihr freut euch genauso sehr wie wir auf die Tour!

Wenn ihr absolut nichts verpassen wollt, könnt ihr hier in unsere Facebook-Veranstaltung klicken, wo ihr alle Beiträge nochmal gesammelt finden werdet!

Ich wünsche euch einen schönen Abend und bis morgen! 
Los geht es übrigens bei mir ;)

Die Welt der Helden ... Tag 1 unserer Reise in 4 Buchwelten!

Herzlich Willkommen zu einem ganz besonderen Event! 
Und auch ein herzliches Willkommen an meine heutige Gastautorin Sarah Menzel, die manche vielleicht als viraneyrie oder read_dream_and_fly von Instagram kennen! Sie ist heute mit dabei und stellt euch eins der Projekte der Autorin Nadine Erdmann vor!


Denn um sie dreht sich bei uns alles in den nächsten Tagen! Wir wollen euch ihre vier bisher erschienen Buchprojekte näher bringen, weil wir einfach total begeistert sind von ihren Ideen!

Heute starten wir mit den Buchvorstellungen, sodass ihr schon einmal wisst, welche Geschichten in den nächsten Tagen im Detail begegnen werden!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit Sarahs heutigem Beitrag!


Wahre Helden - Nur kaputt und worauf es im Leben ankommt!

Inhalt

Sveas Welt wird komplett auf den Kopf gestellt, als sie mitten im Abitur die Schule wechseln und zu ihrer Schwester ziehen muss. Die beiden Jungs, die sie dort trifft, machen das Chaos perfekt. Zu dritt versuchen sie ihren Weg zu finden und erkennen dabei, worauf es im Leben wirklich ankommt. 


Meine Meinung

Bisher kenne ich von Nadine Erdmann nur die Cyberworld und die Aquilas Reihe und die haben mir wirklich gut gefallen. Daher war ich umso gespannter wie ihr neues Buch sein wird, vor allem weil es ein anderes Genre bedient und vom Stil schon anders ist. 


Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Der Erzählstil ist hier anders, als in Cyberworld und Aquilas. Die Autorin wagt sich an die Ich-Perspektive und meistert sie genial. Durch diese Art schreibt sie auch etwas jugendlicher, als in ihren anderen Büchern. Dabei ist die Ausdrucksweise von Svea auch mal etwas ungewöhnlicher. Ungewöhnlich im Sinne des geschriebenen Wortes. Aber ganz normal, wie Jugendliche sich halt mal ausdrücken. Es wird zum Glück aber nicht übertrieben, sondern bleibt im Rahmen. 

Die Story selber ist genial. Die Geschichte hat nicht dieses klassische Mädchen mit Problemen trifft auf Jungen mit Problemen/ schwieriger Vergangenheit, beide verlieben sich, obwohl sie es nicht wollen/ können, kommen zusammen, trennen sich bis zum Happy End.

 Nein, es geht hier einfach um das Erwachsenwerden. Jeder hat so seine Probleme, mit denen er zu kämpfen hat. Aber nicht irgendwelche heftigen, wie häusliche Gewalt, Missbrauch o.ä. eher, in Richtung, erste Liebe, fehlende Akzeptanz weil man "anders" ist und nicht der "Norm" entspricht. Die Autorin geht sehr schön mit diesen Problemen um, ist einfühlsam und bauscht nichts übertrieben auf, nur um die Story "spannender" und dramatischer zu machen. 

Nafishur - Weltenreise mit Mary Cronos ... Tag 2: Willkommen in der Akademie!


Willkommen an der Akademie ... Der heutige Tag hält viel für euch bereit! Ich hoffe, ihr habt euch gut auf diese Reise vorbereitet. Acht Tage lang werdet ihr die Möglichkeit haben, euch in dieser neuen Welt einzuleben.
Wir werden euch zahlreiche Hilfen an die Hand geben, doch seid gewarnt: Es wird spannend und aufregend! Passt gut auf und verpasst ja keine der Stationen. Die Akademie hat hohe Ansprüche an ihre Novizen ...
Doch soweit sind wir noch lange nicht. Wir sind da - Endlich an der Akademie ....



So langsam sollten wir wirklich nicht weiter trödeln! Wenn wir uns beeilen, könnten wir es noch rechtzeitig zur Vorlesung des Großmeisters schaffen! Er lehrt den Grundkurs für Magie und das wollen wir uns doch auf keinen Fall entgehen lassen, oder?

Ich hoffe, ihr habt auch alle Schreibutensilien dabei? Schließlich ist das hier eine Akademie und wir wollen doch die Prüfung am Ende bestehen ... Wie? Nefishit könnt ihr noch nicht?
Dann solltet ihr das euren Computern aber schnell beibringen!

* Die Verwendung ist für die private, aber NICHT KOMMERZIELLE, Nutzung frei!

So, jetzt aber zügig! Ich will den Großmeister persönlich auf keinen Fall verpassen!
Da sind wir auch schon. Schnell rein in den Vorlesungssaal ....

Der Dekan trat näher an das Pult. Er legte ruhig seine Hände auf dessen obere Kante und ließ seinen Blick schweifen. Eine gespannte Stille breitete sich im Saal aus. Dann begann er zu sprechen. Ruhig. Nicht sehr laut und doch verstand ich ihn ausgezeichnet.
»Vor vielen Jahrzehnten, beinah in einem anderen Leben, begann ein Lehrling an dieser Akademie seine Ausbildung, für den sollte keine Prüfung zu schwer, kein Geheimnis zu gut verborgen, keine Freundschaft zu unwichtig sein. Eigentlich war er hierhergekommen, weil seine Familie das von ihm erwartete; und nicht etwa, weil er es selbst gewollt hätte. Und anfangs lebte er deshalb genauso. Er konzentrierte sich auf das Nötigste und ansonsten vor allem auf das Schöne und Angenehme.« Der Großmeister zwinkerte verschwörerisch und einige Reihen hinter uns kicherte jemand. »Doch dann geschah etwas, das sein Leben veränderte; etwas, das aus dem Dahintreibenden einen Suchenden machte. Was das genau war, ist gar nicht so wichtig. Denn bei jedem Menschen ist es etwas anderes – ein Wort, eine Sentenz, ein ganzes Buch … ein Erlebnis, ein Naturschauspiel, ein Wunder; oder jemand anderes – ein Freund, ein Familienmitglied, ein Lehrmeister. Entscheidend ist, dass euch dieses etwas oder dieser jemand so berührt, wie noch nichts und niemand anderes in eurem Leben.« Er schwieg und sein Blick schien an jedem Lehrling für einen Moment zu hängen. Als würde er jeden Einzelnen in diesem Saal mit seiner ganzen Geschichte kennen. Dann erst sprach er weiter und seine Augen leuchteten vor Leidenschaft für das, was er sagte. »Ganz egal, ob heute euer erstes oder letztes Jahr an dieser Akademie beginnt: Dieses etwas, dieser jemand kann euch hier begegnen. So wie einst diesem einen Lehrling, von dem ich sprach. Er hatte ein Geheimnis entdeckt und er wollte es lüften. Um einer Freundschaft willen, um des Wissens willen und um der Wahrheit willen. Dieses Streben nach Freundschaft«, wieder eine Pause, »Wissen«, auch das Wort ließ er wirken, »und Wahrheit wünsche ich euch allen und ich hoffe, dass wir Lehrmeister euch bei diesem Streben unterstützen – ja, anfeuern können. Wir sind hier an der Feuermagieakademie. Wem sonst sollte das gelingen?«

Freitag, 25. Oktober 2019

Die Grenze zweiter Welten ... Rezension zu "Blowing across" von Christine Keller



Titel: Blowing Across
Autor: Christine Keller
Erscheinungsdatum: 30. September 2019
Format: Ebook / Taschenbuch
Preis 8,99€ / 16,90€
Seitenzahl: 276
Verlag: Franzius Verlag



Heute habe ich für euch mal wieder eine Rezension. Ich arbeite zwar eifrig an einigen tollen Aktionen, die euch morgen schon erwarten wie auch dem Messebericht, aber heute lasse ich es mit einer Rezi zu dieser Neuerscheinung des letzten Monats mal ruhig angehen. Ich bin gespannt, was ihr von meiner Meinung und der Geschichten halten werdet!



Worum geht es?


Zwei vollkommen verschiedene Welten suchen und verbinden sich. Der Baummensch Avo lebt in einem natürlich gewachsenen Paradies, in dem sich alle Lebewesen gegenseitig achten und auf einzigartige Weise kommunizieren. Rivers Welt hingegen wurde künstlich erschaffen. Die Umwelt ist durch Menschenverschulden mutwillig zerstört worden und die Bewohner leben nun in kontrollierten und mit künstlicher Intelligenz verbundenen kleinen Gesellschaften unter Kuppeln. Trotz der offensichtlichen Unterschiede fühlen sich Avo und River magisch angezogen. Und nicht nur zwischen ihnen entwickelt sich eine besondere Beziehung. Auch auf ihre vom Zerfall bedrohten Welten wirkt sich dieses Zusammentreffen aus. In einer Zeitschlaufe finden sich die beiden in der gemeinsamen Vergangenheit wieder, in der die Parallelwelten noch vereint waren. Werden sie es schaffen, alte Verletzungen zu heilen und so ihre Welten zu retten?
(Cover/Klapptext: Franzius Verlag)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover spiegelt den Inhalt der Geschichte wirklich gut wieder. Auf den ersten Blick wirkte es auf mich recht voll und sprach mich nicht sofort an, aber auf den zweiten Blick fand ich es gut aufgebaut und aussagekräftig. Insgesamt ein gelungenes Cover, das einen darauf einstimmt, was einen erwartet.

Inhalt:
"Blowing Across" ist eine facettenreiche Geschichte zweiter Welten, die wieder zueinander finden., obwohl sie schon immer zusammen gehörten.
Es ist eine Geschichte, die viele bedeutsame Themen unserer Zeit aufgreift wie die Schädigung der Umwelt oder mögliche Gefahren künstlicher Intelligenz. Die Autorin verpackte diese Thematiken in einem spannenden Plot um eine Romance, den sie wiederum in einem Setting der Genres Fantasy und Dystopie/Science Fiction ansiedelte. Man merkt: facettenreich. Mir hat die Handlung insgesamt gut gefallen. Der Einstieg gelang mir problemlos und darüber hinaus fand ich vor allem den wissenschaftlichen, philosophischen Teil des Buches sehr gut ausgearbeitet. Ingesamt eine tolle Geschichte, die vor allem gegen Ende nochmal fahrt aufnimmt.
Schwächen lagen für mich jedoch unter anderem in der inkonsistenten Benennung der Kapitel, wovon ich persönlich kein Fan bin. Manchmal waren es die Perspektiven bzw. Leben der Figuren, also wen man begleitete. Dann waren es Orte oder beides oder Themen. Mich persönlich störte das.
Außerdem ging es mir am Ende ein klein wenig zu schnell, sodass ich mich etwas überfordert fühlte. Das Tempo kam überraschend, da die Geschichte eher langsam an Fahrt aufnahm. Beide Kritikpunkte sind jedoch sehr Geschmackssache.

Sonntag, 20. Oktober 2019

Eine neue Lieblingsreihe geht für mich weiter ... Rezension zu "Die Seelenspringerin - Machtspiele"



Titel: "Die Seelenspringerin - Machtspiele"
Autor: Sandra Florean
Erscheinungsdatum: 19. August 2018
Format: Ebook / Gebunden
Preis 3,99€ / 12,90€
Seitenzahl: 281
Verlag: Selfpublisher



Vor einigen Wochen hat mich Band 1 der Reihe "Abgründe" im Rahmen der Bookflix Vol. 2 ja total begeistert! Ich war so froh, dass ich direkt weiterlesen konnte und ich kann jetzt schon sagen, dass die Fortsetzung dem Auftakt in nichts nachsteht. Heute habe ich für euch also Band 2 der Reihe "Die Seelenspringerin", von der bisher 5 Bände erschienen sind.



Worum geht es?

„Alles auf dieser Welt hat seinen Preis“ Gewalt und unsägliche Qualen sind für Tess zum grausigen Alltag geworden. Die junge Frau verfügt über die ungeliebte Gabe, in die Seelen übernatürlicher Wesen zu springen, und wird dabei immer wieder Zeuge von Verbrechen. Bei einem dieser Seelensprünge entdeckt sie zu ihrem Entsetzen ein ihr bekanntes Gesicht. Wergepard Fin befindet sich in den Händen skrupelloser Entführer. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn sobald der Vollmond am Himmel steht, kann es für Fin bereits zu spät sein … 


(Cover/Klapptext: Sandra Florean)


Meine Meinung


Cover:
Die Gestaltung des Covers ist definitiv gelungen. Ich mag den mysteriösen, dunklen Touch, den auch der 2. Band ausstrahlt. Ich mag es immer sehr, wenn man bereits am Cover erkennt, dass die Bücher zusammengehören. Der abgebildete Gestaltenwandler bildet dabei eine tolle Brücke zum Inhalt, wodurch das Cover nochmal mehr überzeugt.

Inhalt:
Ein weiterer Sprung in einen anderen Körper wirbelt Tess' Leben erneut ganz schön auf, denn dieses Mal wird es persönlich. Um das Opfer zu retten, mischen Tess und ihre Freunde in einem Machtgefüge mit, das zu groß für sie erscheint. Mit dem ersten Band der Reihe, "Abgründe", habe ich mich total in die Geschichte der Seelenspringerin Tess verliebt, weswegen ich die Fortsetzung nicht erwarten konnte.
Und wieder wurde ich mit einem genialen, spannenden Abenteuer vom Hocker gehauen!
Der neue Mordfall bzw. die neue Straftat, die Tess und ihre Freunde aufzuklären versuchen, hat s wirklich in sich. Doch nicht nur dieser Hauptplot sorgte dafür, dass ich das Buch einfach nicht weglegen konnte. Auch die Hintergrundstory über Tess' Gabe und den mysteriösen Vampiranführer Octavian ging genauso grandios weiter und ließ mich wahnsinnig neugierig auf Band 3 zurück. "Machtspiele" konnte meines Erachtens demnach mit dem Reihenauftakt restlos mithalten.
 

Freitag, 18. Oktober 2019

Vielversprechend aber wenig überzeugend ... Rezension zu "Golden Dust. Der Kuss der Todesfee" von Yvy Kazi



Titel: "Golden Dust. Der Kuss der Todesfee"
Autor: Yvy Kazi
Erscheinungsdatum: 27. Juni 2019
Format: Ebook
Preis 4,99€
Seitenzahl: 380
Verlag: Dark Diamonds



Das Programm von Dark Diamonds konnte mich schon vielfach begeistern. Ich mag starke weibliche Heldinnen und tolle Geschichten dazu mit fantastischen Elementen. Aber alles überzeugt mich nicht ... Mir tut es immer total Leid, wenn mich ein Buch so absolut nicht abholen konnte. Leider habe ich heute mal wieder so einen Flop für euch.




Worum geht es?
quot;times new roman" , serif;">Worum geht es?

**Im Wettkampf um die Macht der Seelen** 

Die Psychologie-Studentin Lys hat eine außergewöhnliche Gabe. Durch die Auren von Menschen kann sie deren Tod vorhersehen. Eine Fähigkeit, die ihr zugleich wie ein Fluch und ein Segen vorkommt. Doch warum sie dieses Talent besitzt, ist für sie ebenso ein Rätsel wie ihre eigene Herkunft. Bis sie sich dem charmanten Barista Alex anvertraut, der ihr mit seinen besonderen Kaffeekreationen immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Mit ihm versucht Lys ihr wahres Wesen zu ergründen. Ein gefährliches Unterfangen, denn wer sieht schon gerne dem Tod ins Auge? 



(Cover/Klapptext: Dark Diamonds)


Meine Meinung


Cover:
Die äußere Gestaltung des Buches finde ich gelungen, auch wenn es typisch für Dark Diamonds ist, da wie üblich ein Gesicht im Vordergrund steht. Manchen gefällt das, manchen nicht. In jedem Fall ist es ansprechend, sodass man neugierig auf die Geschichte wird.

Inhalt:
Ich habe eine richtig coole Geschichte erwartet, denn der Klapptest und die Grundidee mit den Todesfeen und -engeln und ihrem ewigwährenden Bündnis hat mich total fasziniert. Der Einstieg war auch noch recht vielversprechend: spannend und geheimnisvoll. Doch die Geschichte entwickelte sich für mich eher zu einer Enttäuschung, die mich anstrengte statt begeisterte. Oftmals habe ich überlegt, sie abzubrechen, aber irgendwie hoffte ich noch kurz vor dem Schluss auf ein Finale, das das Ruder rumreißt, aber auch das kam nicht. Mein Grundproblem: Ich kann auch nach Beendigung des Buches absolut nicht erklären, was es mit den Todesfeen auf sich hat, wie das Bündnis funktioniert, wie es sich anfühlt, etc. Ich war zu 80% beim Lesen nur verwirrt, woran ich absolut keinen Spaß hatte. Die Geschehnisse wirkten auf mich teilweise einfach willkürlich und der große Zusammenhang von allem wurde für mich überhaupt nicht schön herausgearbeitet. Sogar das Ende erschien mir schwach, weil es augenscheinlich so einfach war, die Bedrohung auszuschalten.
Auch die Liebesbeziehung bzw. merkwürdige Dreiecksbeziehung hat mich absolut nicht überbezeugt und vor allem die letzte Offenbarung war für mich dann die Krönung an Willkür, weil ich diese insbesondere nicht verstanden habe.
 

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Geniale romantische Utopie ... Rezension zu "Uprising" von Amy Erin Thyndal



Titel: "Uprising (Die Legende der Assassinen 1)"
Autor: Amy Erin Thyndal
Erscheinungsdatum: 29. August 2019
Format: Ebook
Preis 3,99€
Seitenzahl: 242
Verlag: Dark Diamonds



Diese Neuerscheinung liegt schon eine Weile zurück ... Dennoch ist sie mir mehr als gut im Gedächtnis geblieben, weil sie einfach unglaublich genial war! So viel will ich euch jetzt schon einmal verraten. Für mich gehört sie definitiv zu meinen Dark-Diamonds-Highlights dieses Jahr! Mehr dazu erfahrt ihr wie immer spoilerfrei in meiner Rezension.



Worum geht es?

**Wenn dein Beschützer zu deinem größten Feind wird**
Esmes Highlight des Tages ist es, jeden Morgen am Eingang des Empire State Building dem Security-Guard mit den Grübchen und den stechend silbernen Augen zu begegnen. Doch Atair ist kein gewöhnlicher Mensch. Von der Regierung geschaffen, gehört er zu einer Gruppe einzigartiger Soldaten, die nur einen einzigen Zweck erfüllen: leben, um zu dienen. Aber sie haben lange genug der Obrigkeit gehorcht! Die Soldaten beginnen eine Rebellion und Esme wird während des Gefechts ausgerechnet von Atair gefangen genommen. Der Mann, von dem sie eigentlich dachte, er würde auch etwas Besonderes in ihr sehen…

(Cover/Klapptext: Dark Diamonds)


Meine Meinung


Cover:
Ich empfinde das Cover als sehr passend zur Geschichte gestaltet, wobei es dennoch nichts groß über den Inhalt verrät. Das Licht erzeugt den spannenden dystopischen Touch, wodurch man zumindest weiß, was einen erwartet. Typisch für Dark Diamonds - eine starke Heldin ist im Mittelpunkt von Cover und Geschichte.

Inhalt:
Was tust du, wenn dein Beschützer, deine eigenen Empfindungen, sich gegen dich wendet? Was für Rechte hast du als Erschaffer, als Erzeuger von künstlicher Intelligenz? Wo beginnt und endet der Mensch als Herrscher der Welt?
"Uprising" ist der Auftakt einer spannenden Dystopie, die mir von der ersten bis zur letzten Seite aufregende Lesestunden beschert hat. Was erwartet den Leser in dieser Geschichte? Ich würde sagen, ein geniales Endzeitsetting, Das Thema Genetik in einem äußerst interessanten Konflikt und ein inhaltlich sehr gut durchdachtes Konzept, das eine tolle Umsetzung der Grundidee hervorgebracht hat. Der rote Faden ist gegeben, ein spannendes Kribbeln der Gefahr war allgegenwärtig. Besonders toll fand ich auch den Rahmen der Hauptgeschichte, den Prolog und den Epilog. Nach dem Ende des Buches war ich sowieso schon total heiß auf Band 2, aber dieser Aspekt weckte meine Neugier nochmal mehr, weil ich absolut keine Ahnung habe, was mich in der Fortsetzung erwartet.
 

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Vorfreude auf Selfpublisher - Neuerscheinung ... Waiting on Wednesday n°7

Ich stelle fest, dass ich meistens nur beim "Waiting on Wednesday" dabei bin, wenn ich euch unbedingt eine Neuerscheinung zeigen will, auf deren Erscheinen ich mich schon wahnsinnig freue!

Heute ist es mal wieder soweit und auch heute ist es ein Buch, dass ich bereits vorab gelesen habe und für das ich so hoffe, dass ihr es gut in Empfang nehmen werdet, wenn es soweit ist. 

Ich bin gespannt, was ihr zu meinem heutigen Buch sagen werdet! 
Übrigens sei auch an dieser Stelle nochmal gesagt, dass diese Aktion von Breaking the Spin begründet wurde!

Heute habe ich für euch ...


"Mondfluch - Herrschaft der Halbwesen 1" von Kathrin Wandres




Dies ist der erste Teil einer Reihe und bereits im November ist es soweit! Die Geschichte wird im Selfpublishing erscheinen, weswegen ich nochmal mehr hoffe, dass es bei euch gut anlaufen wird!




Worum geht es?

Es war immer klar, wer die Bösen sind. 

Aber was, wenn das eine Lüge ist?
Nacht für Nacht bangt die 17-jährige Thy um ihr Leben. Denn dann streifen Halbwesen durch das Sumpfgebiet, in dem ihre Familie Zuflucht gefunden hat. Niemand ist grausamer, niemand ist erbarmungsloser als diese allmächtigen Wesen.
Töten ist ihr Leben.
Doch nach Sonnenaufgang zerfallen sie zu Staub – bis zum Einbruch der nächsten Nacht. Thys Welt gerät aus den Fugen, als sie Koraj trifft: ein Halbwesen. Mitten am Tag.
Und er lässt sie am Leben.

(Cover/Klapptext: Kathrin Wandres)



Dienstag, 15. Oktober 2019

Die Greenlight Press begeistert mal wieder ... Buchvorstellung zu "Black Heart"



Titel: "Black Heart Band 1 - Ein Märchen von Gut und Böse"
Autor: Kim Leopold
Erscheinungsdatum: 01. Juni 2019
Format: Ebook
Preis 0,99€
Seitenzahl: 101
Verlag: Greenlight Press



Heute habe ich für euch mal lediglich eine Buchvorstellung. Aktuell stecke ich nämlich mitten in Getümmel der Frankfurter Buchmesse und da das auch einiges an Vorbereitung benötigte, gibt es die Rezensionen erst nach meiner Rückkehr. Dennoch will ich euch diese Geschichte auf keinen Fall vorenthalten, denn sie gehört zu meinen Jahreshighlights!




Worum geht es?

Magie, uralte Märchen und eine verbotene Liebe!

Wie schnell Märchen wahr werden, erfährt Louisa an ihrem achtzehnten Geburtstag. Ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht, denn plötzlich begegnen ihr Gestalten, die keineswegs real sind. Wie gut, dass Alex sich auskennt und ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Aber ist sein plötzliches Auftauchen wirklich Zufall?

Lass dich verzaubern und tauche ein in eine Welt von Gut und Böse!


(Cover/Klapptext: Greenlight Press)


Wie ihr wisst, ist die Greenlight Press mein absoluter Lieblingsverlag! Deswegen war es für mich natürlich ein Muss, auch die neueste Serie des Verlages mal auszuprobieren und ich wurde einfach total begeistert! 

Kim Leopold hat ihre "Black Heart"-Serie bereit schon einmal als Selfpublisherin veröffentlicht, bevor sie zum Verlag kam. Und ich würde sagen, dass sich die Geschichte bereits da großer Beliebtheit erfreute. Ich hoffe, das steigert sich jetzt noch!


Sonntag, 13. Oktober 2019

Ein Einblick in "Die Lichtstein-Saga" von Nadine Erdmann ... es gibt ein neues Video!

Seid ihr vor einigen Wochen bei unserer Facebook-Veranstaltung, der Bookflix Vol. 2, dabei gewesen? Wenn ja, wie hat sie euch gefallen?

Ich will sie euch heute nochmal ein wenig ins Gedächtnis rufen bzw. denjenigen, die nicht dabei waren, einen kleinen Ausschnitt präsentieren, der für mich ganz besonders war.

Es gehört zur Bookflix dazu, dass die Autoren gegenseitig ihre Bücher vorstellen. Eine musste jedoch kurzfristig absagen, weswegen ich eingesprungen bin und die große Ehre hatte, ein kleines Video über eine meiner Lieblingsreihen, die "Lichtstein-Saga", von Nadine Erdmann drehen zu dürfen. 

In dem Video verrate ich euch einiges über die Reihe an sich, was sie mir bedeutet und ich plaudere auch ein wenig aus dem Nähkästchen, wie ich die Autorin so kennengelernt habe.
Ich würde mich freuen, wenn ihr reinschaut und mir eure Meinung zum Video da lasst.

Ich merke zunehmend, wie viel Spaß das macht! Vielleicht kommen demnächst mehr Videos. Ist mal etwas für Lesefaule :)





Hier habe ich nochmal den Klapptext für euch:


Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.

Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert – und ihrer Bestimmung. Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen.

Der Auftaktroman zur großen Lichtstein-Saga von Nadine Erdmann.
(Cover/Klapptext: Greenlight Press)



Solltet ihr weiterhin neugierig auf die Geschichte sein und nicht so recht wissen, ob sie etwas für euch ist oder nicht, könnt ihr hier in meine Rezension reinlesen! Vielleicht überzeugt sie euch ja.

Außerdem gibt es eine Leseprobe und ganz ganz viele weitere Infos auf der Website der Autorin (Hier klicken), wo sie euch über all ihre Reihen schon mehr verrät, ohne euch zu spoilern. 
Auch kleine Kurzgeschichten, die mehr über die Charaktere verraten, sind dabei! Da solltet ihr unbedingt vorbeischauen!

Was gibt es sonst noch zu wissen?
Ende September war es endlich soweit und Band 2 "Andolas" ist erschienen!
Es geht wahnsinnig spannend weiter! Wer die Reihe schon kennt und sich Informationen zu Band 2 wünscht, kann hier bei meiner Rezension vorbeischauen!



Ich hoffe, euch hat der heutige Beitrag und Einblick in einer meiner Lieblingsgeschichten gefallen!
Wie gesagt: Feedback ist gewünscht ;)


Eure Ann-Sophie

Samstag, 12. Oktober 2019

Rezension zu "Friend forever! Lovers at last?" von Melanie Reichert



Titel: "Friends forever! Lovers at last?"
Autor: Melanie Reichert
Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2019
Format: Ebook / Taschenbuch
Preis 2,99€ / 11,90€
Seitenzahl: 296
Verlag: Selfpublisher



Heute habe ich für euch mal wieder eine Neuerscheinungsrezension für euch! Ich freue mich immer wieder, wenn ich Selfpublisher  unterstützen kann und Melanie Reichert konnte mich mit ihrer Geschichte wirklich neugierig auf das machen, was noch von ihr kommt. Ich bin gespannt, wie euch meine Rezension gefallen wird.




Worum geht es?

Drei sind einer zu viel ...

Die warmherzige Maddie ist schon seit ihrer Kindheit mit den Zwillingen Sam und Ben befreundet. Zusammen sind die drei durch dick und dünn gegangen und haben jede freie Minute miteinander verbracht. Während der ungestüme Sam früher ihre Abenteuerlust angesprochen hat, teilt der introvertierte Ben auch heute noch ihre Leidenschaft für Bücher. Doch im vorletzten Highschooljahr könnte das emotionale Chaos nicht größer sein. Denn Sam ist mittlerweile nicht nur Volleyballcaptain, sondern auch der Frauenschwarm der Schule, während Ben in seinen Augen der totale Nerd ist. Und dann ist da auch noch Amber, die größte Zicke der Klamath High, die Maddie das Leben schwermacht. Die Sechzehnjährige scheint durch die Streitigkeiten der Brüder immer öfter zwischen die Fronten zu geraten. Wird ihre Freundschaft die Highschool überleben? Und was, wenn da plötzlich andere Gefühle ins Spiel kommen?

Ein humorvoller und emotionaler Roman über das Erwachsenwerden, die Freundschaft und über die Liebe, der seine Wurzeln in einer gemeinsamen Vergangenheit hat.

(Cover/Klapptext: Melanie Reichert)
Meine Meinung


Cover:
Ich mag den schlechten Stil des Covers sehr. Ich finde, er passt gut zu derartigen >oung-Adult-Geschichten und sagt mit den gewählten Elementen schon sehr viel über den Inhalt aus. Ich finde es gut gewählt, da es auch als Print sehr hübsch aussieht. 

Inhalt:
Sandkastenfreundschaften ... Manchmal verlieren sie sich und manchmal halten sie ein Leben lang. Dafür müssen sie aber so einige Hürden überwinden, die vor allem die Pubertät mit sich bringt. Maddie erlebt während ihrer Schulzeit genau ein solches Drama, das aus dem Leben gegriffen sein könnte. Plötzlich keimen in den Jugendlichen Gefühle auf, mit denen sie nicht umzugehen wissen und die einige Katastrophen hervorrufen.
Manchmal brauche ich solche leichten Jugendbücher, die mich einfach unterhalten. Das hat Melanie Reichert mit ihrem Buch auf jeden Fall geschafft. Nicht nur der Einstieg fiel mir leicht, sondern auch im Großen und Ganzen überzeugte sie mit Stimmigkeit und Unterhaltsamkeit. Auch wenn ich bereits am Anfang wusste, wie es sich entwickeln wird, habe ich in den einzelnen Situationen mitgefiebert und mich für die Charaktere gefreut bzw. geärgert. Insgesamt empfand ich es inhaltlich als eine gute Geschichte.
 

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Ein Autorenteam begeistert auf ganzer Linie ... Rezension zu "Windherz" von Mira Valentin und Erik Kellen



Titel: "Windherz"
Autor: Erik Kellen & Mira Valentin
Erscheinungsdatum: o2. September
Format: Ebook / Taschenbuch
Preis 3,99€ / 13,90€
Seitenzahl: 382
Verlag: Selfpublisher



Auf diese Geschichte habe ich mich schon seit der Ankündigung gefreut! Es ist eine richtig geniale Geschichte, was mich bei Mira Valentin, deren Geschichten ich schon kenne, wenig überrascht. Lest rein in meine Rezension und lasst euch von meiner Begeisterung anstecken.




Worum geht es?


»Du selbst bist der Kompass, der dir die richtige Richtung weist. Höre nie auf zu suchen, dann wirst du gefunden werden.«

Kayden ist ein Nordmann und ein Jäger der Meere.
Niemand ist besser als er.
Eines Tages aber erhält er einen ungewöhnlichen Auftrag.

Aira lebt als Prinzessin am Hofe von Jandor.
Gesegnet und verflucht mit einer besonderen Gabe.
Doch der Thron war nie für sie bestimmt.

Zwei Menschen, von denen mehr abhängt, als sie ahnen. In ihren Händen liegt das Schicksal einer ganzen Welt.
(Cover/Klapptext: Mira Valentin/ Erik Kellen)


Meine Meinung


Cover:
Ich finde das Cover richtig genial. Einerseits weil die Gestaltung mit den hellen Farben wunderschön wie magisch ist und andererseits weil es mit den gewählten Elementen die Geschichte richtig gut verkörpert. Es zieht Fantasy-Fans magisch an und ist damit mehr als gelungen.

Inhalt:
Prinzen und Prinzessinnen haben es gut, so denkt der Volksmund. Doch ist es wirklich erstrebenswert, die Entscheidungen über dein Schicksal in anderen Händen zu wissen? Vor allem, wenn du weißt, dass du anders bist und nicht das, was andere von dir erwarten?
Die Reiche der Welt Avantlan folgen ihren eigenen Zielen. "Windherz" erzählt die spannende Geschichte zweier Königskinder, deren vorherbestimmter Weg gekippt werden muss. Dass das alles andere als einfach ist, brauch ich nicht zu sagen. Ich empfand das Buch als sehr kurzlebig, obwohl man in zwei verschiedenen Handlungssträngen sehr viel erlebt. Sowohl Airas als auch Kaydens Leben ist sehr interessant und voller dramatischer Entwicklungen und Offenbarungen. Ich war von Anfang an mitten im Geschehen und habe die beeindruckend gut durchdachte Geschichte in einem Rutsch verschlungen. Besonders das Zusammenlaufen beider Handlungsstränge hat mich bis zum Ende hin echt so extrem neugierig auf Band 2 gemacht. Ich kann es nicht erwarten zu erfahren, wie es weitergeht.


Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.