Donnerstag, 22. August 2019

Wo sind die Männer abgeblieben ... eine bedeutende Frage beim Top Ten Thursday!



Ich bekomme es wieder pünktlich hin! So langsam scheint das mit mir und der Regelmäßigkeit noch etwas zu werden.
Das heißt, heute ist wieder Donnerstag und damit Zeit für den Top Ten Thursday!

Diese wird von Aleshanee von dem Blog Weltenwanderer ausgetragen, die uns auch diese Woche wieder mit einem interessanten Thema beehrt, das es wirklich in sich hat.

Heute geht es um folgendes Thema:


10 Bücher mit EINEM männlichen Hauptprotagonisten 


Auch heute war es alles andere als ein einfaches Thema, denn ich habe festgestellt, dass die Frauen bzw. Gruppen wirklich sehr stark im Bereich Fantasy aber auch in meinem restlichen Regal dominieren. 
Manchmal hat man ein Grüppchen an Männern wie zum Beispiel in der "Farbseher-Saga" von Greg Walters, die ich total gerne mag. Aber die heutigen Bedingungen sind: Keine Pärchen, keine Grüppchen. 

Deswegen habe ich heute auch keine 10 Bücher gefunden, sondern leider nur 8. Aber ich finde, auch das kann sich sehen lassen.


"Heliosphere 2265" von Andreas Suchanek 

→ Hauptfigur ist Captain Jayden Cross, der immer den Mittelpunkt der Serie einnimmt.

Darum geht es: Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Bereits ihr erster Auftrag führt die Crew in ein gefährliches Abenteuer. Eine Bergungsmission entartet zur Katastrophe. Umringt von Feinden muss Captain Cross eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die über Leben und Tod, Krieg oder Frieden in der Solaren Union entscheiden könnte ...

(Cover/Klapptext: Greenlight Press)


"Nafishur - Praeludium Dariel" von Mary Cronos

→ Hauptprotagonist dieser Geschichte ist der Vampir Hunter Dariel, wie der Titel schon verrät

Darum geht es: Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt.
Bereits ihr erster Auftrag führt die Crew in ein gefährliches Abenteuer. Eine Bergungsmission entartet zur Katastrophe. Umringt von Feinden muss Captain Cross eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die über Leben und Tod, Krieg oder Frieden in der Solaren Union entscheiden könnte ...
(Cover/Klapptext: Mary Cronos)





"Eragon 1 - Das Vermächtnis der Drachenreiter" von Christopher Paolini 

→ Auch wenn er eine treue Gefährtin an seiner Seite hat, ist die "Eragon"-Reihe mit Eragon als Dreh- und Angelpunkt hier genau richtig.

Darum geht es: Als Eragon auf der Jagd einen blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben verändern wird. Denn aus dem Stein schlüpft ein Drachenjunges und beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt. Über Nacht wird er in eine schicksalhafte Welt voller Magie und dunkler Mächte geworfen, die regiert wird von einem Herrscher, dessen Grausamkeit keine Grenzen kennt. Mit nichts als einem Schwert bewaffnet, stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse, an seiner Seite seine treue Gefährtin, der blaue Drache Saphira.
(Cover/Klapptext: cbt Verlag)



"Die Feuerleiter seiner Majestät 1 - Drachenblut" von Naomi Novik

→ Hauptprotagonist Will Laurence sieht sich mit einer nicht geahnten Herausforderung konfrontiert und ist Hauptfigur der gesamten Reihe

Darum geht es: Als die HMS Reliant eine französische Fregatte aufbringt, kann Captain Will Laurence noch nicht ahnen, wie sehr sich sein Leben bald schon ändern wird. Denn die Fregatte hat eine höchst kostbare Fracht an Bord: ein noch nicht voll ausgebrütetes Drachenei, dem schon bald eine jener sagenhaft mächtigen Flugkreaturen entschlüpfen wird. Will Laurence weiß um seine Pflicht: Er muss dem Drachen einen Namen geben und so der lebenslange menschliche Begleiter dieses Geschöpfes werden. Auch wenn das bedeutet, dass er die Planken seines geliebten Schiffes für immer verlassen und sich in die Lüfte erheben muss – als ein Feuerreiter Seiner Majestät …
(Cover/Klapptext: Blanvalet)

"Cyberempathy" von E.F.v. Hainwald 

→ Man begleitet die Hauptfigur Leon auf ein wirklich spannendes ... Abenteuer, wenn man so will.

Darum geht es: Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft es verbindet die Empfindungen der Menschen. Kybernetik, Genetik und Holografie sorgen für ein langes Leben voller Gesundheit, Kraft und Schönheit. Die Welt scheint endlich Frieden gefunden zu haben und die Menschheit bereit, in das Universum vorzudringen. Der renommierte Erinnerungskonstrukteur Leon lebt in den oberen Ebenen der vertikalen Stadt Skyscrape und schon bald wird er mit seiner großen Liebe Janica verheiratet sein. Doch die fatalen Folgen eines dubiosen Auftrages werden ihm zum Verhängnis. Er wird zum Spielball der Mächtigen und sein bisher so von Erfolg beschienenes Leben liegt innerhalb kürzester Zeit in Scherben. Als er schließlich in die unteren Ebenen der Stadt abgeschoben wird, erlebt er eine Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeit. Der menschliche Körper ist nur eine austauschbare Puppe und die dort fehlende Verbindung zum Cybernet stellt sein gesamtes Sein als Mensch infrage. Doch ausgerechnet an diesem gefühlskalten Ort berührt jemand unerwartet sein Wesen und das intensiver, als es die künstliche Empathie jemals hätte ermöglichen können. Ist der vermeintliche Segen vielleicht doch ein Fluch oder nur der logische Schritt der Evolution?
(Cover/Klapptext: Gedankenreich Verlag)


"Der Marsianer - Rettet Mark Watney" von Andy Weir 

 → Unschwer zu erraten, um wen es sich hier dreht, würde ich sagen. 

Darum geht es: Gestrandet auf dem Mars
Bei einer Expedition auf dem Mars gerät der Astronaut Mark Watney in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aus seiner Ohnmacht erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Nahrung. Ohne Ausrüstung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Für Mark Watney beginnt ein spektakulärer Überlebenskampf …
(Cover/Klapptext: Heyne)




"Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt" von Akram El-Bahay

→ Die Geschichte handelt von dem Dieb Sam, der die Welt der Bücher mal anders kennenlernt.

Darum geht es: Sam ist ein Dieb - aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen ...
(Cover/Klapptext: Bastei Lübbe)


"Die Magie der Namen" von Nicole Gozdek 

→ Hauptfigur ist ein Man auf der Suche nach sich selbst.

Darum geht es:  In Mirabortas bestimmt allein dein Name, wer du bist. Er entscheidet, welchen Beruf du ausübst, ob du Vermögen hast, ja, sogar wie du aussiehst. Denn jedem Namen wohnt eine einzigartige, unsterbliche Magie inne. Der 16-jährige Nummer 19 wünscht sich nichts sehnlicher, als einen großen Namen zu erhalten, der sein Leben als Außenseiter beendet. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Sein Name, Tirasan Passario, ist den Gelehrten gänzlich unbekannt. Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm jetzt noch Auskunft über seine Identität geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ...
(Cover/Klapptext: Piper)


Welche Bücher fallen euch sofort ein, wenn es um männliche Hauptfiguren geht?
Leider erschreckend wenige, oder?



eure Ann-Sophie

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ja, die Farbseher Saga kenne ich, bzw. den ersten Band - das wäre jetzt an sich schon passend, aber ich war da bei mir schon eher streng, denn auch Harry Potter hab ich für mich ausgeschlossen. Denn auch wenn die Reihe seinen Namen trägt und er im Mittelpunkt steht, gehören Ron und Hermine in dieser Geschichte einfach dazu :D

    Aber es freut mich dass du da so genau hingeschaut hast!

    Nafishur hab ich heute in einer anderen Liste schon entdeckt, das hatte ich -glaub ich- mal auf meiner Wunschliste. ^^

    Eragon mochte ich leider nicht, da hab ich Band 1 nach 200 Seiten abgebrochen ... ähnlich gings mir leider mit Cyberempahty. Das Cover find ich ja mega und auch der Autor ist mir sehr sympathisch, aber an seinen Stil kann ich mich wohl nicht gewöhnen.

    Dafür hat mir Der Marsianer sehr gut gefallen, der wäre beinahe auch auf meiner Liste gelandet :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,
      Ja genau das habe ich bei Harry Potter nämlich auch gedacht :) Das zeigt nochmal, dass es wirklich gar nicht so einfach ist ^^

      Schade, dass Eragon und vor allem Cyberempathy dir nicht gefallen haben. Bei Eragon hat es bei mir dann beim vierten Band aufgehört mit der Begeisterung. Den fand ich wirklich nicht gut...

      Mir ist auch aufgefallen, dass meine Liste heute durchaus auch Das Thema "Blaues Cover" hätte haben können :D

      Ich wünsche dir auf jeden Fall wie immer ein tolles Wochenende!

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen
    2. Eragon hatte ich ja echt lange vor mir hergeschoben und als ich es dann endlich lesen wollte hatte ich so richtig Lust da drauf - aber ich fands einfach nur langweilig :/
      Auf Cyberempathy hatte ich mich auch total gefreut, auch weil das Thema mich angesprochen hat und ich finde ja das Cover so mega *.* Aber es soll wohl nicht sein ...

      Oh ja, da sind heute wirklich viele blaue Cover vertreten, und auch viele richtig schöne <3

      Löschen
  2. Hallo Ann-Sophie,

    das heutige Thema fand ich gar nicht so leicht, daher sind bei mir viele Krimis und Thriller zu finden. Von deiner Liste kenne ich nur "Der Marsianer", allerings den Film. Die anderen Bücher sind nicht ganz mein Beuteschema.

    Hier sind meine Top Ten

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabrina,
      ich kann dir nur zustimmen, dass das heutige Thema echt nicht einfach war. Ich bin auch froh, dass ich überhaupt ein wenig gefunden habe ^^
      Aber ich finde es toll, dass man beim TTT eben immer auch andere Genre entdeckt ;)

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen
  3. Hallo, hier kenne ich tatsächlich einmal ein paar Bücher. Andreas Suchanek ist ja, wie ich, aus Karlsruhe. Da gehört es sich, dass man seine Bücher kennt. Die Bücherstadt subbt noch, ich mag es erst lesen,w enn ich alle Bände habe. Die Magie der Namen steht in meiner Wunschliste. Eragorn habe ich vor Jahren gelesen aber ab Band 2 mochte ich es nicht mehr so sehr. Und Naomi NOvik subbt die ganze Reihe noch. Eine schöne Liste. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Petra,
      das ist ja toll, dass wir uns da so einig sind! Und ich beneide dich ja so darum, dass du in Andreas' Nähe wohnst! Als Dresdnerin bin ich da leider etwas sehr weit weg :/ Aber vielleicht zieht es meinen Freund und mich ja mal in die Region, wenn wir mit dem Studium fertig sind :)

      Naomi Novik ist ja immer wieder richtig gut, finde ich ^^Das solltest du wirklich mal versuchen ;)

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen
  4. Hey Ann-Sophie :)

    Nafishur haben wir heute gemeinsam ;)
    Ansonsten habe ich noch Eragon und Drachenbrut gelesen. Bei ersterem hätte ich spontan nicht mehr gewusst, ob nur Eragon Erzähler ist und letztere ist mir gar nicht eingefallen, auch wenn ich sie wahnsinnig gerne mochte :)

    Liebe Grüße
    Andrea
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,
      Ich war mir bei Eragon auch nicht sicher und habe extra nochmal nachgeschaut ^^ Er ist zwar nicht dauerhaft der alleine Erzähler, aber ich würde schon sagen, dass es auf jeden Fall in das heutige Thema passt ^^auch wenn das wie immer nicht so einfach war.

      Ich bin auf die nächste Woche gespannt :) da habe ich mir das Thema noch gar nicht angeschaut :o

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen
  5. Hallo Ann-Sophie, :)
    Bücherstadt habe ich auch auf der Liste und ich mochte das Buch sehr. :)
    Eragon habe ich auch gelesen und mir hat die Reihe gefallen. :) Ich glaube aber, dass ich das neue Buch, das erschienen ist, nicht lesen werde, weil ich die Reihe lieber so in Erinnerung behalten möchte.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Marina,
      mir geht es genauso, was Eragon angeht. Ich empfand den vierten Teil schon zu sehr als "Ausschlachten" der Geschichte. Ich finde es auch besser, die Geschichten so in Erinnerung zu behalten :)

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen
  6. Guten Morgen!

    Ich habe leider noch kein Buch von deiner Liste gelesen ("Eragon" habe ich vor Jahren einmal angelesen, aber so richtig gepackt hat das Buch mich damals nicht), doch "Heliosphere 2265" will ich auf jeden Fall noch lesen, da ich von Suchanek andere Bücher kenne und diese mochte.
    "Drachenblut" steht im Regal meiner Schwester und das Buch will ich mir auch definitiv noch ausleihen; von "Der Marsianer" kenne ich den Film, den ich toll fand, und das Buch steht schon griffbereit bei mir im Regal. "Bücherstadt" und "Cyberempathy" habe ich auf der Wunschliste.
    Mein Beitrag

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kerstin,
      Da ist meine Liste mit deiner Wunschliste ja wirklich recht identisch ^^
      Wir scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben! Ich liebe Andreas' Bücher ja auch sehr und bin total gespannt, wie die Heliosphere gefallen wird. Das ist das einzige, wo ich mich noch nicht ganz rangetraut habe. Das Hörspiel fand ich ziemlich gut bisher und mein Freund liebt die Bücher :D Und ich liebe seine anderen Geschichten. Wir werden sehen!

      Auch bei Cyberempathy bin ich gespannt, was du sagst. Da scheiden sich ja die Geister. Ich gehöre zur Fan-Fraktion, wie unschwer zu erkennen ;)

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen
  7. Hallo Ann-Sophie,

    ich habe tatsächlich kein einziges deiner vorgestellten Bücher gelesen! Es ist echt eine Schande, dass ich immer noch nicht "Eragon" gelesen habe. Über die Jahre habe ich nur positives über die Geschichte gelesen und es ist ja praktisch schon ein Klassiker in der Buchszene. Auf meiner Wunschliste ist es schon gelandet, aber erst einmal muss ich meinen SUB abbauen :).
    "Die Magie der Namen" spricht mich auch sehr an. Vielleicht greife ich ja noch dazu...

    Liebe Grüße
    Emily von Mein Schreibtagebuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Emily,
      das ist wirklich eine Schande :P Ich würde "Eragon" mittlerweile auch als Klassiker bezeichnen. Auch wenn ich sagen muss, dass ich persönlich die Reihe nach hinten raus schwächer fand, aber das ist Geschmackssache. Lesen kann man es auf jeden Fall mal ;)

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Ann-Sophie

      Löschen

Hinweis zum Datenschutz

Ab dem 25. Mai 2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung, die DSVGO. Durch das Kommentieren werden automatisch über Blogger.com (Google) personenbezogene Daten wie Name, Email-Adresse und IP-Adresse gespeichert. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Abschicken des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten gespeichert werden. Weitere Informationen dazu findet ihr in der Datenschutzerklärung.