Donnerstag, 8. Dezember 2016

Rezension "Vine & Coffee Lounge - Lance & Jules"



Die »Vine & Coffee Lounge« ist ein angesagtes Lokal im Geschäftsviertel einer amerikanischen Metropole. Es hat vom Frühstücksangebot inklusive Coffee to go, über frisch zubereitete leichte Mittagsgerichte, einer Auswahl an Kaffee- und Kuchenspezialitäten, bis hin zu einem umfangreichen Getränkeangebot am Abend viel zu bieten. Vor allem Yuppies und andere gut verdienende Angestellte aus der umliegenden Geschäftswelt besuchen das Ambiente.
Die Leute gehen ein und aus, Kontakte werden geknüpft oder einfach nur die Atmosphäre genossen. Kurzum, es finden sehr viele unterschiedliche Begegnungen in der »Vine & Coffee Lounge« statt. Von einer dieser Begegnungen erzählt diese Geschichte.

Lance, der Betreiber der »Lounge« beobachtet sehr gerne, wie sich die Gäste begegnen, für Aufsehen sorgen oder völlig unauffällig agieren.
Eines Abends besucht eine rassige Rothaarige in Begleitung ihrer unscheinbaren Freundin das Lokal, die die Blicke aller Gäste und des Personals auf sich zieht – einschließlich denen von Lance und seinem Angestellten Sam.

Der Abend endet unerwartet im Weinkeller des Lokals. Ein Schäferstündchen der besonderen Art beginnt, dessen Fortgang Lance mehr als überrascht.

Der Auftakt der »Story to go Reihe« mit in sich abgeschlossenen Liebesgeschichten, die alle im Zusammenhang mit der Vine & Coffee Lounge stehen. 



Cover:
Mir gefiel das Cover auf Anhieb. Es ist im Vergleich zu anderen Büchern der heutigen Zeit besonders gestaltet durch zeichenähnlichen Stil. Dadurch wirkt es schlicht, aber dennoch anziehend, sodass man  neugierig auf die Geschichte wird. Es erzielt eine entspannte, lockere aber auch ereignisreiche Wirkung, die definitiv zum Inhalt passt. Sehr gut!

Inhalt:
Der Einstieg fiel mir sehr leicht, sodass ich sofort in der Geschichte drin war und dies sich auch nicht mehr änderte.Man lernt Lance und seinen Alltag sowie seine Art sehr schnell kennen, weswegen ich sofort in das Geschehen und auch seine Gefühlswelt hineinkam.
Eine unscheinbare Frau, ein kleiner Zwischenfall - und dann plötzlich eingesperrt in der Lounge. Doch dies soll ein Anfang von etwas Großem sein ...
Die Geschichte war spannend geschrieben und enthielt genau die passenden Längen an Beschreibungen, Geschehen und Erotik. 
Die Hälfte des Buches beschreibt die Misere des Eingesperrt-Seins im Keller, doch das hat mich zu keinem Zeitpunkt gestört. Ich verfolgte gerne mit, wie sich zwei Menschen, die sich überhaupt nicht kennen, näher kamen. Und dies über das ganze Buch hinweg. 
Mich fesselte die Story total und ich hatte von Anfang bis Ende sehr viel Spaß daran.



Charaktere:
Mir gefielen die Charaktere sehr gut und konnten mich auch gänzlich überzeugen. 
Lance, unser Protagonist, ist ein sympathischer, freundlicher Ladeninhaber, der sich seinen Traum von niemandem ausreden ließ und nun die erfolgreiche "Lounge" sein Eigen nennt. Er geht in seiner Arbeit wirklich auf und pflegt mit seinen Angestellten ein so herzliches Verhältnis, dass man ihn einfach mögen muss. Er ist von Anfang an ein offenes Buch für mich gewesen, was ihn für mich einfach sympathisch machte. Es machte Spaß, seine Geschichte zu erleben. 
Jules muss man einfach selbst kennenlernen, wenn ich ehrlich bin. Sie scheint ein genauso offenes Buch zu sein und ist doch so ein großes Geheimnis. Sie war definitiv der interessanteste Charakter von allen, über den man immer mehr wissen möchte.
Die Nebencharaktere, darunter hauptsächlich die Angestellten der Lounge, gefielen mir total. Man lernte sie wirklich kennen, sodass sie nicht nur oberflächlich auftraten. Im Nachhinein kann ich sagen, dass sie für mich als Leser zu Freunden wurden, die die Geschichte ebenso bereichert haben wie die Protagonisten selbst.

Schreibstil:
Ich las bereits "Schicksalhafte Begegnungen" von Mareile Raphael und auch hier konnte sie mich mit ihrem Stil begeistern. Es ist erfrischend und locker geschrieben sodass es sich sehr gut und fließend lesen lässt. Man wird zum Lächeln und zum Seufzen gebracht und das begeistert mich sehr! Auch die erotischen Szenen konnten mich überzeugen und wirkten zu keinem Zeitpunkt aufgesetzt oder übertrieben. Die Geschichte wird uns fast gänzlich aus der Sicht von Lance erzählt, was super zum Inhalt gepasst hat und mich ebenso überzeugt hat. Ich konnte mich in das Geschehen einfühlen und habe mit Freude verfolgt, wie es weitergeht, was zeigt, dass die Autorin mich mit ihrem Stil und ihren Worten packen und fesseln konnte.

Fazit:
Eine tolle Geschichte, die mich gefesselt hat. Vom ersten bis zum letzten Wort war ich mitten drin und verfolgte das spannende Geschehen. Für mich wurden die Charaktere, allen voran Lance als Protagonist, sehr gut ausgearbeitet und dargestellt, was die Geschichte verbunden mit dem sehr angenehmen, erfrischenden und von einer Brise Humor gezeichneten Stil zu einem wahren Lesegenuss machte, den ich absolut empfehlen kann.






Ihr seid neugierig auf die Geschichte der beiden geworden? Dann klickt hier!

  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.