Dienstag, 19. Dezember 2017

Rezension zu "Vampires of Eden" von Sabine Schulter





**Die Geschichten hinter den beliebten Vampiren der Nachtpolizei**

Nach den dramatischen Ereignissen der letzten Monate kehrt ein wenig Ruhe auf den Polizeirevieren ein. Die perfekte Zeit also, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. Denn wie sind die Rudelmitglieder um Melody und Eden überhaupt zu Vampiren geworden? Während Unruhestifter und Frauenversteher Rich vor seiner Verwandlung mit den Folgen des Krieges zu kämpfen hatte und Karis und Toja ihre Arbeit als Undercover-Agenten genossen, sah Ivys Leben in Paris weniger rosig aus. Und auch die anderen Vampire haben ihre ganz persönliche Lebensgeschichte zu erzählen…



Der Spin-off zur Bestsellerreihe »Melody of Eden«, in dem die Geheimnisse hinter jeder der beliebten Nebenfiguren endlich gelüftet werden.


Cover:
Das Cover des Spin-Offs ist im gleichen Stil wie die dazugehörige Reihe "Melody of Eden" gehalten, was mir sehr gut gefällt. Dennoch ist es durch den Titel abgegrenzt, sodass man weiß, dass es ein Zusatzgeschichte ist. Mir gefällt das Cover auf jeden Fall sehr!

Inhalt:

Aus meiner Sicht, erzählt dieses Spin-Off mehrere kleine spannende Geschichten. Jede der Hintergrundgeschichten zu den Vampiren der Nachtwache überzeugte mit einem anderen Setting und spannenden Geschehnissen. Ich fieberte bei jeder mit und auch die Rahmenhandlung durch Melody und Eden gefiel mir sehr! Insgesamt fand ich die Zusatzgeschichten sehr gut durchdacht und kann jedem nur dazu raten!
Am Ende war ich sehr betrübt, dass ich mich endgültig von den Vampiren verabschieden musste. 

Charaktere:

Die Kunst bei diesem Spin-Off war es, mehreren Charakteren eine authentische Stimme zu verleihen und jedem genug Raum zu geben. Das ist der Autorin Sabine Schulter auf jeden Fall gelungen! Jede Figur, deren Geschichte erzählt wird, konnte mich überzeugen. Man schlüpfte immer wieder in eine andere Rolle, da die Charaktere gänzlich unterschiedlich gestaltet sind.
Da man nun die Hintergründe der Vampire der Nachtwache wie zum Beispiel Rich oder Ivy kennt, kann man sie auch besser verstehen und sieht sie manchmal sogar in einem anderen Licht.


Schreibstil:

Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Das kann ich immer wieder sagen! Von vorne bis hinten taucht man gänzlich in die Geschichte ein, sodass sie einen gar nicht loslässt. 
Im Spin-Off ist es der Autorin vor allem sehr gut gelungen, den Leser in die Ich-Perspektive der einzelnen Vampire mitzunehmen. Sie passte sich stilistisch sehr gut an die jeweilige Figur an!
Rahmen gab sie der Geschichte durch ein Gespräch unserer Lieblingsvampire Melody und Eden.
Mir hat diese Aufmachung sehr gut gefallen!

Fazit:
Sabine Schulter konnte mich ein weiteres Mal restlos begeistern. Ihre Reihe "Melody of Eden" erzählte eine emotionale, spannende Vampirgeschichte und das Spin-Off "Vampires of Eden" steht dem in nichts nach. Ich hatte sehr viel Spaß daran, auch in das Leben der anderen Vampire der Nachtwache reinzuschnuppern. Inhaltlich und stilistisch top und für Fans der Geschichte um Melody und Eden absolut empfehlenswert!



Hier ist das Spin-Off zur Vampirreihe "Melody of Eden" erhältlich, wenn ich auch mehr über die Charaktere Rich, Ivy und alle anderen erfahren wollt! Das kann ich euch nur empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.