"Wenn alles verloren scheint"




Dieser Sammelband enthält vier abgeschlossene Geschichten. 
*** Nach Jahren steht Annie plötzlich ihrem ersten und einzigen One-Night-Stand Colin gegenüber und ist wie erstarrt. Sie fühlt sich zurückkatapultiert in diese eine gemeinsame Nacht. Trotz allem, was seit damals geschehen ist, knistert die Spannung zwischen ihr und Colin und sie kann den aufkommenden Gefühlen für diesen gut aussehenden Mann nicht widerstehen … 
 *** Jules kehrt völlig ausgebrannt aus Japan zurück ins heimische Boothbay Harbor. Hier will sie ihr Leben neu ordnen und endlich zur Ruhe kommen. Doch schon der Rückflug verläuft nicht nach Plan und kostet sie fast die letzten Nerven. Als sie dann auch noch mit einem unverschämten Macho zusammenstößt, hat sie endgültig genug. Sie ahnt nicht, dass das Schicksal ihr bereits am nächsten Tag genau diesen Mann ins Leben schubst … 
*** Christopher erfüllt sich seinen größten Traum. Er verkauft seine IT-Firma in Boston und zieht nach Boothbay Harbor auf ein altes Gestüt. Immer wieder sieht er dort am nahegelegenen Waldrand eine engelsgleiche Frau, die ihn in bisher nie gekannter Weise fasziniert. Völlig zurückgezogen lebt sie allein in einer heruntergekommenen Hütte, weitab der Zivilisation. Mit jedem Tag fühlt er sich mehr zu der einsiedlerhaften Unbekannten hingezogen, bis ein weiterer Schicksalsschlag die beiden näher zusammenführt, als Chris je zu hoffen gewagt hätte … 
*** Monatelang war Jesse für Lane nur ein Stammkunde in ihrem kleinen Coffeeshop in Boothbay Harbor. Sie hat von Männern die Nase voll und mehr als ein belangloser Flirt über den Tresen kommt für sie nicht in Frage. Dennoch kommt sie nach einem kleinen Missgeschick nicht umhin, ihn zu bemerken. Jesse weckt Gefühle und Sehnsüchte in ihr, die sie nie wieder empfinden wollte, denen sie aber nicht entfliehen kann …



Cover:
Meiner Meinung nach ist das Cover wahnsinnig hübsch.Die einzelnen Elemente bilden ein überzeugendes Gesamtbild, das auf jeden Fall Blicke auf sich zieht und auf die Geschichte dahinter neugierig macht. Es erzeugt bei mir irgendwie das Gefühl von einem kuscheligen Abend mit Tee und Buch in eine Decke gekuschelt und auch dafür ist das Buch mehr als geeignet.

Inhalt:
Die einzelnen Geschichten konnte mich jede auf ihre Weise von sich überzeugen, denn Kerry Greine hat mich berührt. Die einzelnen Geschichten waren in sich logisch und sehr gut nachvollziehbar. Die Handlung ist gut durchdacht, denn mir wurde zu keiner Sekunde langweilig, bei keiner einzigen Geschichte. Jede ging mir an die Nieren, könnte ich sagen.
Ich kann auch nicht sagen, dass mich die Beendigung einer Geschichte befriedigt hat und ich mir die nächste für den nächsten Tag hätte aufheben können - ich wollte wissen, was die Autorin noch in ihrem Buch für mich bereithält.
Auf jeden Fall kann ich euch diese Geschichten absolut empfehlen!

Charaktere:
Kerry Greine
Ich möchte die Figuren gar nicht im Einzelnen beschreiben, sondern möchte nur sagen, dass man sich sehr gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen und ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen konnte. Auch hier fand ich es beeindruckend wie authentisch diese beschrieben und zum Leben erweckt wurden. Man konnte richtig mit ihnen mitfühlen und mitfiebern.
Authentisch als wären sie ausdem Leben gegriffen.
Durch die Charaktere sind die einzelnen Geschichten auch miteinander verbunden, denn man trifft auf bekannte Gesichter und erfährt, wie es mit ihnen weitergeht. Man liest eine große Geschichte, die aus einzelnen Abenteuern besteht, könnte man sagen.
Gerade das gefiel mir sehr gut, da man von vielen Charakteren so viele erfährt und nicht unter den Gedanken leiden muss, wie es wohl mit den Nebencharakteren weitergeht, die einen interessieren.

Schreibstil:
Kerry Greine hat eine wundervolle Art, ihre Geschichten zu erzählen. Alle vier Geschichten sind sehr emotional, aber dabei spannend. Fließend lässt sich die Geschichte lesen, sodass man eigentlich gar nicht anders kann, als es in einem Rutsch durchzulesen. Die Autorin schreibt mit so viel Gefühl, dass mich ihr Buch richtig berühren konnte, was ein weiterer Grund dafür war, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Man konnte sich durch die Beschreibungen sehr gut in das Geschehen hinein versetzen und dabei wurde es zu keiner Sekunde langweilig

Fazit:
Der Sammelband garantiert einen wunderschönen, gefühlvollen Abend, denn wenn man einmal mit den Geschichten begonnen hat, kann man nicht mehr aufhören. Ich finde es toll, dass die Geschichten untereinander eine zarte Verbindung aufweisen, aber doch für sich alleine stehen. Alle vier Geschichten konnten mich überzeugen und begeistern und ich habe mich auf jeden Fall in den gefühlvollen Schreibstil der Autorin verliebt.


Dieses Paket an Gefühl erwartet euch gleich hier, sodass ihr definitiv hier vorbeischauen solltet.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.