Mittwoch, 21. März 2018

Messebericht #1 .... das Abenteuer beginnt!

Und es geht los ... Da ich dieses Wochenende ein wichtiges Auswahlseminar vor mir habe, komme ich erst jetzt dazu, euch von den eindrucksvollen vier Messetagen zu berichten.
Diese Messe war für mich eine ganz Besondere, muss ich ehrlich sagen, denn ich habe so wahnsinnig viel erlebt, so viele schöne Momente genießen und Kollegen wie Autoren zum ersten (oder zweiten/dritten) Mal getroffen, die mittlerweile zu Freunden geworden sind!

Los geht es mit meinem Messebericht!



Die Anreise und Unterkunft

Bereits am Mittwoch bin ich mit einigem Gepäck nach Leipzig gereist. Da ich es von Dresden nicht sehr weit habe, begleiteten mich bereits zu diesem Zeitpunkt zehn Bücher. Eins davon war für eine Freundin bestimmt, 7 sollten aus meinem Besitz signiert werden und  1 habe ich für eine Freundin zum signieren mitgenommen.
Noch dazu war ich mit Schlafsack und Isomatte beladen, weswegen mein Weg zum Bahnhof schon Anstrengung genug war.

Da ich in Leipzig einige Bekannte habe, konnten wir die gesamten vier Tage bei einer Freundin meiner Familie unterkommen. Das war in vielerlei Hinsicht total praktisch! Und die Haltestelle, wo uns die Linie 16 zur Messe bringen sollte, war ebenso nur 10 Minuten zu Fuß entfernt.
Besonders heiß begehrt wurden wir von unserem vorläufigen Mitbewohner, der unsere Anwesenheit zusehen genoss. Unsere Gutmütigkeit schamlos ausnutzend, verlangte er rund um die Uhr unsere Aufmerksamkeit... auch nachts!


Das Team

Warum spreche ich eigentlich in der Wir-Form?
Über die gesamte Messe waren wir ein Team! Besonders unser Dreiergespann hat sich gefunden, denn wir verbrachten die Zeit auch gemeinsam in der Unterkunft.
Stella von Bity's Bücherwelt war schon vor einem Jahr mit mir unterwegs. Dieses Jahr hat sich uns Tamara von Book Dreams angeschlossen! Es war mir eine große Freude, dich kennenzulernen! Auch Tamara zähle ich nach diesem Wochenende einfach zu meinen Freunden und ich bin schwer dafür, dass wir uns nicht erst in einem Jahr wiedersehen!


Mit dazu gehörte natürlich auch Andrea von Bücher - Seiten zu anderen Welten sowie für die ersten beiden Tage auch Sarah von Cube Manga, die unser Team sehr bereicherte. Bei ihr findet ihr übrigens einen ebenso tollen Messebericht!

Donnerstag, 15. März


Los ging es bereits am Donnerstag kurz nach neun, denn wir nahmen uns für jeden Tag vor, ab 10 Uhr die Messe unsicher zu machen.

Unserer Fahrt zur Messe war immer sehr spannend, denn unter anderem am Freitag mussten wir 13 Bahnen an uns vorbeifahren lassen, bis wir uns aufgeteilt haben und auch mal irgendwie da rein gepasst haben. Das das Wetter uns da fast nie wohlgesinnt war, muss ich nicht dazu sagen.
Doch wir nahmen es sportlich und haben uns die gute Laune nicht verderben lassen.








Bereits am Donnerstag hatte ich einige tolle Erlebnisse. Auf meinem Terminkalender war nicht so viel vermerkt. Ich wollte lediglich bei der Signierstunde von Alana Falk sowie Angelika Diem vorbeischauen. Ich habe Alana Falk bereits letztes Jahr getroffen und fand auch das diesjährige Treffen wieder total sympathisch! Ich liebe ihre Dilogie "Das Herz der Quelle", weswegen natürlich ihre Unterschrift auch in den zweiten Band gehörte.


Angelika Diem konnte mich mit ihrem Roman "Schattenthron" überzeugen, weswegen ich am Mittwoch Vormittag auf eine Nachricht von ihr entschieden habe, auch dieses Buch mitzunehmen. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band, der im Machende Verlag erscheinen wird! Bei dieser Begegnung konnte ich mit der Verlegerin ein sehr anregendes Gespräch führen. Ich bin gespannt, was sich da noch für eine Zusammenarbeit ergeben wird.

Einen weiteren besonderen Moment erlebte ich bereits an diesem Tag beim Stand des Verlages Greenlight Press.
Wie einige von euch schon wissen, bin ich ein großer Fan der Fantasy-Serie "Das Erbe der Macht". Ich liebe die Geschichte und den Schreibstil des Autors Andreas Suchanek sehr und war übermäßig glücklich, dass ich in sein Bloggerteam aufgenommen wurde. Diese Freude wurde noch übertroffen, als ich ihn an diesem Tag persönlich kennenlernen durfte.
Denn selbstverständlich hatte ich alle vier Sammelbände des ersten Zyklus im Gepäck, um mir eine Signatur von ihm abzuholen!
Ich habe bei dieser Begegnung vielleicht dezent hyperventiliert, weil ich so dermaßen aufgeregt war! Aber er ist ein super sympathischer Mensch, den man einfach gern haben muss. Und so verhielt es sich mit dem gesamten Team des Verlages. Endlich durfte ich auch die Autorin von "Cyberworld", Nadine Erdmann persönlich kennenlernen! Sie musste natürlich auch gleich ihr Buch für mich signieren. Ich kann es nicht erwarten, den zweiten Band zu lesen, der nun auch als Print draußen ist!


Bereits am Donnerstag besuchte ich auch die Stände anderer Verlage, deren Bücher ich gerne lese bzw. mit denen ich auch öfter zusammenarbeite. Dazu gehört zum Beispiel auf der Lysandra Books Verlag, deren Autoren sich an allen Tagen besonders ins Zeug legten, wie zum Beispiel mit richtig tollen Kostümen!

Aber auch beim Drachenmondverlag sowie dem Sternensandverlag schaute ich vorbei! Der Stand von Corinne Spoerri und ihrem Autorenteam gefiel mir ganz besonders!





Auf der Messe konnte ich Autoren, mit denen ich schon einiges erlebt habe, endlich mal persönlich treffen. Das macht die Buchmesse so einzigartig.
Zum Beispiel konnte ich Janna Ruth, die Autorin von "Im Bann der zertanzten Schuhe", von Angesicht zu Angesicht treffen!
Aber auch die Begegnung mit Jaqueline Kropmanns war sehr schön. Ihr Buch "Die Weltenmalerin" ist wie auch immer das geschehen konnte, ebenso in meine Tasche gewandert.

Auch Pausen müssen mal sein - Besonders im Trubel der Messe passierte es mir auch immer wieder, dass ich weder ans Essen noch ans Trinken dachte. Es sind einfach so viele Eindrücke, Termine und Begegnungen, die man erleben will. Aber ab und zu waren auch wir vernünftig und gönnten uns in der Bloggerlounge bzw. auch mal davor ein kleinen Snack.


Weiter ging es mit tollen Autoren! Bereits auf der letzten Messe habe ich Jeanette Lagall, deren Reihe "Die Reise des Karneolvogels" ich übrigens grandios finde, und Vanessa Carduie, einer tollen Dresdner Fantasy-Autorin, einen Besuch abgestattet. So musste es auch dieses Jahr wieder sein, denn die Schicksalsweber sind ein tolles Team, deren Bücher ihr euch unbedingt mal anschauen solltet!


Prinzipiell hatten wir uns für jeden Abend Veranstaltungen rausgesucht, die uns interessiert hätten, doch bereits am Donnerstag waren wir so fertig, dass wir nicht einmal daran dachten, auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen. So ließen wir den Abend entspannt in der Unterkunft ausklingen und begutachteten unsere Messebeute, bevor wir todmüde samt nerviger Katze ins Bett fielen.

Freitag, 16. März

Wir trotzten dem Wetter nach wie vor! Bereits am Freitag wurde das Wetter immer schlimmer, doch uns erlebte man auch mit Straßenbahnschwierigkeiten immer mit einem Lächeln im Gesicht.
Ich als von allen ernannte Selfie-Queen (fragt mich nicht, warum ich das so gut kann. Ich kann es mir selbst nicht erklären) durfte dabei immer schön fleißig Fotos machen:



Wir machten natürlich alle Hallen unsicher, die uns interessierten. Dabei statteten wir auch großen Verlagen wie dtv, Piper, Carlsen, Ravensburger, Arena und und und einen Besuch ab:




Dabei lernten wir besonders in Halle 5 auch uns unbekannte Autoren kennen. Der  Stand, wo ebenso der Selfpublisher-Verband anzutreffen war, faszinierte besonders. Die Autorinnen legten sich richtig ins Zeug und die Gespräche mit ihnen haben sehr viel Spaß gemacht. Man lernt bei solchen Gelegenheiten immer Bücher kennen, die vielleicht aufgrund des Genre, in diesem Fall historischer Roman, nicht unbedingt etwas für mich ist, aber dann doch faszinierte. Die Geschichte  "Löwenblut" von Monika Pfundmeier wandert auf jeden Fall auf die Wunschliste.

An diesem Tag standen mir noch weitere besondere Begegnungen bevor.
Meine liebe Kathrin Wandres!! Ich war so froh, dass ich sie endlich endlich persönlich treffen durfte. Wer ihre "In Between"-Reihe noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen! Kathrin ist ein wundervoller Mensch, den man einfach ins Herz schließen muss! Ich bin so stolz, dass ich sie schon eine Weile begleite und unterstütze und freue mich so auf ihre kommenden Projekte.
Du hast mein Herz berührt mit deinen Worten in meinem kleinen Büchlein!

Ein weiterer besonderer Mensch war für mich an diesem Tag Greg Walters! "Die Legenden der Âlaburg" ist ein Must-Have für jeden Fantasyfan! Ich liebe seine Reihe, weswegen ich mich riesig gefreut habe, auch ihn endlich persönlich zu treffen. Es gibt kein großartigeres Gefühl, als wenn dir so tolle Autoren wie er sagen, dass sie deinen Blog toll finden! An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön für dieses Kompliment, lieber Greg!



Des Weiteren begegnete ich an diesem Tag weiteren Autoren, die mich mit ihren Büchern berühren konnten. Eine solche Begegnung war für mich Jennifer Wolf, die Autorin der bekannten "Jahreszeiten"-Reihe. Mich konnte sie schon vor etlichen Jahren mit ihrer Vampir-Reihe "In Sanguine Veritas" begeistern. Außerdem konnte ich auch Asuka Lionera einen Besuch abstatten. Als einer ihrer Blogger ist das natürlich ein Muss!

Außerdem war ich beim Meet & Greet von Susanne Ertl. Ich bin eine ihrer Leserinnen der ersten Stunde und finde es immer wieder toll, wie es sich anfühlt, wenn wir uns jährlich (!) begegnen. Es ist immer wieder so, als wäre es gestern gewesen und als würde man sich täglich sehen. Danke, dass ich dich unterstützen darf und du die Welt mit deinen Geschichten begeisterst. Bei der Gelegenheit konnte ich Marlene von Hagen kennenlernen, die mich sehr neugierig auf ihre Bücher gemacht hat. Schaut doch mal bei ihrer Autoren-Seite vorbei! Da gibt es einiges zu entdecken!


Zwei weitere schöne Begegnungen waren unter anderem mit Christian Milkus und Mary Cronos. Die liebe Mary habe ich im Rahmen der Fantasy-Woche kennengelernt und sie ist super sympathisch. Ihre Geschichte "Houston Hall - Schatten der Vergangenheit" konnte mich sehr unterhalten, weswegen ich hoffentlich bald auch in ihre Geschichte "Nafishur" abtauchen werde. Außerdem können wir uns auf weitere Projekte von Christian Milkus freuen! Es wird definitiv nicht bei "Der Schatten in mir bleiben" glaube ich ;)

Bei der Signierstunde von Julia Dippel, der Autorin von "Izara" musste ich ebenso unbedingt dabei sein! Sie hat mich bereits vor Erscheinen des Buches darauf aufmerksam gemacht, doch leider hat sich das damals etwas verlaufen. Deswegen musste ich mir "Izara" gleich als Print zulegen und von ihr signieren lassen. Ich bin sehr gespannt auf die Geschichte! Es war ein toller Moment, denn Julia war so herzlich und sympathisch. Das wird mir noch lange in Erinnerung bleiben!


An diesem Tag durfte ich außerdem bei dem Bloggertreffen von Random House dabei sein, was ein sehr spannendes Erlebnis war, da es sich um mein erstes Bloggertreffen handelte. Durch Auslosung wurden wir bestimmten Tischen und damit auch Autoren zugewiesen und ich hatte das Glück unter anderem die Autorin Christine E. Bernard zu treffen. Sie erzählte uns interessante Details über ihre Reihe "Palace of Glass", was mich schon sehr neugierig gemacht hat.


Außerdem konnte ich auch in diesem Rahmen die historischen Romane aus einer anderen Sicht kennenlernen. Dieses Genre weckte durch die Messe immer mehr meine Neugierde. Vielleicht versuche ich mich daran mal.

Auch an diesem Tag wollte das Wetter keinesfalls so, wie wir das wollten. Besonders Abends auf dem Heimweg machte uns Regen und Schnee zu schaffen.
Doch für unsere Bücher würden wir alles tun, denn anstatt uns mit Schirmen zu schützen, galt den Büchern unsere größte Sorge! Doch zum Glück ist alles heil in der Unterkunft angekommen und wurde auch gleich von unserem tierischen Mitbewohner inspiziert.


Damit endeten bereits zwei wundervolle Tage für uns, die einfach Spaß gemacht haben! Bereits nach der Halbzeit habe ich so viel erlebt, dass ich gar nicht wusste, wohin mit meinen Gedanken und Gefühlen!

Wie es am Wochenende für mich auf der Messe weiterging, erfahrt ihr im morgigen Bericht!

Eure Ann-Sophie

Kommentare:

  1. Hallo Anne-Sophie ,

    schöne stimmungsvolle Fotos...bin gespannt auf mehr.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte .. du hast ja doch einiges mehr erlebt als ich^^ Meine Tage waren da irgendwie ein wenig entspannter^^

    Das Bloggertreffen von Random House klingt echt spannend. Ich hoffe, die machen nächstes Jahr wieder eins, da muss ich unbedingt hin :)

    Deine Fotos sind echt gut geworden :D

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag ja, ich war total beschäftigt :D
      Aber ich weiß nicht, ob ich nochmal zu dem Random House Treffen gehen würde 🤔 Es war schon echt cool, muss ich sagen, aber ich würde es ehrlich gesagt auch davon abhängig machen, was parallel dazu stattfindet :D

      LG

      Löschen
    2. Leider sind ja dieses Jahr viele Veranstaltungen der Verläge parallel gewesen :( ich hoffe, das ist nächstes Jahr ein bisschen anders, da kann man auch mehr sehen :)

      LG

      Löschen
  3. Hallöchen Annso,
    freut mich sehr, dass ich euer Team etwas bereichern konnte. Ich hab mich bei euch auch sehr aufgehoben gefühlt und freue mich schon sehr auf die nächste LBM ^^

    Deine ersten zwei Tage waren ja noch sehr ereignisreich. Ich finde es sehr fasznierend, dass du das alles geschafft hast. Bei Andrea war ich auch schon von den ganzen Terminen fasziniert :)

    Ich bin auch sehr begeistert von deinen Fotos. Da erlebt man die LBM direkt ein zweites Mal.
    Ich freue mich jetzt schon sehr auf den Beitrag zu den anderen beiden Tagen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sarah!
      Freut mich, dass dir der erste Beitrag gefallen hat :) Und ich fände es total cool, wenn du dich uns nächstes Jahr wieder anschließen würdest ;)

      Aber ich kann dir sagen, dass ich genauso fasziniert bin wie du, dass ich das alles geschafft habe :D Ich bin immer noch erstaunt von mir selber ;)

      Heute Abend bzw. morgen früh wird es dann auch den nächsten Messebeitrag geben ^^ Für mich bräuchte der Tag momentan ein paar Stunden mehr ;)

      Ich hoffe, dir gehts gut!

      Liebe Grüße
      Annso

      Löschen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.