Samstag, 27. April 2019

Shakespeares Enkel auf der Conventa in Löbau ...

Heute will ich euch von einem Erlebnis berichten. 
Ich war heute auf der Conventa bei uns in Löbau und habe dort dem Stand der Dresdner Buchhandlung Shakespeares Enkel vorbeigeschaut, weil es für mich als Bücherfan natürlich ein absolutes Muss ist. 

Und es hat mir sehr viel Spaß gemacht! Trotzdem Überschaulichkeit des Standes, war es eine tolle Atmosphäre und das Gespräch hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Dadurch habe ich den Neissufer Verlag kennengelernt, der seinen Sitz in Görlitz hat. Manchmal ist mein Blogger recht klein. Er ist auf die großen Städte gerichtet, in denen auch die großen Verlage angesiedelt sind. 
Dabei wäre es viel erschwinglicher, seinen Blick in das eigene Umfeld zu lenken, denn Görlitz ist eine Nachbarstadt meiner Heimatstadt und damit alles andere als weit weg. 

Der Neissufer Verlag verlegt Kinderbücher und Erwachsenenbücher und baut sein Programm stetig aus. Besonders toll finde ich an den Geschichten, dass auch der Handlungsort in meiner Heimat angesiedelt ist.

Auf der Werkschau waren aber natürlich auch andere Verlage vertreten, die tolle Geschichten im Gepäck hatten. 



Natürlich konnte ich auch nicht ohne Buch gehen. Ich wurde sehr nett beraten, weswegen ich natürlich absolut nicht nein sagen konnte. 
Und dann ist es diese Geschichte geworden. 


Die Aufmachung des Buches "Karatabar: oder die Suche nach dem verlorenen Reich" von Ulla Kerckhoff, das eben im Neissufer Verlag erschienen ist.

Das Buch wurde bereits vor einem Jahr veröffentlicht und ist als gebundene Ausgabe für 22 Euro erhältlich. 




Aber ich denke, euch interessiert vor allem, worum es in der Geschichte geht:


Mitten hinein ins 15. Jahrhundert der chinesischen Ming-Dynastie führt die beiden Kinder Sina und Jonas ihr Abenteuer. Dabei fängt alles so harmlos an, als Jonas seine Cousine in den Sommerferien in Frankreich besucht. Bei einem ihrer Strandausflüge entdecken sie ein geheimnisvolles Gefäß. Als sie das mit reichlich kleinen Kalkmuscheln übersäte Glas vorsichtig öffnen, fällt Sina eine Brosche in Form einer smaragdgrünen, mit Edelsteinen besetzten Eidechse in die Hand. Durch deren Wärme, bewegt sie sich plötzlich, dehnt und streckt ihre Glieder und breitet ihre Flügel aus. Als Angehörige der Sippe der Draco volans magica und des Sprechens mächtig, erklärt sie den Kindern, dass nur sie das verlorene Reich von seinem Zauberbann erlösen können. Unvermittelt beginnt die Flugeidechse zu wachsen, bis sie schließlich so groß ist, wie ein ausgewachsenes Krokodil.
„Setzt euch auf meinen Rücken und haltet euch fest“, fordert sie die beiden gutmütig auf, die sich wie im Traum auf ihr niederlassen. Wie durch Geisterhand, öffnet sich das breite große Fenster von Jonas Zimmer. Die Eidechse breitete ihre Flughäute aus, und schon gleiten sie in die Nacht hinein. Sina und Jonas haben immer noch kein Wort miteinander gesprochen und ihr anfängliches Staunen weicht einem beklemmenden Gefühl. Auf welches Abenteuer haben sie sich da eingelassen?
Wenn ihr neugierig erfahrt seid, kommt ihr hier direkt auf die Seite des Verlages. 
Wenn ihr mehr besondere Bücher entdecken wollt, solltet ihr hier  auf der Website der Buchhandlung Shakespeares Enkel vorbeischauen, wo ihr zahlreiche tolle Geschichten entdecken könnt. 

"Karatabar" hat ebenso einige Besonderheiten. Nicht nur, dass die Geschichte bis jetzt zahlreiche positive Rückmeldungen erhalten hat, das Cover ist auch noch in einer richtig tollen Aufmachung gestaltet. Außerdem ist eine Endloszauberkarte dabei, die die Autorin selbst gezeichnet und konzipiert hat, was ich echt ziemlich cool finde. 

Das ist also mein neuerster Buchzuwachs. 
Was war euer letzter Bucheinkauf?



Eure Ann-Sophie

Kommentare:

  1. Hallo Ann-Sophie,

    meine letzte Erwerbung war der letzte Teil von Neal Shusterman Buchreihe " Vollenendet" ...Die Wahrheit....

    Toller letzter Teil......vielleicht kennst Du zumindest den Autoren auch schon ...Ann-Sophie?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reading is like taking a journey28. April 2019 um 16:02

      Hey Karin,
      ich glaube, du hattest ihn schon einmal erwähnt. Aber so richtig kenne ich ihn noch nicht. Seine Reihe klingt auf jeden Fall spannend. Das schaue ich mir mal genauer an und setze es auf meine Wunschliste.

      Danke dir für deine Empfehlung!

      LG Ann-Sophie

      Löschen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.