Montag, 1. Oktober 2018

Der Anfang einer Reise in eine andere Welt ... Blogtour zu "Die Legende der Lichtgeborenen"



Eine Reise, wie ihr sie noch nie erlebt habt ... Ein Abenteuer, das ihr nie vergessen werdet ... Persönlichkeiten, die euch mit bis ans Ende der Welt nehmen.


Als Schaustellerin habe ich schon so viel der westlichen und östlichen Lande gesehen, dass es für mehrere Leben reichen würde. Mit der Kunst des Messerwurfs habe ich schon unzählige Märkte bereist und dabei meine Augen und Ohren immer überall. Die Menschen gleichen sich andernorts wie sie selbst kaum glauben würden. Ob in der Stadt der Lichtgeborenen, Madina, oder den westlichen Städten Mawaa und Halga - doch besonders ist mir aus den letzten Monaten die Küste in Erinnerung geblieben. Eine ominöse weiße Dame soll dort etwas Unglaubliches vollbracht haben ... Ich habe mich umgehört und einiges über sie und ihre Geschichte in Erfahrung bringen können.

Alles beginnt mit der Geburt eines Kindes, das schon lange vorhergesehen wurde, so aber gar nicht existieren sollte. Und was das Schicksal für sie bereit hält, erzählt der Geschichtenerzähler E.F. v. Hainwald auf seinen Reisen durch die Lande!

Immer wieder trifft er auf Unbekannte, so wie ich auch auf den Märkten der Städte im Trubel der Massen, und verrät ihnen zu Beginn manchmal mit folgenden Worten, was sie zu hören bekommen:

Zwischen den flüchtigen Kerzen der Nacht gibt es wenige Auserwählte, die einem Leuchtfeuer gleichen.

Zeemiras Zukunft sieht Großes für sie vor - als Lichtgeborene trägt sie die Gabe der Heilung in sich. Doch ihre ständige Unachtsamkeit droht ihr bisheriges Leben zu gefährden, denn in der Kathedraleduldet man keine unnützen Lasten. Sie flüchtet sich in das Leben der einfachen Soldaten - Zukunftsängste sind ihnen unbekannt, da jeder Tag der letzte sein könnte. In Gesellschaft des Kriegers Jaleel und seiner Kameraden scheinen ihre Sorgen weit entfernt. Sie ahnt jedoch nicht, dass ihre Gefühle zu ihm und seine düstere Vergangenheit, ihr Schicksal auf unvorhergesehene Weise verändern werden.

("Geborene des Lichts", Gedankenreich Verlag)




Zeemiras Geschichte lässt sich nicht in in wenigen Stunden erzählen und ist auch nicht mit einem Besuch beim Geschichtenerzähler abgetan. Es geht weiter, es begeistert weiter - zumindest sehe ich das an den Gesichtern der Zuhörer, die an den Lippen des Erzählers hängen und an meinem eigenen pochenden Herz, das sich mit Zeemiras hinaus in die Wüste auf eine Reise wagt... Wo diese Reise hingeht, ist uns genauso wie für sie selbst unbekannte Lande.

Gute Geschichten sind nicht teuer, auch die Besuche beim Geschichtenerzähler nicht. So ist bis zum Ende unserer Reise das letzte von Zeemiras Abenteuer ("Geborene des Schicksals") eine ganz besondere Geschichte, die er sogar zum halben Preis unter das Volk mischt und sich ein Besuch doppelt lohnt. (z.b. bei Amazon)



Wem diese Zeichnungen in unserer Zeit begegnen, lässt sich nach dem ersten Abenteuer der Lichtgeborenen Zeemira auf alles weitere ein, was noch kommt ... und das ist einiges. Als Schaustellerin bin ich jegliche Aufregung gewohnt, doch hier lernte auch ich neue Grenzen von mir kennen.




Manche würden die Erzählungen des Geschichtenerzählers als Fantasie, als Gespinste abtun, wie es in Geschichten nun mal so ist. Doch in unserer Zeit, in der Zeit der Lichtgeborenen und ihrer besonderen Heilmagie, die weit über das hinaus gehen, was sich einfache Händler und Soldaten vorstellen können, ist es mehr als nur eine Fanatsygeschichte, wie andere es vielleicht nennen würden.


Die unbekannten Lande ... die Reise in die Vergangenheit

Die östlichen und westlichen Lande sind unsere Welt - Die Welt der Menschen, Lichtgeborenen und Masakh. Jeder für sich eine Rasse, die jedoch ihren Ursprung nicht weit voneinander hat. Sie beleben große Städte wie Madina, Gegenden wie die Sümpfe, die Küsten oder schneebedeckte Berge. So vielseitig unsere Welt ist, so vielseitig ist die Zeit. 

Mein Leben zählt nicht viele Jahre - lediglich einen Wimpernschlag im Vergleich zum Leben einer Lichtgeborenen. Ich habe es nie anders gekannt, als dass die Lichtgeborenen uns anführen, besonders im Kampf gegen die grausamen Masakh. Schreckliche Kreaturen, die unsere Städte angreifen und uns nach dem Leben trachten. 
Doch es soll eine Zeit gegeben haben, in der das anders war. Das Sabiquaan.

Vielleicht wird es für die Menschen in hunderten von Jahren unerklärlich sein, wer weiß das schon, doch im Sabiquaan war die Magie mit der Wissenschaft gleichzusetzen, darin war kein Unterschied zu sehen. Für Magie fehlte lediglich das Verständnis, das den Weg der Erkenntnis erforderte.


@CCO Creative Commons (Quelle)
Auf diesem gab es Erfolge wie Fehlversuche, aus denen zum Beispiel die schrecklichen Kreaturen, die uns nun unser Leben erschweren, hervorgegangen sind. Heute sehen wir in den Lichtgeborenen unsere Herrscher, die Seite der Gewinner, doch so soll es nicht immer gewesen sein. Ich kann mir die Lichtgeborenen nicht als Diener vorstellen, doch nichts anderes soll der Wahrheit entsprechen. Doch Zeiten ändern sich, wie auch jegliche Geschöpfe sich ändern.

Macht hat ihnen noch nie gut getan, egal welcher Rasse dieser Welt man angehörte. Als die Menschheit es geschafft hatte, die Materie des Lebens zu durchdringen und sich selbst Schöpfer nennen konnte, brach eine neue Zeit an. Eine Zeit, die anfänglich vielleicht nur Gutes hervorbrachte, doch das nicht für lange. Ein zu starker Eingriff ließ das Konstrukt der Schöpfung verschieben, die Logik verlor ihre Stimmigkeit. Man möchte meinen, dass dem nicht schlimmer wäre, als wenn ich beim Werfen meines Messers außerhalb des Zieles treffen würde, doch plötzlich überfluteten die Folgen die Menschheit. 
Jegliche Technik und Magie konnte nicht mehr verwendet werden und alles davon schien verloren - doch ein letzter Funke blieb. Das ominöse Artefakt in der Kathedrale der Lichtgeborenen, über das das einfache Volk wie ich nur Gerüchte hört, soll für die Magie der Lichtgeborenen als letzter Anker geblieben sein, der sie zwar schwächte, aber immerhin ihre Existenz ermöglichte und unsere heutige Welt zu dem machte, was sie ist. 

Was wirklich geschehen ist ist, hat der Geschichtenerzähler bisher nicht verraten, trotz jeglicher Bestechungsversuche. Ob er es je tut, bleibt ungewiss und bis dahin bleibt uns allen nur, den sonstigen Erzählungen über eine fast vergessene Zeit, über das Sabiquaan zu lauschen und weiterzudenken.


Der Beginn eines neuen Lebens...

"Die Legenden der Lichtgeborenen" ist nicht irgendeine Geschichte, müsst ihr wissen. In dieser Zeit kursieren so viele Legenden, Sagen und Geschichten, dass die allerersten für manche in Vergessenheit geraten sind - doch nicht bei Rumtreibern wie mir. Den Soldaten und auch den Schleichern der Tassalull mag es so gehen, doch meine Ohren sind überall und vergessen nicht, was sie einst gehört.

So verrate ich den neugierigen Kindern, die dem Geschichtenerzählern am Feuer lauschen immer wieder gerne, dass es eine ganz besondere ihrer Art ist, denn es ist die allererste Geschichte, die der Geschichtenerzähler je unter die Leute gebracht hat. Vorher hat er nie daran gedacht, sich dem Erzählen zu widmen, sodass er umso überraschter war, dass es gleich so gut angekommen ist.


Er gehört nämlich nicht gerade zu den aufmerksamkeitsliebenden Personen, weswegen er seine Kunst nie einem Marktschreier gleich beworben hat. Nur ein kleiner Kreis kannte sein Talent und trug es an Gleichgesinnte weiter. Und so begann das neue Leben des Geschichtenerzählers mit einem Umschwung, den er so nie erwartet hätte ...

So wie manche Menschen mit dem Hunger kämpfen, die Soldaten mit den Masahk und die Lichtgeborenen mit den Veränderungen der Machtverhältnisse, sieht sich auch der Geschichtenerzähler großen Hürden gegenüber.
Seine Geschichten wirklich nach außen zu tragen war anfangs mit einer gewissen Blauäugigkeit nicht leicht. Doch nach den ersten Rückmeldungen seines kleinen Kreises arbeitete er an seinen Geschichten, verlieh ihnen mit Hilfe einen besseren Schliff und begeisterte damit das Volk! Er verriet mir mal, als ich ihm wieder einmal lauschte, dass er nie gedacht hätte, dass gerade dieses Abenteuer seine Zuhörer zu einer mehrteiligen Reise mitnehmen wird und er sich so im Geschichten erzählen bewährt ...


Die Geschichte für hunderte Ohren ...

Nicht nur ich kenne das besondere Abenteuer um Zeemira, Jal und Najim, denn der Geschichtenerzähler E.F. von Hainwald ist in vielen Städten der Lande unterwegs, wagt sich sogar bis in die Sümpfe hinaus. Dabei trägt er seine Geschichten immer im Herzen und damit hinaus in die Welt. Mit den Geschichten ist es wie mit meinem Messerwurf, wie mit jeder Kunst - es gefällt oder es gefällt nicht. Was ich mir als Schaustellerin schon alles anhören musste! Doch oft treffe ich auf Gleichgesinnte, die die Legende der Lichtgeborenen ebenso zu ihren Lieblingsgeschichtenen zählen.


Die fahrende Händlerin Bianca über den Lebensweg des Geschichtenerzählers und einen ganz besonderen Zauber ... 

Ich durfte von den Anfängen als Selfpublisher bis hin zum Finale, jetzt über einen Verlag, die ganze Zeit mit dabei sein und alles verfolgen. Die Reihe konnte mich vom ersten Band an in den Bann ziehen - hab ich mich immer auf das nächste Band sehr gefreut.

E.F.v.Hainwald hat mich von Beginn an mit seinem sehr bildhaften und wortgewaltigen Schreibstil in den Bann gezogen. Die Handlung, das Setting, die Charaktere - all das konnte mich begeistern. 
Mit jedem Band steigerte sich alles - und im finalen dritten Band hat er mich total umgehauen. Ich bin begeistert und fasziniert, berührt und verzaubert - aber vor allem einfach nur geflasht, wie sich diese Reihe entwickelte und mich überzeugen konnte. 
Dies führte nach dem letzten Band sogar zur einer längeren Lesepause - da ich kein weiteres Buch danach anfangen wollte - so hat es mich auch nach dem Lesen noch gedanklich festgehalten. 
Schade, dass die Reihe nun ein Ende hat - hätte die Charaktere gerne noch was länger begleitet.  


Die Archäologin Susanne über neugewonnene Freunde, die man sich nicht mehr wegdenken kann ...

Die Charakteristika ist dem Autor wunderbar gelungen und hat sich bei den Figuren weiterentwickelt. 
Dazu fesselt einen Drama, Liebe, Hoffnung, Leid, Zuversichtlichkeit, Trauer, bis hin zur Einsicht alles.

Für mich eine gelungene Reise an bezaubernde, interessante Orte, die ihren eigenen Charme und einen sehr faszinierenden Hintergrund ihr Eigen nennen. Dazu das Setting, das mehr als bildhaft die Szenerie wie Kopfkino ablaufen lässt und einen mitfiebern und gleichzeitig bangen lässt um die liebgewordenen Figuren oder auch die Antagonisten die einen hier in ihren ganz eigenen speziellen Bann ziehen. Großartig und Faszinierend.


Die Novizin berichtet vom Beginn von etwas Großartigem ...


 "Die Legende der Lichtgeborenen" ist eine lesenswerte Trilogie, die mich vom ersten bis zum finalen Band immer wieder aufs Neue überraschen konnte. Das Setting ist fantastisch, die Charaktere authentisch und deren Entwicklung einfach wundervoll. Der Autor schafft es sich von Band zu Band zu steigern und erschafft so eine wunderbare und stimmige Geschichte, die mich auf eine großartige Reise mitgenommen hat. Eine Reihe, die noch lange nachklingen wird!



Die Helden der Geschichte - vom Geschichtenerzähler erdacht, gezeichnet, zum Leben erweckt.


Gewinnspiel

Um sich ebenfalls auf diese Reise zu begeben und herauszufinden, was Zeemira, Najim, Jal und ihren Freunden passiert, müsst ihr nicht viel tun! Beantwortet die täglichen Fragen unter den Beiträgen, um euch so mehrere Lose zu sichern.

Sollte das Kommentieren für euch nicht möglich sein, schreibt mit folgenden Daten eine Mail an Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen!

Mail: admin@buecherausdemfeenbrunnen.de 
Betreff: Blogtour ,,Die Legende der Lichtgeborenen’’ 

heutige Frage:
Kennt ihr die Trilogie bereits?
 Und wenn nicht, was erwartet ihr euch von der Geschichte?

*Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
* Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
* Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
* Keine Haftung für den Postversand
* Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
* Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im
Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten
verfällt der Gewinn!
* Das Gewinnspiel läuft vom 01. Oktober 2018 – 07. Oktober 2018 um 23:59 Uhr
* Jeder Teilnehmer der auf allen Blogs der Blogtour kommentiert (Frage
beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis
zu 7 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich
automatisch.)
* Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 08. Oktober 2018 bei Bücher aus dem Feenbrunnen im Laufe des Tages.
Ich hoffe ich konnte euch ein wenig Lust machen und wenn ihr nichts mehr verpassen wollt, dann folgt uns doch bei unserer FB Veranstaltung.


Die Reise geht weiter...

Tag 1 mit einem Überblick über diese ganz besondere Reise gibt es bei mir

Tag 2 mit einem Blick auf die Welt gibt es bei der Archäologin von Bücher aus dem Feenbrunnen

Tag 3 dreht sich um unsere Abenteurer und Kämpfer der Alchemistin von Büchersalat

Tag 4 mit den Instrumenten der Macht bei unserer fahrenden Händlerin von Bibilotta

Tag 5 im Sinne des Besonderen bei der Novizin  von Booksline


Tag 6 im Zeichen des Details über die Geborenen bei der Söldnerin von Magische Momente

Tag 7 mit noch mehr Infos vom Geschichtenerzähler in der Zange der Assasinin bei Gwynnys Lesezauber



Ich bin gespannt, was ihr von den anderen Stationen unserer Reise halten werdet. Euch erwarten spannende Einblicke in eine gänzlich neue Welt, die euch hoffentlich begeistern wird... Doch diese Reise müsst ihr ab hier alleine weiter bestreiten. Vielleicht begegnet ihr einigen bekannten Gesichtern wie zum Beispiel der Archäologin in den nächsten Tagen, mit der auch meine Wege sich bereits gekreuzt haben ...

Der Segen der Völker soll mit euch sein auf eurer Reise!


Die Schaustellerin Ann-Sophie

(Cover/Klapptext: E.F. v. Hainwald/Gedankenreich Verlag)

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag Ann-Sophie,

    Danke erst einmal für den heutigen Einstieg in diese Blogtour.

    Gerne erinnere ich mich noch an die Verwandlung der einzelnen Bloggerinnen..z.B. in eine Händlerinnen usw. und wie sie so uns Lesern lust auf die Romanereihe gemacht haben.

    Deshalb kann ich schon sagen etwas Ahnung habe ich schon und erwarten tue ich wieder viel Spannung und Aktion...


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne bereits Band 1 und lese derzeit Band2. In der zwischenzeit habe ich weiteres Buch von EF von Hainwald außerhalb der Triologie der Lichtgeborenen gelesen und bin nun auf den Abschluss der Triologie gespannt!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag.
    Ich kenne die Trilogie, ich habe die ersten beiden Teile als eBook und bin mega gespannt auf den letzten Teil.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ja ich kenne Teil 1 und Teil 2 und liebe die Reihe. Deshalb würde ich hier total gerne das Hardcover gewinnen. Das sieht toll aus.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr Lieben,
    Ich bin begeistert von der Aufmachung der Blogtour und dem tollen Beitrag. Schöner Start. :-)
    Ich kenne die Triologie nicht und freue mich auf eine magische Reise in fremde Länder mit aufregenden Gestalten.
    Der Einstieg hier klingt auf jeden Fall vielversprechend.

    LG Aria ♥

    AntwortenLöschen
  6. Huhu....

    Erst einmal vielen Dank für den tollen Beitrag.

    Es war total interessant, etwas ausführlicher von den Geschichten zu er fahren und freue mich schon auf die neuen Beiträge der Blogtour.
    Immerhin wusste ich bisher noch gar nichts von dieser Trilogie,wurde aber direkt in ihren Bann gezogen.

    Und genau DAS macht ein gutes Buch für mich aus...hier gleich 3 Bücher...ich freue mich sehr auf weiteren Input😘


    Liebe Grüsse

    Bianca Schweizer
    (auch bei Facebook unter diesem Namen)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    oh, ihr habt die Tour ja wieder super schön mit euren Rollen gestaltet.
    Ich habe den ersten Band gelesen und fand die Geschichte von Zeemira und Jaleel super. Band 2 steht bereits im Regal und gern würde ich die drei nun im ganzen lesen. Dabei erwarte ich mir wieder so abwechslungsreiche Geschichte und detailliert ausgearbeitete Welt wie in Band 1.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    zuerst einmal - toller Auftakt für die Blogtour! :-)
    Den ersten Band habe ich gestern beendet, der zweite steht schon bereit. Ich freue mich auf weitere tolle Lesestunden mit unkonventionellen Charakteren und bin gespannt, auf welche Abenteuer der Geschichtenerzähler mich noch mitnimmt. ;-)

    LG Yvonne Seeor

    AntwortenLöschen
  9. Hey Ann-Sophie :)

    Du hast definitiv nicht zu viel versprochen, die Bilder sehen ja wieder Hammer aus :D
    Bisher habe ich von der Reihe nur den ersten Band gelesen, aber der hat mir ganz gut gefallen :) Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergehen wird :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Wow es wird eine Hammer Tour mit Euch und dem Geschichten Erzähler *freut sich weiter darauf* Och ließ mich von Teil 1 und 2 entführen begeistern und entflammen für Teil 3. Ich brenne darauf mich wieder aus der Feder des Geschichtenerzählers mitreissenn zulassen. *kreisch*
    Lg das Leseschweinchen weiter so

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    danke für deinen tollen Beitrag. :-)
    Ich kenne den ersten Band der mich begeistert hat, den zweiten Band werde ich in kürze lesen.
    Ich bin sehr gespannt was die Reise von Zeemira, Najim und Jal für sie bereithält.

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  12. Wow mein Leseschweinchen ist schon sooooo hibbelig. Der Geschichtenerzähler hat mich schon mit Teil 1 und 2 entflammt und in seinen Bann gezogen ich hänge förmlich an seiner Feder die einen so die Kopfwelt verzaubert und in ein mega Abenteuer entführt. Nun brenne ich auf Band 3.
    Lg Angela

    AntwortenLöschen
  13. Ich kenne und liebe die ersten beiden Bände und lese sie gerade nochmal, um optimal auf Band 3 vorbereitet zu sein.

    AntwortenLöschen
  14. Ich kenne die beiden ersten Bände und lese sie gerade ein zweites mal, um perfekt vorbereitet zu sein, wenn das Finale erscheint.
    Eure Angi

    AntwortenLöschen
  15. Hallöchen,
    toller Einstieg in die Bloggtour.
    Leider kenne ich die Reihe nicht, die Tour hat mich darauf aufmerksam gemacht.
    LG

    Angela K.

    AntwortenLöschen
  16. Hallo😊
    Danke für deinen schönen Einstieg.
    Ich kenne den 1.Band und bin auf die weiteren sehr gespannt 😄
    Lieber Gruß Heidi

    AntwortenLöschen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.