Samstag, 6. August 2016

Es war eine Mutter ...


"Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter.
Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee, der Herbst, der bringt die Trauben, der Winter den Schnee.
Und wie sie ich schwingen im Jahresreihn, so tanzen und singen wir fröhlich darein. "


Diese Reihe muss man einfach gelesen haben! Bisher habe ich erst den ersten Band verschlungen, aber während ihr diesen Beitrag lest, sind die Rezensionen für die folgenden Teile bestimmt schon fertig :) 

Die "Jahreszeiten-Reihe" von Jennifer Wolf

Klapptext von Band 1:
"Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?"

Meine Kurzmeinung:
Grandioses Buch, das man gelesen haben muss! Unglaublich fesselnd und mitreißend. 
Eines der besten Bücher, die ich je las. Da hat Jennifer Wolf etwas Großes geschaffen!

Fortsetzung der Reihe in der Reihenfolge:



 ** Anmerkung **
Die Klapptexte der Folgebände sollte man nicht lesen, wenn man den ersten Band nicht gelesen hat!

>  Hier kann der erste Band direkt in euren Warenkorb wandern und hoffentlich bald in euren 
    Briefkasten!


Wer diese vier Bänder verschlungen hat, muss sich nicht sofort von den vier Jahreszeiten verabschieden sondern kann das Spin-Off der Reihe durchstöbern.

Die Autorin



Jennifer Wolf ist meiner Meinung nach eine besondere Autorin. Ihr Schreibstil reißt einen einfach mit und ihre Geschichten begeistern die Lese-Welt. 
Ihre Großmutter brachte die Liebe zum Lesen an sie heran und Erschütterung über den Inhalt mancher Bücher weckten in ihr den Wunsch, ihre eigenen Geschichten zu Papier zu bringen. 
Und nicht nur die Jahreszeiten-Reihe konnte mich absolut begeistern. 
Bereits vor Jahren stahl sie mir mit ihrer Reihe "In Sanguine veritas"
meine Nächte, da ich keines ihrer Bücher aus der Hand legen konnte.

Es lohnt sich definitiv tief, einen Like auf ihrer Facebookseite zu hinterlassen!

Kunst der "Jahreszeiten-Reihe"

Die unglaublich talentierte Meli setzte die Reihe auch künstlerisch um und schuf einfach atemberaubende Sachen! Schaut doch mal auf ihrer Facebook-Seite vorbei!


 Sie schuf auch wahnsinnig tolle Lesezeichen, passend zu den Büchern! Ich hätte so abgöttisch gern eines der vier ergattert :)







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen