Mittwoch, 28. Februar 2018

Ein Blick hinter Jens Fassade ... "Das Erbe der Macht" bei der Fantasywoche


Herzlich Willkommen zur Fantasywoche! Auch in diesem Jahr wollen wir euch einige tolle Fantasygeschichten vorstellen, die ihr unbedingt gelesen haben solltet!
Freut euch auf tolle Beiträge mit Buchvorstellungen, Interviews, Protagonistenvorstellungen und vielem mehr!
Wenn ihr nichts verpassen wollt, tretet mit den kostenlosen Lesertickets unserem Festivalsaal bei, wo alle Beiträge zu finden sind! Und wenn ihr nicht über Facebook unsere Beiträge verfolgen könnt, gibt es auch unsere Social Wall der Fantasywoche 2018, wo ihr alle Beiträge von Facebook, Instagram und YouTube findet! Auch ein Blick in den Shop lohnt sich, wo ihr alle Bücher im Überblick findet.



Worum geht es?

Macht euch bereit auf eine bemerkenswerte Reihe, die wahnsinnig viel zu bieten hat. Worum es in "Das Erbe der Macht" geht? Hier bekommt ihr einen Eindruck ...




Ein Blick hinter Jens Fassade ...


Liebes Tagebuch...

Ein weiteres Mal musste ich bei Johanna von Orléans im Büro antanzen ... Ergebnis dessen ist nun, dass es ihrer Meinung nach eine gute Idee ist, wenn ich meine Gefühle und Gedanken in ein kleines Büchlein schreibe, um einen Ausgleich zu finden und meine ständigen Regelbrüche zu vermeiden. Dabei reicht es mir durchaus schon, ständig zu Recherchearbeiten abgestellt zu werden, statt draußen mein Team zu unterstützen ...
Ich weiß es zu schätzen, dass sie ihre schützende Hand gegenüber dem Rat über mich hält, doch das ist nicht, was ich will. Ich muss nicht beschützt werden, ich bin kein Opfer mehr.
Deswegen bräuchte ich dich kleines Tagebuch auch nicht. Wenn es mir schlecht geht reicht es mir, Jana und Mum zu besuchen. Auch wenn ich dann nicht um ihn drumherum komme ... 
Die Schatten der Vergangenheit werden mich nie verlassen. Immer werde ich diese Bilder sehen. Bilder von meinem Spiegelbild, dass mich mit blauen Flecken übersät zeigt. Bilder von dem Trümmerhaufen, der von unserem Haus übrig ist, nachdem das Sigil in mir erwachte. Bilder von der toten Jana ... 



@Andreas Suchanek, Quelle
Und an allem ist die violette Aura in mir Schuld. Doch nur wenn ich an diese Momente denke, bereue ich es, eine Lichtkämpferin zu sein. 
(Weißt du eigentlich, wie nervig meine schulterlangen brünetten Haare sind, die ich mir ständig aus dem Gesicht pusten muss, um das hier schreiben zu können? Nur so als kleine Nebeninfo)

Momentan sitze ich im Castillo und wenn ich mich so umschaue, sehe ich meine Familie. Die Jungs, wie sie mal wieder heiß diskutieren und meine Freundinnen Chloe und Clara.

Ich weiß, dass ich im ersten Moment streng und unnahbar wirke, doch diese kleine Crew hier hat es in mein Herz geschafft und ich möchte sie nicht missen. 
Clara Ashwell, unser kleines Bibliotheksgirl wie Chloe sie liebevoll nennt, ist mir ihren langen seidigschwarzen Haaren und ihrer tiefbraunen Haut unser Blickfang. Sie strotzt nur so vor Eleganz und Zielstrebigkeit, weswegen sich so gut wie jeder nach ihr umdreht. Dabei hat sie genauso ihr Päckchen zu tragen wie ich.Es kann zwar seine Vorteile haben, wenn die Eltern samt der 6 Geschwister ebenso Sigil in sich tragen, doch in Claras Fall ist es eher eine Bürde, denn die Arroganz der Familie Ashwell ist fünf Meter gegen den Wind spürbar und da halten sie natürlich viel auf Clara. Doch zum Glück ist unser Bücherwurm ein Herzstück unserer Familie. Vor allem mit Max gibt sie ein unschlagbares Team an, was jegliche Recherchen angeht und ein bisschen ist sie auch unser Gewissen. Vor allem seit ich sie öfter mit dem Ordnungsmagier Griff sehe. Aber pssst ... Eigentlich weiß ich das gar nicht.


@Andreas Suchanek, Quelle
Dann ist da natürlich noch unsere schlagfertige Chloe, unsere Hackerbraut.
Ich kenne niemanden, der sich gleichzeitig in Magie und angewandter Technologie besser auskennt als Chloe. Es gibt was zu hacken? Chloe kriegt es definitiv hin. 
Mit ihrem frechen Mundwerk und dem dazulassenden Look muss man sie einfach gern haben. Ihr neongrünes hochgestelltes Haar gibt mit ihren leuchtend grünen Augen, den frechen Sommersprossen, dem Piercing in ihrer Unterlippe und dem Krallentattoo auf dem rechten Handgelenk ein tolles Bild ab. 
Doch Chloe bereichert unser Team nicht nur um ihre Schlagfertigkeit. Sie hat auch ein ganz besonderen siebten Sinn für jegliche anbahnende Liebesgeschichte, weswegen sie meistens die Erste ist, mir der man auch gleich drüber reden kann. Dabei gehört sie nicht unbedingt zu den emotionalen Typen. Sie verarbeitet ihre Trauer lieber in einem schönen Kampf mit ein paar Schattenkämpferin...


@Andreas Suchanek, Quelle
Bei mir ist es anders. Während der Verlust meines besten Freundes Mark Chloes Kampfeslust weckt, habe ich wieder das Grab meiner Familie besucht. Vor allem Jana kann ich an diesem Ort immer alles erzählen, was mich bedrückt. 
Und wenn das nicht gänzlich helfen sollte, gehe ich meinem liebsten Hobby nach. Sich in einer Menschenmasse der großen Städte treiben zu lassen lässt mich dabei alles vergessen. Das Portalnetz ermöglicht uns den Besuch jeder beliebigen Stadt, die mit einem Portal verbunden ist. Ich hoffe darauf, irgendwann mein Ziel zu erreichen, alle Städte der Welt besucht zu haben. 

Doch als quasi Anführerin unseres Teams habe ich natürlich eine besondere Verantwortung und kann nicht nur durch die Welt reisen, so gerne ich das vielleicht auch würde. 
Besonders für meine Freunde würde ich alles 
Besonders jetzt, wo zahlreiche Probleme auf uns zuzukommen scheinen. 
Zwar habe in meiner Jugend an einer Privatschule schon einiges mitgemacht, was man als Mädchen mit Hochnäsigkeit und dem Dasein als Außenseiter so am Hut hat. 
Doch das hier sind Sorgen, die die Welt bewegen. Die Schattenfrau treibt ihr Unwesen, ein mysteriöser Foliant ist aufgetaucht, mit dem ich wohl warum auch immer zusammenhänge und dann ist da natürlich unser Neuerweckter... Alexander Kent. 
Das klingt schon nach purem Macho oder nicht? Ich meine, er ist gerade mal wenige Tage hier und hat mich schon öfter auf die Palme gebracht als Chris es in Jahren geschafft hat!
Der wird mich einige Nerven kosten ... Das weiß ich jetzt schon. 
Momentan sitzt er nicht weit von mir und schreibt irgendetwas vor sich hin, aber der wird doch mit Sicherheit wieder irgendetwas im Schilde führen! Ich seh lieber mal nach.

Bis zum nächsten Mal... also vielleicht.



@Regina Mars, Quelle



Alex und sein mysteriöser Brief ...

Nicht nur Jen hat fleißig die Stifte in die Hand genommen, sondern auch Alex sitzt unweit von ihr und kritzelt wohl eher vor sich hin. Oder könnt ihr euch Alex beim Schreiben tiefgründigen Inhalts vorstellen? Also Jen wohl eher nicht.
Doch was es damit auf sich hat, erfahrt ihr bei The Liberian and her Books ...






Wenn ihr mehr über den Autor erfahren wollt, könnt ihr hier auf seiner Facebook-Seite vorbeischauen! Und wenn ihr Fans der Serie seid oder werden wollt kann ich euch die Website absolut empfehlen. Auf Facebook existiert für interessierte ebenso eine Facebookseite und Facebookgruppe zu "Das Erbe der Macht".

Außerdem gibt es im Rahmen der Fantasywoche zahlreiche Beiträge zu Andreas Suchanek und seiner Reihe! Vor allem auch ein Sonderinterview bei Nimithil's Bücherstübchen und Franzis Lesewelt! Da solltet ihr definitiv vorbeischauen.

Hier gibt es alle Beiträge zur Serie im Überblick:
26.2.: Buchvorstellung bei Kitterella's Welt
27.2.: Das oben genannte Sonder-Interview dem Andreas Suchanek 
28.2.: Die Vorstellung der Protagonisten bei mir und Viktoria von The Librarian and her  Books
01.3.: Die Schauplätze der Serie bei Nannis Welt  und Thoras Bücherecke
02.3.: Autoren-Interview 
04.3.: Bloggerstatements zur Serie bei die Bücherfreaks!





Kommentare:

  1. Die Idee ist echt sooo klasse ☺! Chloe mag ich sehr gerne, aber auch die anderen Charaktere sind interessant. Eure Umsetzung ist gut durchdacht! 😊 lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nadine,
      danke für dieses liebe Kompliment!
      Ich finde Chloe auch echt toll ;) Ich mag ihre raffe Persönlichkeit sehr :) Aber du hast Recht, dass Andreas die ganze Truppe super gestaltet hat :)

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.