Donnerstag, 28. Februar 2019

Eine geniale Geschichte in einer düsteren Welt ... Rezension zu "Dark Age - Bedrohung"



Titel: "Dark Age 1 - Bedrohung"
Autor: Sabine Schulter
Erscheinungsdatum: 28. Februar 2018
Format:Ebook
Preis 1,99€
Seitenzahl: 298
Verlag: Dark Diamonds




Endlich ist es soweit! Wie habe ich dieses Buch herbeigesehnt! Sabine Schulter begeistert mich ein weiteres Mal, nämlich mit ihrem neuen Buch "Dark Age - Bedrohung", das heute bei Dark Diamonds erscheint. Und ich habe sogar noch bessere Neuigkeiten - der Abschluss der Dilogie erscheint bereits im April! Für Fantasyleser ist das wieder einmal ein absolutes Muss!



Worum geht es?


Die Welt, in der Liz lebt, ist düster und bedrohlich. Seit einst ein magisches Tor geöffnet wurde, gelangen immer wieder Schattenkräfte aus der Verbannung zu den Menschen und trachten ihnen nach dem Leben. Nur die Hauptstadt gilt als einigermaßen sicher. Hier will Liz von vorn anfangen: anderer Job, andere Wohnung, andere Menschen. Doch die erste Begegnung mit dem neuen Nachbarn geht gleich schief. Nick sieht zwar unverschämt gut aus, verhält sich aber abweisend. Trotzdem knistert es nach kurzer Zeit gehörig zwischen ihnen und Liz erfährt, dass Nick seine eigene Rolle im Kampf gegen die Schatten innehat, die sie ebenfalls mitzureißen droht…
(Cover/Klapptext: Dark Diamonds)


Meine Meinung

Cover:
Ich finde, dass das Cover genauso verzaubert wie die Geschichte bzw. genau die passende magische Atmosphäre mit sich bringt. Außerdem machte es mich auf jeden Fall neugierig auf die Geschichte.

Inhalt:
Die Dunkelheit ist in Livs Welt noch bedrohlicher, als sie uns manchmal erscheint, denn düstere Wesen haben ihren Weg hinein gefunden und sorgen für Angst und Schrecken. Doch durch Magie ist es möglich, die Menschen zu schützen. Doch auch das hat seinen Preis ... "Dark Age" ist eine Geschichte voller Spannung, voller Action, voller Liebe, voller Intrigen. Auf gerade einmal 300 Seiten lässt die Autorin wahnsinnig viel passieren, was mich in jeder Hinsicht mitgerissen hat. Der Dilogie-Auftakt beinhaltet viele Facetten, ohne überladen zu wirken, und baut Gefühle und Authentizität auf, definitiv ohne auch nur einen Hauch von Langeweile zu beinhalten. Der Einstieg fiel mir genauso leicht wie den Ausführungen über Liz' Welt zu folgen. Die Autorin baut in ihrem neuen Buch eine magische wie düstere Welt auf, die sowohl in der Magie als auch der Politik Gefahren birgt. Verpackt werden diese interessanten Infos in einer Geschichte über zwei Menschen, die sich selbst überraschen werden im Verlauf der Handlung. Die mich persönlich an jeder Stelle überzeugen konnte und eine sehr große Vorfreude auf den zweiten Band geweckt hat.

Mittwoch, 27. Februar 2019

Die Buchwelt ist mehr als nur das Internet ...

Alles ist virtuell, alles ist online - Kennt man sich da überhaupt richtig?

Eigentlich nicht. Ihr lest meine Beiträge, meine Rezensionen und ich freue mich über jeden Austausch, über jeden Kommentar sehr, denn dazu ist der Blog gedacht.
Aber so richtig kennen tun wir uns nicht, was ich ehrlicherweise extrem schade finde.

Das #BookmeetsPizza Treffen in der Buchhandlung Shakespeares Enkel bei uns in Dresden hat mir das erste Mal das Gefühl gegeben, dass wir hier im Raum Dresden zumindest nicht alleine sind :)

Viele von euch, von den tollen Menschen, die ich bisher durch das Bloggen und gemeinsame Lesen kennenlernen durfte, wohnen viel zu weit weg, als das man sich mal treffen könnte. Umso mehr freue ich mich deswegen immer auf die Messen! Nicht mal mehr vier Wochen und es geht endlich wieder nach Leipzig. Ich freue mich schon riesig auf all die Veranstaltungen und all die Leute, die ich endlich wiedersehen und auch neu kennenlernen werde. Ich kann es wirklich kaum erwarten!

©Leipziger Buchmesse (Quelle)

Wen von euch werde ich dort sehen? 
Ich werde dieses Jahr auch die komplette Zeit auf der Frankfurter Buchmesse wie auch auf der BuchBerlin sein. Die Vorstellung, dass bis dahin schon das nächste Semester für mich um ist, finde ich schon etwas gruselig. Es ist noch viel zu lange hin ...

©Vanessa Carduie (Quelle)
Aber was mir immer sehr viel Trost zwischen diesen tollen Erlebnissen bietet, sind die kleinen Treffen hier in Dresden.
Denn auch wir haben hier tatsächlich Autoren, was ich mir gar nicht vorstellen konnte, als ich noch nicht gebloggt habe.

Beispielsweise treffe ich mich regelmäßig mit der Autorin Vanessa Carduie. Sie ist eine total liebe Selfpublisherin und ein Teil der Autorengruppe Schicksalsweber & Friends. 
Ichre Reihe "Literary Passion" und ihre "Schattenseiten-Trilogie" konnten mich schon sehr begeistern. Letztere spielt übrigens in Dresden, was ich auch ungeheuer spannend fand.
Wir waren schon zusammen auf dem Weihnachtsmarkt hier in Dresden und durch sie lerne ich die Neustadt bei uns wesentlich besser kennen, denn ich gehöre wahrscheinlich zu den 5% Studenten, die dort so gut wie nie sind, weil sie lieber Zuhause sind und lesen :) 
Aber die Gespräche mit ihr machen immer sehr viel Spaß und ich lerne dadurch auch viel, was für einen Autor hinter den Kulissen so passiert. Ich freue mich immer wieder, dass wir uns regelmäßig sehen und nicht immer auf die Messen warten müssen. 


Sonntag, 24. Februar 2019

#booksmeetspizza Zu Besuch bei Shakespeares Enkel - die Buchhandlung unabhängiger Verlage in Dresden

©Shakespeares Enkel
Heute möchte ich euch von meinem gestrigen Ausflug erzählen, der mich zu Shakespeares Enkel verschlagen hat. Witzigerweise hat mir die Dresdner Autorin Vanessa Carduie erst wenige Tage vorher von diese Buchhandlung erzählt und prompt hat sich die Gelegenheit ergeben, denn gestern hat die Buchhandlung unabhängiger Verlage ein Blogger-Verlags-Treffen organisiert, damit die vertretenen Kleinverlage und wir Blogger uns mal etwas beschnuppern konnten.

Was steckt eigentlich hinter Shakespeares Enkel? Wen habe ich dort alles getroffen? Worüber haben wir uns unterhalten? Und und und ...
All diese Fragen werden ich euch beantworten!



Was ist Shakespeares Enkel?

Dahinter verbirgt sich eine Buchhandlung unabhängiger Verlage, d.h. mehrere Kleinverlage haben sich zusammengeschlossen, um ihren Büchern gemeinsam einen Ort zu geben, wo Leserinnen und Leser Zuflucht vor schlechtem Wetter, Kaffe und natürlich viele tolle Bücher zum stöbern finden können. 
Die Buchhandlung befindet sich in Dresden (genauer gesagt auf der Weimarische Straße 7) und hat vor gerade einmal einem halben Jahr ihre Pforten geöffnet. 
Mittlerweile sind 50 Verlage dort vertreten und bieten die coolsten buchigsten Sachen an, muss ich sagen. Denn dort gibt es wesentlich mehr als das "normale" Buch!



Beispielsweise bietet der Verlag Edition Wannenbuch diese tollen Bücher für die Badewanne an! Garantiert gelesen bevor das Wasser kalt wird - unter diesem Slogan gibt es die verschiedensten Geschichten, was ich richtig cool fand und sich meiner Meinung nach auch perfekt als witziges wie nützliches Geschenk verwenden lässt!
Außerdem bietet der Verlag Familia und Fehu Fantasy sogar Postkartengeschichten an, die man bestehend aus 5 Postkarten mit einem kleinen persönlichen Gruß verschicken kann. Davon habe ich vorher auch noch nie gehört.


Natürlich gibt es dort auch eine Vielzahl toller Geschichten, die alle von Kleinverlagen rausgebracht wurden. In jede Geschichte wurde sehr viel Herzblut gesteckt, was man auch oft an ihrer äußerlichen Aufmachung sieht! Gleichzeitig werden so viele Nischen bedient, denn außergewöhnlichen Ideen wird hier eine Chance gegeben, was ich richtig super finde. 

Die verschiedensten Genre sind auf ganz unterschiedliche Art und Weise vertreten. 



Fantasy- und Steampunk-Liebhaber werden hier genauso fündig wie auch Krimi-Leser. Beispielsweise ist der Verlag Edition Krimi mit zahlreichen humorvollen Krimianthologien vertreten. Ich denke, die Titel "Giftmorde", "Weihnachtsmorde" und "Stammtischmorde" machen das deutlich. 

Außerdem kann man sich auf sehr unterhaltsame Weise über die verschiedensten Orte belesen mit dem Angebot des Verlages Biber und Butzemann. Mit ihren Geschichten können Kindern die ganze Welt bereisen und mehr über die verschiedensten Orte erfahren. Das fand ich auch ziemlich cool.
Darüber hinaus gibt es noch so so vieles mehr, was ich hier gar nicht aufzählen kann. Sagen kann ich nur, dass sich der Besuch für Buchliebhaber jeder Art definitiv lohnt, wenn man in Dresden ist.

Wenn ihr wissen wollt, welche Verlage dort vertreten sind, könnt ihr hier auf der Website vorbeischauen, wo ihr einen umfangreichen Überblick bekommt.


Wie war das Treffen?

Wir waren eine gemütliche Runde an Verlegern und Bloggern, wie man hier sehen kann:


©Steffi Bieber-Geske (Quelle)

Samstag, 23. Februar 2019

Das spannende Kreidezeit-Abenteuer geht weiter ... Rezension zu "Lost Project - Appalachia"



Titel: "Lost Project - Appalachia"
Autor: Robert Rittermann
Erscheinungsdatum: 23. November 2018
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis 12,00€ / 2,99€
Seitenzahl: 169
Verlag: Flying Cheese Verlag




Und schon geht es wie versprochen mit Band 2 der "Lost-Project"-Trilogie weiter. Es ist eine sehr empfehlenswerte Trilogie meiner Meinung nach, die Science Fiction und Monster Horror vereint und damit ein geniales Abenteuer zu bieten hat. Wie immer erfahrt ihr Genaueres weiter unten. Wenn ihr mehr über den Autor und seine Arbeit erfahren wollt, kann ich euch empfehlen, hier auf seiner Website vorbeizuschauen!




Worum geht es?


Die Mannschaft des KPG-Projekts hat die ersten zwei Wochen in der Kreidezeit überlebt. Die folgenschweren Ereignisse durch den Aufstand der Soldaten hat das Team empfindlich getroffen. Die Station ist angreifbar und der Transportgleiter im unerforschten Dschungel verschollen. Tom, der siebzehnjährige Sohn von Colonel Matthew Anderson, muss erneut beweisen, dass er den Fährnissen der Urzeit gewachsen ist. Es bleibt nicht viel Zeit, um die riskante Mission zur Rettung der zukünftigen Menschheit vorzubereiten und im Schatten des Dickichts lauern ungekannte und albtraumhafte Gefahren.
(Cover/Klapptext: Flying Cheese Verlag)


Meine Meinung

Cover:
Das Abenteuer der Crew in der Kreidezeit geht spannend weiter. Das verrät auch schon das Cover, wodurch man einen sehr guten Eindruck von der Geschichte bekommt. Ich mag es ebenso, dass es im gleichen Stil wie der vorherige Band ist, sodass sie wirklich toll zusammen aussehen. Auch hier hat der Autor wieder seine eigenen Talente eingebracht, was mich sehr beeindruckt

Inhalt:
Nachdem die Wissenschaftler sich in "unter fremden Sternen" bereits einigen Herausforderungen der Kreidezeit wie auch zwischenmenschlichen Zusammenlebens stellen mussten, haben sie es in der Fortsetzung "Appalachia" nicht leichter. Nach wie vor stehen sie unter Zeitdruck, die notwendigen Änderungen der schrecklichen Ereignisse einzuleiten, doch ob ihnen das gelingen wird, ist fragwürdig. Ich konnte glücklicherweise nach Band 1 direkt weiterlesen, sodass ich sofort wieder in der Geschichte drin war und mich von der spannenden Handlung mitreißen lassen konnte. Auch die Fortsetzung überzeugt mit einem Handlungsverlauf, den man nicht vorhersehen kann und dem man bis zum Ende voller Neugierde folgt. Außerdem empfand ich ihn wie seinen Vorgänger als vielseitig, da nicht der Spannungsbogen zwar konsequent hochgehalten ist, aber der Leser nicht dauerhaft mit Action belastet wird. Es ist ein toller Mix zwischen spannendem Geschehen und genauso aufregenden emotionalen Momenten. Deswegen kann ich auch den zweiten Band absolut empfehlen und freue mich riesig auf den dritten!

Eine spannende Reise in die Kreidezeit ... Rezension zu "Lost Project - Unter fremden Sternen"



Titel: "Lost Project - Unter fremden Sternen"
Autor: Robert Rittermann
Erscheinungsdatum: 23. November 2018
Format:Taschenbuch / Ebook
Preis 12,00€ / 0,99€
Seitenzahl: ca. 150
Verlag: Flying Cheese Verlag




Heute möchte ich euch gleich zwei Bücher vorstellen, denn heute gibt es gleich die Rezension zu Band 1 sowie zu Band 2 der Trilogie "Lost Project". Mein Kennenlernen mit dieser Geschichte war auf jeden Fall besonders, denn ich wurde auf der BuchBerlin von dem Autor angesprochen und auf seine Bücher aufmerksam gemacht. Es hat sich herausgestellt, dass Robert Rittermann wirklich sehr begabt ist. Denn die Bücher beinhalten auch eigene Illustrationen von ihm, die ich sehr beeindruckend finde. Außerdem organisiert er sich in seinem eigenen Verlag und ist einfach eine sehr sympathische Person. Deswegen freue ich mich, dass ich euch heute meine beiden positiven Rezensionen präsentieren kann.




Worum geht es?


Die Erde im Jahr 2383: Der Einschlag des Gringer-Asteroiden steht unmittelbar bevor und mit ihm das Ende der zivilisierten Welt. In allerletzter Sekunde begibt sich Colonel Matthew Anderson zusammen mit einem Team von Wissenschaftlern auf eine gefährliche Reise weit in die Vergangenheit der Erde, um die Menschheit zu retten. Andersons Sohn Tom wird dabei zum blinden Passagier wider Willen und landet in einer Welt voller Wunder, aber vor allem Gefahren. 
(Cover/KlapptexT: Flying Cheese Verlag)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und weckte gleichzeitig meine Neugierde. Ich finde es toll, dass der Autor auch hier sein Talent einfließen ließ und nicht nur das Cover selbst gestaltete, sondern dem Buch auf einige selbstgezeichnete Illustrationen hinzufügte. Äußerlich sehr gelungen!

Inhalt:
Unsere Zukunft hält in "Lost Project: Unter fremden Sternen" kein schönes Bild bereit. Uns erwartet eine düstere Zeit, die vom Untergang der Welt geprägt ist. Doch noch ist die Hoffnung nicht verloren, denn ein kleines Team wagt sich in die Vergangenheit und setzt ihr Leben aufs Spiel, um alle zu retten. Genauso gut, wie die Idee auf den ersten Blick erscheint, empfand ich sie auch in der Umsetzung. Dieser Trilogie-Auftakt enthält eine mitreißende Geschichte, die den Leser in die Kreidezeit entführt, doch ein spannendes Setting ist längst noch nicht alles. Robert Rittermann konnte mich mit einer mitreißenenden und vielseitigen Handlung noch darüber hinaus begeistern. Ich habe das Buch in kurzer Zeit beendet, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. Wer Lust auf ein gefährliches Abenteuer in weiter Vergangenheit hat, ist hier genau richtig. Auch wenn ich sagen muss, dass einen das Ende sehr neugierig auf Band 2 zurücklässt.

Freitag, 22. Februar 2019

Stöberzeit ... die Neuerscheinungen im Februar!

Es ist wieder Zeit zum Stöbern.
Heute möchte ich euch die Neuerscheinungen im Februar präsentieren, auf die mich die Autorinnen und Autoren aufmerksam gemacht haben. Es ist wieder eine tolle Mischung dabei, die euch hoffentlich neuen Lesestoff liefern wird, wenn ihr auf der Suche seid. 

Welche der Neuerscheinungen macht euch besonders neugierig?
Schreibt es mir in die Kommentare! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Stöbern. 

01. Februar: "Missen Verführung - Mein Auftrag, deine Lust" von Mareile Raphael 

"Trent Shaw ist ein erfolgreicher Unternehmer, der beim Liebesspiel auf das gewisse Extra steht. Zudem weiß er genau, wie man Frauen in Ekstase versetzt. Um einer Person zu helfen, die ihm sehr wichtig ist, nimmt er einen ungewöhnlichen Auftrag an.

Lara Vaughn führt ein ruhiges, beschauliches Leben mit genau definierten Zukunftsplänen. Um ihrer Schwester einen Gefallen zu tun, reist sie nach Long Beach, um an einem Event teilzunehmen.

Als sich die Wege von Trent und Lara kreuzen, fängt die Luft um sie herum an zu knistern. Lara kann sich der Anziehungskraft des Sitznachbarn im Flieger nicht entziehen und lässt sich von Trent zu anregenden Spielen verführen, von denen sie bisher nicht einmal zu träumen gewagt hat.
Doch dann kommt eine Situation auf die beiden zu, in der mehr als pure Leidenschaft gefragt ist."


Cover/Klapptext: Mareile Raphael

06. Februar: Band 3 und 4 der "Weston Saga" von Nicole Chisholm

 

"Sind die Klingen nicht scharf genug, dann opfere ein Stück deines Herzens …
Afrika, 1813. Die Indienexpedition im Auftrag von Sir Wellington neigt sich dem Ende zu. Endlich nach Hause, endlich den Hafen der Ehe ansteuern! Doch bei einer Rast in Afrika erhält Fran einen Drohbrief von einem Fremden, der die Schatten ihrer Vergangenheit kennt. Durch sein Wissen gerät ihre Existenz ins Wanken. Fran will beschützen, was sie sich hart erkämpft hat. Aber ein weiteres Ereignis stellt sie vor eine grausame Entscheidung. Was ist ihr wichtiger – ihre Familie oder das Schicksal ihrer Besatzung?Es wird heiß. Heiß durch Gefühlsgefechte, heiß durch die Hitze der Tropen. Die Flammen von Frans Überlebenskampf fordern Tote und Schmerz. Wie weit wird sie gehen, um nicht im Schmelztiegel zu verglühen?"

Cover/Klapptext: Nicole Chisholm

07. Februar: "Nele und Kevin - Rythm and Love" von Sophie Fawn 


Der dritte Band der Reihe ist erhältlich!

"Rockstar boyfriend.
Nele und Kevin – ein Paar, wie es unterschiedlicher nicht sein könnte. Sie Krankenschwester, er Rockstar. Da ist es nicht immer leicht, einen Mittelweg zwischen Neles bodenständigem und Kevins wildem Leben zu finden. Als der Star-Gitarrist die Chance erhält, Jurymitglied in einer erfolgreichen Castingshow in den USA zu werden, scheinen sich ihre Wege endgültig zu trennen. Doch gerade als beide glauben, ihre Liebe für immer verloren zu haben, zwingen unerwartete Ereignisse Kevin zu einer Entscheidung. Was zählt wirklich für ihn? Der Glanz der Rockstar-Welt oder die wahre Liebe…?"

Cover/Klapptext: Impress 

07. Februar: "Das Raunen der Berge" von Kathrin Wandres und Mira Valentin

Die Geschichte der beiden tollen Fantasyautorinnen geht weiter!

"Die Bestimmung der Farben.
Eigentlich dachte Jessi, sie hätte Keloria für immer hinter sich gelassen. Doch als sie erfährt, dass jegliche Rottöne und somit die Liebe aus der einst prächtigen Farbenwelt verschwunden sind, fühlt sie sich dafür verantwortlich, die Emotionen zurückzuholen. Trotz lauernder Gefahr und einstigen Widersachern, mit denen sie ein Wiedersehen eigentlich gern vermeiden möchte, macht sie sich ein zweites Mal auf nach Keloria, um die Farbbewahrerin Magenta zu retten. Dort angekommen lernt sie nicht nur eine neue unsichtbare Freundin kennen, sondern trifft auch den geheimnisvollen Torwächter Ciaran wieder, dessen düstere Aura und türkisfarbene Augen sie einst so verzaubert haben…"

Cover/Klapptext: Impress

09. Februar: "Black Tales of Rock: 13 fiese Kurzgeschichten" von C.A. Raffen 

"Was wäre, wenn der Sandmann dir die Fähigkeit nähme, einzuschlafen, aber die Träume kämen trotzdem? Würdest du überleben?
13 Rocksongs - 13 Kurzgeschichten.
Eine düstere Tracklist der Gänsehaut.

Träume im vollen Bewusstsein.
Die andere Seite des Feuers.
Hungrige Wolken.
Ein Keller voller Akten?
Er kommt auf dich zu.
Detox ganz anders.
In Frieden ruhen?
Die Spinne von nebenan.
Sie riechen dich. 
Ein ganz normaler Wald?
Tod und Alk und Rock’n’Roll.
Es ist nur in deinem Kopf.
Würdest du es tun?

Ein wildes Konzert auf den Saiten der Angst."


Cover/Klapptext: C.A. Raaven 

13. Februar: "Zuckergüsse - Neuanfang in St. Helens" von Helen Rose Sky 

Der Klapptext klingt auf jeden Fall mitreißend, meint ihr nicht?


"Sie gleicht einer Elfe, wie sie sich bewegt. Ihre Haare, aus denen sie die Klammern gelöst hat, fliegen um sie herum und erinnern mich an den unwiderstehlichen Duft, der mir beim Tanzen daraus entgegengeströmt ist. Langsam setze ich mich in Bewegung und gehe auf sie zu. Das Knirschen des frisch gefallenen Schnees unter meinen Schuhen lässt sie innehalten und die Augen öffnen. Die Band hat wieder zu spielen begonnen, und die leise Musik ertönt bis zu uns heraus. Niemand sonst ist hier, nur wir beide stehen im Schneefall und sehen uns an. Wie soll ich mich von ihr fernhalten, wenn alles in mir danach schreit, sie in die Arme zu nehmen?

Nach einigen unschönen Erlebnissen beschließt Ruby, ihr Leben zu verändern. 
Weit weg von ihrer liebevollen Familie erfüllt sie sich den lang gehegten Traum eines Büchercafés. Schon bald kreuzt der undurchschaubare Nathaniel ihren Weg, der mit Gefühlen so überhaupt nichts am Hut hat. Gerade, als er sich ihr endlich öffnet, holt Ruby die Vergangenheit wieder ein und droht alles zu zerstören."


Cover/Klapptext: Helen Rose Sky

14. Februar: "Kurzgeschichten zum Vernaschen" von verschiedenen Autoren 


Diese Anthologie bietet einen romantischen Einblick in die Liebe und begeistert vielfältig.
"Liebe hat viele Gesichter und kommt nicht selten unverhofft.
In dieser Anthologie dreht sich deswegen alles um die Liebe. Mal poetisch, mal düster oder märchenhaft, aber immer romantisch und ehrlich.
Wir wünschen euch ein paar schöne Lesestunden mit unseren Geschichten und Gedichten."
Valentins großer Tag – Jeanette Lagall
Love bites – Vanessa Carduie
Veränderungen - Melissa David
Change of heart - Lily Konrad
Gedichte - Susanne Esch

Cover/Klapptext: verschiedene



14. Februar: "Black Heart - Der Sturz ins Ungewisse" von Tatjana Weichel 

Das erste Sion-Off zum Black-Heart-Universum von Kim Leopold.

"Yanis Martel kann sich nicht entscheiden. Steht er auf Frauen oder auf Männer? Liebt er seine beste Freundin Julie oder doch eher den Cafébesitzer Gabriel, der ihm im Nu den Kopf verdreht hat?
Aber das Schicksal nimmt ihm die Entscheidung ab. Yanis rettet Julie vor dem sicheren Tod und wird damit zu ihrem Wächter. Denn Julie ist eine Hexe, und sie zieht ihn in eine Welt der Magie, die sein Leben komplett auf den Kopf stellt …"

Cover/Klapptext: Tatjana Weichel





15. Februar: "Nachtfunke" von Marion Hübinger 

"Ein verwegener Krieger und eine junge Seherin.
Verbunden im Schicksal.
Vereint im Kampf.
Inmitten der unwegsamen Berge der Moragen lebt der stolze Stamm der Laxis,
angeführt durch den Krieger Fino. Um eine der ihm Anvertrauten zu retten,
muss er dem gegnerischen Clan der mächtigen Thuns die Stirn bieten.
Im bevorstehenden Kampf bekommt er ungeahnte Hilfe von einer jungen Seherin,
die die drohende Gefahr durch die Schleier der Vorsehung erkennen kann.
Doch Finos Entscheidung ist weitreichender, als er zunächst angenommen hat …"
Cover/Klapptext: Tagträumer Verlag





15. April: "(Rache)Engel" von Kristin Schöllkopf


"Sie jagten mich wie eine Katzenmutter ihr ausgebüchstes Baby, nur wurden sie nicht von Liebe getrieben, sondern von Hass.

Am idyllischen Bodensee möchten Mona und Florian ein neues Leben beginnen. Doch so wunderschön die Umgebung um sie herum ist, so düster und beängstigend sieht es in Monas Innerem aus. Selbst Florian scheint ihr nicht mehr den benötigten Halt geben zu können. Mona wird von Albträumen geplagt. Immer wieder begegnet sie im Schlaf dem Mann, der nicht nur ihre Schwester ermordet, sondern auch ihr einen wesentlichen Teil des Lebens genommen hat. Neben Trauer und Schmerz empfindet Mona nur noch eins: Rache. Ein unstillbares Verlangen, das sie an den Rande des Wahnsinns zu treiben scheint. Dorthin, wo Moral keine Rolle mehr spielt."

Cover/Klapptext: Rabenwald Verlag

15. Februar: "Welt des Vâlant (Salwidizer - ein Volk so alt wie die Zeit 2)" von  A.B. Schütze

"Die Freundinnen Sabine und Maximiliane werden seit Wochen von mysteriösen Träumen heimgesucht. Bei Recherchen stoßen sie auf die uralte Legende einer Anderwelt – Adanwe.
Eines Tages öffnet Sabine ungewollt ein Portal in eben jene Welt. Sie stolpert dem Wächters Gore in die Arme, der sie sofort als Eindringling festsetzen will, denn ... 

Adanwe wird von unbekannter dunkler Magie bedroht. Die magische Barriere beginnt sich bereits aufzulösen. Menanim, dem Geist der allwissenden Steine, bleiben immer mehr Informationen verborgen und im Hohen Rat herrschen Zweifel, Argwohn und Misstrauen."

Cover/Klapptext: A. B. Schuetze 






22. Februar: "Harpers Lächeln" von Ina Nordmann

"Harper ist jung. Sie ist teuflisch sexy. Und sie ist seine Praktikantin!
Wenn es eines gibt, was der unnahbare Architekt Blake Coleman nicht ausstehen kann, dann sind es Überraschungen. Doch genau so eine spaziert auf mörderischen High Heels und mit einem umwerfenden Lächeln in sein New Yorker Büro. 
Sofort ist ihm klar: Diese Frau wird ihn in Schwierigkeiten bringen. Harpers unbändige Lebensfreude ist nicht nur eine Gefahr für sein verschlossenes Herz - sie kommt auch den Schatten, die ihn umgeben, verdammt nahe ...

Im Gegensatz zu Blake weiß Harper, dass das Leben nicht planbar ist. Niemals!
In ihr glüht eine unstillbare Leidenschaft für alles Neue und Aufregende – und bald auch für ihren Boss. Aber kaum hat sie ihn dazu gebracht, sich auf das gemeinsame Abenteuer einzulassen, schlägt das Schicksal erbarmungslos zu."

Cover/Klapptext: Ina Nordmann



25. Februar: "Destinys Choice - Finding Me" von Alina Jipp

"Destiny Arizona
Ein Mädchen aus dem Trailerpark. Ihren Vater kennt sie nicht,
ihre Mutter ist krank und sie muss sich um die kleinen
Geschwister kümmern.
Dean
Ein Student aus gutem Hause, der mehr Mist baut, als zu
studieren. Bis sein Vater die Notbremse zieht.
Zwei junge Menschen, die verschiedener nicht sein können.
Trotzdem führt das Schicksal sie zusammen und Deans Vater
sie gemeinsam von Miami nach Boston.
Kann das gutgehen?
Bleibt es bei einer WG, oder entwickeln sich Gefühle, die von
keinem der Beteiligten erwünscht oder erwartet werden?"


Cover/Klapptext: A. P. P. Verlag


Was hat euch neugierig gemacht?


Donnerstag, 21. Februar 2019

Die Geisterjäger reisen nach Deutschland ... Rezension zu "Das Ministerium der Welten - Die Geister von Rungholt"



Titel: "Das Ministerium der Welten - Die Geister von Rungholt"
Autor: Luzia Pfyl
Erscheinungsdatum: 14. Februar 2019
Format: Ebook
Preis 2,49€
Seitenzahl: 151
Verlag: Greenlight Press




Endlich geht es weiter mit der geinialen Geisterjäger-Serie von Lzuia Phyl weiter. Heute habe meine Meinung zum dritten Band der Serie für euch! Es geht genauso spannend weiter und ich bin wieder total mitgerissen wurden von der Geschichte!



Worum geht es?


Die Welt wird von Geistern und Monstern überrannt. Es gibt nur eine Organisation, die sich ihnen entgegenstellt: das Ministerium der Welten. Als Gerüchte über merkwürdige Geistererscheinungen an der Nordsee und einen alten Fluch die kleine Hamburger Zweigstelle des Ministeriums erreichen, erbittet der Techniker Albert Kaiser die Hilfe des Hauptquartiers. River, Norrick und Melody werden nach Hamburg geschickt, um die Sache aufzuklären. Alle drei glauben, dass an den Gerüchten nicht viel dran ist und sie den Fall schnell gelöst haben werden. Doch schon bald müssen die Jäger feststellen, dass plötzlich nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr ist, sondern auch die Existenz einer ganzen Insel und deren Bewohner. Ein Wettlauf gegen die Zeit und eine Gruppe skrupelloser Schatzjäger beginnt, um den Fluch zu brechen.
(Cover/Klapptext: Greenlight Press)


Meine Meinung

Cover:
Das Cover ist ähnlich gestaltet wie die vorherigen Bände, was ich super finde, da damit sofort der Wiedererkennungswert vorhanden ist. Auch hier finde ich den Tipp auf das Setting sehr schön eingebracht. Insgesamt ein gelungenes Cover!

Inhalt:
Endlich geht es weiter! Mit jedem Band fesselt mich diese Serie über Gesiterjäger und allerhand Kreaturen mehr. In "Die Geister von Rungholt" verschlägt es die Jäger nach Deutschland, wo mysteriöse Erlebnisse von Fischer einige Fragwürdigkeiten aufwirft. Gleichzeitig kämpft River nach wie vor mit sich selbst und seinem Schicksal, während Melody noch einiges leisten muss, um sich richtig einzufügen. Und über allem schwebt die Bedrohung von Dianas Plänen, die mit dem Ministerium abrechnen will. Der dritte Band ist genauso spannend, wie es klingt. Ich war von der ersten Seite an wieder drin und mich hat die Geschichte bis zum Ende nicht losgelassen. Ich fand die Idee hinter den Geistern von Rungholt richtig toll und genauso fand ich es toll, dass ich auch mehr über die Vergangenheit der Figuren erfahren habe, weil einige Fäden zusammenlaufen. Ein großer Pluspunkt für die Serie ist meiner Meinung nach, dass auch das neue Abenteuer der Jäger abgeschlossen ist, während sich eine große übergreifende Handlung durch die Bände zieht. Das gefällt mir richtig gut, weswegen ich mich schon sehr auf den vierten Band freue.


Mittwoch, 20. Februar 2019

Die Autorin meines Dark Diamonds Lieblings verrät mehr ... Februar-Aufgabe der Dark Diamonds-Challenge

Heute habe ich für euch meine Antwort auf die Februar-Aufgabe der Dark Diamonds Challenge 2019, die von Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen ausgerichtet wird.

In der Januaraufgabe habe ich euch meine Lieblingsreihe des Labels vorgestellt, wo "Melody of Eden" das Rennen gemacht hat, auch wenn mir die Entscheidung alles andere als leicht fiel. Den Beitrag dazu findet ihr gleich hier!


Heute stelle ich euch einen weiteren besonderen Liebling für mich aus dem reichhaltigen Programm des Labels vor.
Die Autorin ist euch im letzten Challenge-Beitrag schon mal begegnet, jedoch mit ihrer neuesten Reihe, die sie dort veröffentlicht hat.

Heute geht es um meinen Liebling ... 


"Feral Moon - Die rote Kriegerin"
von Asuka Lionera


"Die rote Kriegerin" ist der Auftakt der Fantasytrilogie der Autorin, der im Juni im vergangenen Jahr erschienen ist.
Mich hat die gesamte Trilogie extrem begeistert, weswegen ich sie jedem nur ans Herz legen kann! Meine Rezension zum ersten Band findet ihr gleich hier.

Bisher sind alle drei Bände als Ebook erschienen, auch als Ebook-Sammelbox. Den ersten Band gibt es auch schon als Taschenbuch, den ich definitiv noch in meinem Regal brauch 😍  Ob der Rest noch folgen wird? Wer weiß. Darüber kann ich euch noch nichts verraten, denn bei Dark Diamonds kommt das auf die Verkaufszahlen des Ebooks an.

Natürlich will ich euch nicht länger auf die Folter spannend, worum es bei Scarlets Geschichte geht ... 


Worum geht es?

**Wenn deine Gefühle zur größten Gefahr für dich werden** 

Als Frau hat Scarlet nach dem Tod ihres Vaters, dem Clanführer der Roten, nicht viele Möglichkeiten. Die Welt, in der sie lebt, ist ein gefährlicher Ort, an dem hungrige Bestien in den Wäldern lauern – starke und unzähmbare Kreaturen. Einzig die hohen Mauern der Städte, in denen die Frauen leben müssen, versprechen ein Minimum an Sicherheit. Aber Scarlets rebellisches Herz sehnt sich nicht nach Schutz, sondern danach zu kämpfen. Und nach ihrem besten Freund: Tristan, dem Sohn des neuen Clan-Führers. Für ihn ist sie bereit alles zu riskieren: ihre Zukunft, ihr Leben und ihre Liebe.


Die liebe Asuka hat sich bereit erklärt, mir einige Fragen zu sich und ihren Geschichten zu beantworten. Ich fand es total spannend, mehr über sie zu erfahren. 


Die Autorin im Gespräch

©Asuka Lionera 
Welche 3 Eigenschaften beschreiben dich am besten?


         Introvertiert, chaotisch, ruhig.


Wie kommst du zu deinen fantastische Ideen, die immer mehr Leser begeistern?
Tja, das ist eine gute Frage! Ideen kommen, wie es ihnen beliebt. Leider habe ich noch keinen Weg gefunden, sie zum Erscheinen zu zwingen. Während eines Spaziergangs habe ich immer noch die besten Ideen.


Dienstag, 19. Februar 2019

Der Blick auf den Nachttisch ... Gemeinsam Lesen n°2

Und schon wieder ist Dienstag. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell so eine Woche vorbei sein kann. Und wenn ich so zurückblicke, habe ich oft das Gefühl, nicht wirklich etwas geschafft zu haben. Geht es euch manchmal auch so?

Heute ist auf jeden Fall wieder Zeit für die Aktion "Gemeinsam Lesen" von Schlunzenbücher.
Ich muss gestehen, dass ich auch was meinen Lesestatus angeht, alles andere als weit gekommen bin. Die Bücher von letzter Woche 
sind tatsächlich unverändert. Jedoch sind noch welche hinzugekommen. 
Ich lese nach Lust und Laune, weswegen es auch mal vorkommen kann, dass ich mehrere Bücher gleichzeitig lese. 

Wie ist das bei euch? Lest ihr auch mehrere Bücher gleichzeitig? Was lest ihr überhaupt gerade?



Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Hinzu gekommen ist unter anderem der vierte Band der "Götterleuchten"-Reihe der bekannten Autorin Jennifer L. Armentrout. Er heißt "Funkeln der Ewigkeit". Da bin ich bisher auf Seite 40 von 415.
Und "Engel der Hölle" von Lia Katharina, das bei Dark Diamonds im Januar erschienen ist, habe ich ebenfalls angefangen. Aber da bin ich gerade mal auf Seite 5 von 258. 


Worum geht es in "Funkeln der Ewigkeit"?

»Das Kind der Sonne und der neue Gott werden ein neues Zeitalter hervorbringen, und die großen Schöpfer werden einer nach dem anderen fallen.« 
Josie folgt ihrer Bestimmung: die Titanen in ihre Grabkammern zu verbannen. Gestärkt durch die Liebe zu Seth, der zum Gott des Lebens und des Todes aufgestiegen ist, bereitet sich Josie auf die epische Schlacht vor. Doch neben den Titanen lauert eine weitere tödliche Bedrohung auf Josie und ihre Mitstreiter. Denn nur wenn das größte aller Opfer erbracht wird, können sie den Krieg gewinnen und das Schicksal der Welt entscheiden …
(Cover/Klapptext: Harper Collins)

Worum geht es in "Engel der Hölle"?

**Sprung in die Hölle**
Eve kann es nicht fassen. Nach einem missglückten Bungee-Sprung, zu dem ihr bester Freund Aidan sie überredet hat, landet sie in der Hölle. Und ausgerechnet Aidan, der doch erst Schuld an diesem Schlamassel ist, suhlt sich im Luxus des Himmels. Eve hingegen muss in der Hölle hart schuften und dafür sorgen, dass das Karma in der Welt der Lebenden die Gerechtigkeit bewahrt. Dazu macht ihr der unverschämte Ethan, Überflieger in Sachen Höllenbusiness und leider ziemlich gut aussehend, das Dasein in der Verdammnis schwer. Ihr einziger Ausweg aus der Hölle: Ein Wettbewerb um eine Wiedergeburt, in dem sie gegen Ethan antreten muss...
(Cover/Klapptext: Dark Diamonds)

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.